Fiese Furunkel über die Feiertage, wie soll ich mich verhalten, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, ich glaube, dass der Körper das abbauen kann, aber du musst ihn maximal dabei unterstützen. Kolloidales Silber ist gut, würde ich noch weiter nehmen. Ich habe die besten Erfahrungen gemacht mit Aktiv - Kohle - Umschläge. Du kannst das Pulver mit Wasser anrühren und ein wenig Leinsamen dazugeben. Kohle absorbiert noch besser als Heilerde. Bei so starken Entzündungen muss man die Auflagen alle 30 min wechseln, damit es keine Rückvergiftung gibt. Ich würde auch unbedingt höhere Dosen Kurkumapulver nehmen (zusammen mit schwarzem Pfeffer oder Kapern wegen des Quercetins) das ist ein sehr starker Entzündungshemmer.

Damit bekämpfst du aber nur das Symptom, die Ursache jedoch noch nicht. Ich habe früher auch unter Furunkeln gelitten und einige meiner Verwandten. Hauptverantwortlich dafür war das Schweinefleisch, das wir aßen. Ich empfehle Dir auf jeden Fall  zur Unterstützung Deines Immunsystems Pflanzennahrung und Vollwertiges. Keine tierischen Sachen und besonders kein Schweinefleisch oder Muscheln und solche Dinge, sie sind sehr stark belastet. Verzichte auf Zucker, Junk-Food, Alkohol, Nikotin, Kaffee. Möglichst nur frische Sachen und viel Rohes essen. Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum, den kannst du auch möglichst roh essen und zerdrückt. Das ist Heilnahrung. Dann kann Dein Körper es schaffen. Vielleicht solltest du Deine Ernährungsgewohnheiten überprüfen und notfalls anpassen. Ich habe 30 Jahre nichts mehr damit zu tun, aber ich esse kein solches Fleisch mehr.

Wünsche Dir alles Gute. Das neue Jahr ist doch ein guter Moment für einen gesunden Neustart. Probier es aus! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinigkeit90
01.01.2016, 13:57

Danke für die Tipps. Schon wegen meiner Neuro versuche ich mich gesund zu ernähren, aber über die Feiertage ist das ja immer schwer. Schweinefleisch ist wirklich Mist, da gebe ich dir recht. Ja, mein Körper will mir damit ja irgendwas sagen und ich muss die Ursachen finden. Ich werde es mal probieren

0

Ich geb dir recht, das sieht blöd aus wenn du deswegen ins KH gehst. Das ist ja nun kein Notfall oder unerträglich.

Ich kenne das Furunkelproblem, habe selber immer wieder mal welche an den blödesten Stellen. Es tut weh und es nervt.

Da ich auch nicht ständig deswegen zum Arzt rennen will, nehme ich dafür die Zugsalbe. In den meisten Fällen öffnet sich mit Zugsalbe nach spätestens 2 Tagen der Furunkel selbst und entleert sich und danach geht alles zurück.

Ich musste nur einmal vom Hautarzt einen öffnen lassen, weil er unterm Ohr so groß und schmerzhaft war, das ging garnicht mehr.


Also ich würde die Zugsalbe empfehlen. Drauf machen und wirken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinigkeit90
01.01.2016, 13:58

Danke, ich werde mir morgen mal welche besorgen. Danke für deine Tipps

0

Hi Kleinigkeit90,sollte die Furunkulose trotz zB Entleerung und Ausschälung wieder auftreten,wäre ein Labor sinnvoll vor allem die Bestimmung des Blutzuckers und des Hb1Ac.Ein auftreten von Diabetes kann durchaus mit Furunkel einhergehen.Manchmal kann  auch wiederholte Reibungen der Nackenregion zB durch Kleidungsstücke eine Furunkulose verursachen.Gleichzusetzen mit einer Infektion,wenn zB die Abwehr geschwächt ist.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Immunsystem ist eventuell geschwächt. Hast du dich schon einmal auf Diabetes untersuchen lassen? Du solltest auch deinem Hautarzt, falls er noch nichts davon weiß, von deinen Furunkeln berichten. Denn Kortison ist ein die Immunabwehr unterdrückendes Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinigkeit90
01.01.2016, 14:29

Nein, darauf habe ich mich nicht testen lassen, die Probleme habe ich erst seit wenigen Tagen so schlimm. Sonst fühle ich mich gesund. Ich weiß nicht, ob es mit meiner Neuro zusammhängt, aber die habe ich schon lange und das Furunkel-Problem ist ganz neu für mich. Ich werde dann so bald wie möglich zu meinem Hautarzt gehen.

0

zum Arzt..

bitte mit Abständen schreiben...sonst hat keiner Lust das zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?