Fibromyalgie-Arzt in Thüringen gesucht?

2 Antworten

da kannst du bei deiner Krankenkasse nachfragen, die können dir eine Liste der Fachärzte schicken.

Habe mit der Krankenkasse telefoniert, die wissen auch keine Fachärzte. Außerdem sind die der Meinung, ich müsse erst mal zu einem normalen Hausarzt. Das hilft mir aber nicht weiter.

0

erkundige dich doch mal bei deiner krankenkasse. du warst doch bestimmt nicht bei einem normalen Allgemeinmediziner bisher - oder?

Doch, meine frühere Hausärztin war eine Allgemeinmedizinerin. Aber ich war nicht zufrieden.

0

Wie kann man als Transmann seinen Sextrieb steigern, damit die eigene Beziehung nicht daran zerbricht?

Bitte dringendst um Hilfe. Ich bin Transmann und wurde als Mädchen geboren. Meine beiden Operationen zur völligen geschlechtsumwandlung habe ich bereits seit 5 Jahren hinter mir. Vor den Operationen habe ich keinen sex gehabt da ich den eigenen Körper verabscheut habe. Das Bedürfnis war dennoch da sodass ich nicht selten ungern Hand anlegen musste. Seit der Operation spüre ich jedoch nicht mehr so viel wie vorher und habe viel weniger Lust auf Sex. Weiteres folgte dazu. Ich bin psychisch krank aufgrund diverser Geschehnisse und war desshalb vor 1 Jahr etwa in einer Klinik. Dort wurde mir etliches DIAGNOSTIZIERT. ADHS das ich jedoch nicht habe da keine der Medikamente mich ruhiger stimmten sondern genau das Gegenteil bewirkten, was gegen ADHS spricht laut meinem Psychiater. Borderline und starke Depressionen und Persönlichkeitsstörungen habe ich tatsächlich. Desshalb nehme ich seit rund 8 Monaten diverse Medikamente. Mein derzeitiges wirkt ganz gut. Ich fühle mich zwar oft müde deswegen und habe starke Hitzewallungen und Übelkeit, doch dies ist längst nicht das Problem. Vor meinem Klinik Aufenthalt hatte ich mit meiner Freundin recht oft Sex. Meist jedoch nicht mithilfe meines Penoiden sondern mit der Hand. Ich hatte Lust zum Sex obwohl ich unzufrieden bin aufgrund des geringen empfindens. Orgasmen hatte ich vorher auch noch einige. Doch seit ich aus der Klinik raus bin habe ich null Interesse mehr an Sex. Ich empfinde einfach nichts wie es vorher war. Meine Freundin leidet sehr darunter. Denn etwa 1x im Monat oder 2x befriedigt ich sie mit meiner Hand. Dann tue ich es jedoch nicht für mich sondern nur für sie. Es liegt nicht an ihr. Ich liebe sie und ihren Körper, doch mein Sex verlangen ist einfach weg. Ich fühle mich echt mies deswegen. 3x bin ich schon beim befriedigen von ihr eingeschlafen, da mich meine Tabletten eben auch sehr müde Machen. Zudem tun mir meine Hände auch schnell weh, aufgrund diverser früherer selbstverletzender Aktionen. Kann mir bitte jemand von euch weiterhelfen. Ich bin wirklich ratlos und restlos verzweifelt. Derzeit rede ich mit meiner Freundin nur das nötigste. Wir gehen und aus dem Weg und sie hat gesagt, dass sie dringend Abstand haben will von mir, da sie mich nicht mehr erträgt. Wenn andere gereizt und genervt sind überträgt sich dies auf mich und dann muss ich aufpassen was ich sage. Vor der Klinik bin ich jedes Mal ausgerastet und mit Messern und scheren auf mich los gegangen. Mithilfe der Tabletten schaffe ich es gerade so mich nicht mehr zu verletzen. Doch ich möchte meine Freundin auf gar keinen Fall verlieren. Sie ist und bleibt meine einzig, wahre Traumfrau. Kann mir jemand bitte weiter helfen was ich tun kann. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Danke im Voraus. Bitte nur ernst gemeinte Ratschläge und Tipps.

...zur Frage

Bin stark übergewichtig (BMI =39,9). Brauche "schnelle" erfolgreiche Tipps zum abnehmen. Wie gelingt es den Willen zum Abnehmen konsequent durchzuhalten?

Ich habe schon so vieles ausprobiert und leide sehr unter meinem gewicht. Habe körperliche Beschwerden und viele alltägliche Arbeiten führen zu Gelenkschmerzen, Schweißausbrüchen und Kurzatmigkeit. Es wurde Fibromylagie diagnostiziert. Die Blutwerte zeigen erhöhte Werte bei Cholesterin.

