Figur bei Frauen?

9 Antworten

Pass up. Pauschalisieren kann man das nicht, jedoch kann ich grob aus meinen Erfahrungswerten berichten.

Bis vor nem Jahr war ich noch adipös (99 kg auf 1,67 m) und in dem Zeitraum war ich unsichtbar. Auf einer Party hätte man mich als Zimmerdekopflanze hinstellen können, selbst der Pflanze hätte man mehr Beachtung geschenkt.

Sobald die ersten 10 Kilo weg waren und ich langsam wieder Taille hatte, fingen allmählich die Männer auch an zu gucken. Jedoch überwiegend ältere ab 40+.

Als weitere 10 Kilo weg waren, so ca. 80 kg, wurden auch andere Männer auf mich aufmerksam. Darunter auch viele Sportliche. Jedoch hätten sie einen nur fürs Bett und heimlich gewollt. In der Öffentlichkeit wollen sie sich nur mit sportlichen Püppchen zeigen (selten ist es anders).

Als ich dein Gewicht erreichte, wurde ich öfter angesprochen, primitiv angemacht usw.

Jetzt bin ich bei 63 kg. Werde als schlank und kurvig bezeichnet, hier und da wird man angestarrt, manche drehen sich nach einem um, die Wenigsten sprechen einen mittlerweile an (trauen sich wohl nicht). Oftmals merke ich im Fitnessstudio die Blicke auf mir ruhen. Nicht immer, aber an manchen Tagen. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, bin ich teilweise öfter der Blickfang, da ich auch von der Kleidung her optisch mehr heraussteche (trage z.b. gerne kleider, Strumpfhose usw.).

Es ist auch nicht nur die Figur, sondern auch der Kleidungsstil und die Ausstrahlung, die sich auch bei mir mit änderte. Je schlanker ich wurde, desto weiblicher dir Figur. Desto mehr fühlte ich mich als Frau und so nahm es auch immer mehr seinen Lauf. Sowohl optisch als auch von der Gangart, mimik, Gestik etc.

Und nochmal: ich rede von meiner Erfahrung.

26

es gibt aber auch eine Untergrenze: mit 49kg bei 1,70 sind öfter Männer hinter mir die Treppe runtergefallen und ich wurde den ganzen Tag von Männern angestarrt, Taille , Po, Schritt, Brüste, je nach Mann. Sehr viele haben sich nach mir umgedreht.

Mit 44kg (Magersuchtsepisode durch Stress und Liebeskummerr) war ich auf einmal nicht mehr sexy für die Männer. Man schaute mir nicht mehr hinterher und es gab auch keine Pfiffe mehr höchstens negatives Getuschel.

0
36

Ja die Untergrenze gibt es. Wo ich zum Glück wirklich nicht dazugehöre. :‘) danke für deine Ergänzung!

0

Ich würde erstmal sagen, keine Extreme. Also, nicht extrem dünn, nicht extrem dick. Das ist erstmal ein wichtiger Faktor. Und nein, kurvig bedeutet nicht fett. Und schlank bedeutet nicht magersüchtig. Für dich wäre der optimale Gewichtsbereich zwischen 50 und 80kg.

Ich persönlich finde sportlich / athletisch / muskulös sehr schön. Da ist das Gewicht aber nicht aussagekräftig. Da kommt es auf das Verhältnis zwischen Muskulatur und Körperfett an. Zum Beispiel deine Größe und Gewicht. 70kg können mit einem hohen Körperfettanteil etwas dicker und auch kurvig wirken (je nach dem). Oder, mit 20% Körperfettanteil wärst du super athletisch und durchtrainiert und hättest fast ein Sixpack.

Deswegen, eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht.

Aber, es hört sich immer doof an. Aber es stimmt. Die Ausstrahlung ist wichtig und macht attraktiv. Deshalb ist es am wichtigsten, dass du dich wohlfühlst. Denn wenn du dich wohlfühlst, strahlt du das auch aus. Und das macht attraktiv.

Hi dnplisa.... das ist bei jedem anders... Ich finde es schwachsinnig sich da so verrückt zu machen (ohne jemandem zu Nahe zu treten zu wollen).

Wenn du absolut übergewichtig bist ist das in erster Linie erstmal ungesund und dann auch, ja vermutlich für die meisten unattraktiv.

Ich schätze Natrürlichkeit, alles was gesund und normal ist ist gut:)) Wenn der eine dann paar Kilo mehr oder weniger drauf hat ist egal. Der Charakter kommt dann auch dazu und kann schöne Menschen unattraktiv machen.

Fazit: Es muss allgemein passen.

1.67-70Kg hört sich normal/gesund also gut an.

Lg

36

4-5 Kilo Übergewicht sind weder ungesund noch bedenklich, wie das bei ihr der Fall ist... wäre sie stark adipös, sähe das anders aus. :)

0

Was möchtest Du wissen?