Fiktionale Frage Thema Navi?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

oder kommt dann die Gefahr das man vom Navi fehlgeleitet wird ?

Nicht unbedingt Fehlgeleitet. Du kommst schon an. Es kann halt nur passieren das: 

  • Dein Navi einen Feld / Wanderweg für eine befahrbare Straße hält
  • Vielleicht eine Anliegerstraße nutzt von dem es nicht weiß das es (mittlerweile) eine Anliegerstraße ist

Ein Navi ist nur so gut wie die zur Verfügung stehenden Karten ( Aktualität, vorhandene Metadaten etc)

Des weiteren kann man manchen Navis auch das nutzen von Autobahnen (/und ähnlichem) nicht vollkommen verbieten, sondern lediglich auf "Vermeiden" stellen. Dann kann es passieren das du trotzdem mal auf der Autobahn landest wenn es keine Alternative gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funkstille12
20.05.2016, 13:14

Vielen Dank für die Info

0

Das Problem, zumindest bei meinem Navi (Garmin Nüvi) ist, dass wenn ich die Autobahnen auf VERMEIDEN stelle, das Gerät den kürzesten Weg wählt und mich durch irgendwelche Quartierstrassen leitet, obwohl es z.Bsp. eine Umfahrungsschnellstrasse gibt. 

Es empfiehlt sich in jedem Fall trotz Navi, vorgängig Karten zu studieren und sich über die Gesamtstrassenlage ins Bild zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Karten einigermaßen aktuell sind, dürfte da nichts schiefgehen. Hatte bisher eins von Falk und jetzt von Garmin, nie bin ich falsch geleitet worden. Wie das bei den Billignavis ist, kann ich nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das klappt dann auch ohne AB einwandfrei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?