Fibrom am Zungenrand ?

3 Antworten

Ein Zahnarzt / Mund-Kieferchirurg  da es sich bei deinem Fibrom augenscheinlich um ein Reizfibrom handelt und die Ursache bzw der Auslöser dafür meist scharf/spitzen Kanten vom Zahn oder Krone sind, was ebenso in Ordnung gebracht werden muß um ein erneutes Fibrom zu vermeiden.. 

Denn Dadurch wird, in deinem Fall diese Stelle an der Zunge gereizt wodurch ein solches Fibrom entstehen kann

Die Kosten müßte in dem Fall die Krankenkasse tragen, da es kein rein  optischer EIngriff ist.

Fibrom = Weichteiltumor. Denke nicht das so etwas bloss durch reibung entstehen kann. (Hab NF1, also genug Fibrome so dass ich mir ganz sicher bin)

0
@BumBamBim

Doch kann es , durch ständige Reizung können Fibrome auch entstehen.

0

Suche deinen Hausarzt auf und lass dich von dem vermitteln. Der wird am besten wissen, wohin du musst. 

Das hängt von deiner Krankenkasse ab. Wenn es dich aber stark beeinträchtigt, dann denke ich, dass es bezahlt wird.

Weißt du überhaupt, was ein Fibrom ist und wodurch es entstehen kann? Deiner Antwort nach zu urteilen offensichtlich nicht.

Der Hausarzt ist da die völlig falsche Adresse. Für ein Fibrom am Zungenrand ist der Zahnarzt zuständig, da erst mal die Ursache beseitigt werden muss. Eventuell wird der Zahnarzt an einen Kieferchirurgen überweisen. Die Behandlung bezahlt selbstverständlich die Krankenkasse. 

0
@mariontheresa

Genau, weil ein Hausarzt davon natürlich keine Ahnung haben kann. Klar ist der Zahnarzt vielleicht wirklich der bessere Ansprechpartner, aber ich bin mir sicher, dass der Hausarzt die Patienten auch gut weiter vermitteln kann.

2
@mariontheresa

....trotzdem kann der Hausarzt erst einmal feststellen, welcher Facharzt im Einzelfall zuständig ist, mariontheresa, da ist nichts falsches dabei. Von daher kann der Betroffene durchaus seinen HA zu rate ziehen.

2

Ich hatte eine grosse Aphthe an der Stelle, die heilte erst nach drei Wochen ab kurz danach war das Fibrom da...es waren aber auch schon mehrfach Aphten im Mund und Zungenbereich nur das ist das erste Mal mit dem Fibrom.... vielleicht war das der Auslöser!??

Pickel ausgedrückt: Gehen die Rückstände weg?

In letzter Zeit hatte ich sehr viel Prüfungsstress und da habe ich angefangen, in meinem Ausschnitt ein paar Pickel auszudrücken. Nachdem die Krusten abgegangen sind, ist eine weiße und empfindliche Haut zurückgeblieben. Wenn ich in die Sonne gehe, bildet sich um diese weiße Stelle ein dunkler Farbton. Wie lange dauert es, bis diese weiße Haut wieder normal wird? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Kostenbeteiligung bei Zahnspange?

Ein Zwölfjähriger, der Mitversicherter in einer gesetzlichen Krankenkasse (Audi BKK Bayern)ist, soll eine Zahnspange bekommen. Die genaue Behandlungsmethode steht noch nicht fest. Der Kieferorthopäde (docsander.de) prognostiziert Kosten von etwa 6.500 EUR über drei Jahre. Leider fehlt ein einziger Millimeter bei der Fehlstellung, so dass die Krankenkasse keinen Cent übernehmen wird und von den Eltern alles selbst bezahlt werden muss. Eine private Zusatzversicherung besteht nicht. Hat jemand Ahnung, wie viel die Kasse erfahrungsgemäß bei einer solchen kieferorthopädischen Behandlung übernommen hätte, hätte der Millimeter nicht gefehlt? Es heißt zwar immer 100 %, aber in der Praxis berichten viele davon, dass sie auf einem nicht unerheblichen Teil der Kosten sitzen geblieben sind, weil etliche Leistungen, die sinnvoll sind, gar nicht erstattungsfähig sind. Es geht hier nicht um eine Luxusbehandlung, sondern um eine Durchschnittsbehandlung.

...zur Frage

Zu welcher gesetzlichen Krankenkasse sollte man wechseln?

Hallo,

zur Zeit bin ich bei der HEK und bin so unzufrieden wie ich noch nie mit einem Betrieb war. Der größte Spaßverein überhaupt.

Bei welcher Krankenkasse seid ihr ? und welche Erfahrungen habt ihr gemacht ? Ich möchte ganz normale Leistungen erhalten beim Zahnarzt, Allgemeinmediziner. Ich möchte das meine Krankenkasse meine Behandlungen bei Ärzten vollständig übernehmen.... weiterhin suche ich eine Krankenkasse die sich vor allem nicht quer stellt wenn man mal länger krank ist und einem das Krankengeld nicht verweigert. Vielen Dank für eure Tipps :)

...zur Frage

Leistet die private Krankenkasse bei Medikamentenkauf ohne ärztliches Rezept?

Wegen Entzündung der Nasennebenhöhlen wurden in der Apotheke dringend nichtverschreibungspflichtige Medikamente ohne Arztbesuch gekauft. Es gibt dazu also nur eine quittierte Rechnung der Apotheke und kein ärztliches Rezept. Zahlt die private Krankenversicherung in einem solchen Fall (Gelderstattungs-) Leistungen?

...zur Frage

Zahnarzt will Geld trotz Härtefallantrag

Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage. Mein Härtefallantrag für die fällige Erneuerung meiner Brücken und Kronen wurde bewilligt, da ich Leistungen nach dem ALG II (Hartz 4) beziehe. Nun sagt mir meine Zahnarzt ich müsste trotzdem für Vermessungskosten 150€ zahlen. Mir kommt das ein bissel wie Abzocke vor. Wenn diese Leistung nötig ist, warum ist sie dann nicht im Heil und Kostenplan aufgeführt, so das sie mit der Krankenkasse abgerechnet werden kann. Die Krankenkasse hat ja auch mitgeteilt, sie übernimmt 100% der Kosten. Warum fallen dann noch Kosten an, die im Vorfeld nicht angesprochen wurden und die ich nun zahlen soll? Was meint ihr dazu?

Würde mich über zahlreiche Antworten von euch freuen!

LG, Sonny Crocket

...zur Frage

Lichtes Haar und dünne Haare am Oberkopf

Hallo,

bin 20 Jahre alt und habe seit letztem Sommer bemerkt, dass ich am Oberkopf dünnere Haare bekommen habe und man bei entsprechendem Haarschnitt (also kurz) die Kopfhaut sieht. Man sieht es schon relativ stark. Geheimratsecken sind dagegen relativ gering ausgeprägt. Ich habe schon an erblichen Haarausfal gedacht, aber das kann eigentlich nicht sein da in meiner Familie niemand Haarausfall hat, mein Vater hat noch volles Haar und meine Großeltern auch. Kann der Haarausfall am Oberkopf auch andere Ursachen haben? Bin verzweifelt :(

MfG Patrick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?