ficus natasja umtopfen?

3 Antworten

Das hängt vom Blümchen (bzw. seiner Größe) ab: wenn der Topf von der Größe eigentlich völlig ok ist und es nur darum geht, wieder frische Erde zu verwenden, dann kann man problemlos wieder auf die gleiche Topfgröße zurückgreifen. Man muss nicht zwangsläufig zum Umtopfen immer einen größeren Topf nehmen - oft ist gerade der "größere Topf" der Anlass für die Umtopfaktion, aber gerade bei ausgewachsenen oder sehr langsam wachsenden Blümchen kann es ruhig bei der ursprünglichen Größe bleiben.

Ich würde es davon abhängig machen, wie gut der Ballen durchwurzelt ist. Ist wenig bis gar keine Erde mehr zu sehen, nimm einen größeren Topf. Ist noch Erde zu sehen, drücke den Ballen und schüttel die alte Erde ab, dann mit neuer Erde in den alten Topf zurück:

welchen sinn hätte dann ein umtopfen?

Was möchtest Du wissen?