FIBU und normale Buchung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun mal ganz einfach:

Buchhaltung ist ein Obergegriff. Innerhalb der Buchhaltung gibt es verschiedene andere Buchhaltungen, wie Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung.

Innerhalb der Finanzbuchhaltung gibt es die Hauptbuchhaltung (Sachkonten) und Nebnbuchhaltungen (Personenkonten (Debitoren = Kunden und Kreditoren = Lieferanten)). Die Umsätze der Personenkonten werden summarisch in der Sachkontenbuchhaltung gebucht. Alle Vorgänge müssen in der Finanzbuchhaltung gebucht werden. Der besseren Übersicht wegen werden bzw. können Kunden- und Lieferantentransaktionen in den jeweiligen Personenkonten gebucht werden. Ich hoffe, ich konnte helfen.

Sorry das ich spät antworte..Vielen Dank für deine Antwort :)

0

vielleicht verstehe ich die Frage nicht richtig ... jedenfalls, es muss ja einen Kontenrahmen geben, also innerhalb der Fibu u.a. die Konten "Kreditoren" für die Kreditoren-Buchung und "Kasse" für den Bar-Einkauf?

die Kreditorenbuchhaltung ist ein Teilbereich der Fibu.

und egal ob Bargeschäft oder Überweisungen etc. alle Vorgänge werden in der Fibu erfasst

Aber was soll ich verstehen wen meine Vorgesetzte mir sagt: Ich buche das in FIBU oder in normales Buchhaltung. Gibts es da nicht irgend wie unterscheide?

0

Finanzbuchhaltung ist der Überbegriff fürs Ganze. Dazu gehören Kreditorenbuchungen genauso wir Barverkäufe usw....Ist das wieder so ne sinnfreie Frage aus Handels- oder Berufsschule?

ja kann man so sagen...ich mache grade die kaufmänisch Lehre und bin momentan in Buchhaltung tätig...Und ich kann mich nichts unter FIBU vorstellen ausser das FIBU eine Überbegriff für den Kreditoren und Debitoren usw.. sind...

0

Was möchtest Du wissen?