Seit drei Jahren bekomme ich von meinen Hausarzt außer ärztlichen Kontrollen keine Unterstützung und eher das Gefühl ich müsse mich "in Griff bekommen". Tatsächlich mangelt es mir an Selbstkontrolle und bin bei beruflichem und privatem Stress ein typischer Stressesser. Beruflich und privat hatte ich hohe Belastungen - seit kurzem habe ich den beruflichen Streß reduziert und eine Putzhilfe.

Seit 10 Jahren habe ich insgesamt 30 kg zugenommen. Meine Erklärungen: diverse Diäten (3x Weight Watchers - WW) und hinterher mehr z.B. hat drei Mal für einige Monate gut geklappt, jedoch konnte ich das langfristig nicht durchziehen. Es fehlt mir an Selbstbeherrschung und Disziplin - dafür mache ich mir oft Vorwüfe. Auch meine Wechseljahr-Hormone spielen verrückt Östradiol-Wert =16). Sport fällt mir sehr schwer. Bin sehr frustriert, wenn ich meine "alten" schönen Sommerkleider im Schrank hängen sehe und nur noch ein figurloses Hängekleid anziehen kann. In schwarz - denn helle freundliche Farben tragen ja sehr auf. Das Selbstwertgefühl ist tief gesunken und mein Mann findet mich zudem auch sehr unattraktiv und schämt sich mit mir. Ich könnte heulen!

Mein letzter Abnehmversuch war vor einem Jahr: von Februar bis Mai 10 kg und dann wegen einem Urlaub und damit verbundenen unregelmäßigen Essenszeiten und Hotelküche brach ich WW ab und habe bis die 10 kg plus 5 kg wieder zuenommen. Jetzt wiege ich so viel wie noch nie und habe gar keine Lust mich zu bewegen, weil alles so schwerfällig ist und meine Füße wehtun. Das einzigst schöne ist, wenn ich in den warmen Tagen mit den Kindern ins Schwimmbecken gehe.

Mir fällt es schwer, regelmäßig in meinem Alltag Bewegungskonzepte und Ernährungskonzepte einzubauen, so dass ich mich gefragt habe, ob das an mir persönlich liegt, an mangelndem Willen oder falscher Beratung durch den Arzt? Oder...?? Was kann ich denn ambulant machen? Mein Arzt hat außer einer Ernährungsberatung keine Idee. Gibt es eine gute für mich passende Klinik in Süddeutschland oder an der Nord-/Ostsee?

Wenn jemand noch eine Frage an mich hat, würde ich mich über einen weiteren Austausch sehr freuen.

...zur Frage

GdB bei Fibromyalgie?

Hallo :)

erstmal wurde bei mir letzes Jahr im September Fibromyalgie festgestellt nach fast 8 Jahren. (fing mit 11 an, heute bin ich fast 19). Bei mir ist es so schlimm, dass mir teilweise meine kompletten Finger versteifen und ich richtig schlimme Schmerzschübe hab, ganz besonders schlimm betroffen sind davon Rücken, Knie, Ferse und Handgelenke. Meine Ärztin gibt mir seit November 2014 das Antidepressivum "Saroten" um mein Schmerzzentrum zu unterdrücken nur leider hilft mir das nicht wirklich.... Jetzt ist es soweit dass ich kurz vor dem Ende meiner Ausbildung zur Fremdspachenkorrespondentin und ich suche verzweifelt nach einer Stelle. Meine Lehrerin brachte mich auf die Idee einen Behindertenausweis zu beantragen damit ich wenigstens ein bissen mehr Chancen habe auf dem Arbeitsmarkt und auch Kündigungsschutz. Jetzt meine Frage: Wie viel Prozent werde ich theoretisch bekommen bei einer Fibromyalgie die mit Antidepressiva behandelt wird und mich doch sehr einschränkt im Alltag?

Danke für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Welche Dialekte spricht man in Thüringen?

...zur Frage

Wie lange dauern eure Fibromyalgie-Schübe?

Mich würde mal interessieren, wie lange eure Fibro-Schübe im Schnitt so dauern. Wie lange dauerte euer “kürzester” und “längster” Schub? Und was tut ihr gegen akute Schübe?

...zur Frage

Warum schreibt man Franken-Thüringen Express?

Hallo zusammen, ich interessiere mich für das Kennzeichen in den Zügen RE, der zwischen  Nürnberg - Würzburg, Nürnberg - Sonneberg (Thür) und Nürnberg - Jena Saalbf regelmäßig verkehren. Warum heißt aber der Zug Franken-Thüringen Express, nicht Bayern-Thüringen Express?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?