Fiat Punto 176 nach 5 Tagen Batterie leer, warum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich tippe mal auf die Beleuchtung vom Kofferraum. Das war bei meinem Vater mal das Problem. Ansonsten ist es ziemlich schwierig, den Verursacher ausfindig zu machen.

Wenn man im Sicherungskasten gut an die Kontakte rankommt, könntest du da evtl. mal mit nem Amperemeter messen, ob irgendwo Strom verbraucht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poliei
03.12.2013, 18:16

oder auch Handschuhfach beleuchtung

0

Dazu mlemmt man ein Amperemeter zwischen Batterie und Auto an und misst den Verbraucht. Dann kann man wenn da ein ungewöhnlich hoher Ruhestrom vorhanden ist durch ziehen der SIcherungen feststellen welcher Stromkreis das ist.

Allerdings hat das den Nachteil, dass wenn aus irgendeinem Grund was sehr starkes eingeschaltet wird, ein normales Multimeter kaputt geht.

Hier bietet sich der Umgekehrte Weg an. Aus einer Sicherung bastelt man sich einen Adapter für ein Amperemeter, hier unbedingt noch eine Sicherung die dem höchsten Strom den das Multimeter schadlos verkraftet in Serie schalten. Dann nacheinander jede Sicherung ziehen und die Adaptersicherung rein stecken zum messen. So kann man dann nacheinander die Stromkreise testen und findet so Stromkreise wo im Ruhezustand Strom fließt.

Die Steuergeräte ziehen ein bischen Strom, das ist völlig normal. Je nach Auto ist es auch normal, dass die Batterie nach wenigen Tagen Stillstand leer ist, allerdings sind 5 Tage für ein normales Auto deutlich zu kurz. Luxusschlitten können geparkt viel Strom verbrauchen, da kann das sogar normal sein.

Was bei abgeschalteter Zündung immer STrom kriegt sind neben den STeuergeräten (Alarmanlage, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung) das Radio, die Innenbeleuchtung, das Standlicht und ggf der Zigarettenanzünder.

Gerne bildet sich Feuchtigkeit in Türschaltern wenn deren Dichtungen oder Manchetten kaputt sind. Dann fließt ein Strom durch die Innenbeleuchtung der hich genug ist die Batterie auf Dauer stark zu belasten aber niedrig genug ist das Licht nicht deutlich angehen zu lassen. Durch austauschen des Schalters (ist nicht teuer) kann man das Problem leicht und billig lösen.

Um festzustellen ob ein Türkontakt etwas Strom weiter leitet kann man eine LED Mit Vorwiderstand (normale LED + 560Ω in Serie) benutzen. Einfach die "Birne" raus und die LED einstecken. DIe LED wird von einem Kriechstrom recht hell aufleuchten.

Tauscht man die Birnen der Innenbelechtung durch LED Varianten, so leuchten die deutlich wenn ein Schalter nicht mehr ganz abschaltet, allerdings ist das illegal da die Innenbeleuchtung von außen sichtbar ist und per Gesetz darf deswegen nur für das Fahrzeug zugelassene Leuchtmittel rein. Bei der Kofferraumbeleuchtung (kein Kombi) ist es aber eindeutig, hier darf man eine LED Soffite einsetzen. Die sind schön hell und machen die Batterie nicht leer - auch wenn die z.B. beim Camping durch offenen Kofferraum ständig leuchtet. Und wenn Du die hast, kannst Du die aich testweise in der Innenbeleuchtung ausprobieren ob die auch komplett aus geht wenn die Türen zu sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,

hatte das gleiche Problem ! Bei mir war es das Autoradio! Das war normal so eingestellt , das es mit der Zündung an und auch ausging! Durch einen Wackelkontakt , hat es sich aber immer wieder selbsständig eingeschaltet und so die Batterie leer genudelt!

Abhilfe konnte ich schaffen , wenn ich das Radio manuell ausgeschaltet und eine CD eingelegt hatte ! Denn der CD-Player war nicht von dem Wackelkontakt betroffen !

Das konnte aber auch erst die Fachwerkstatt rausfinden! Lösung wäre ein neues Radio gewesen. Da ich weiss , woran es lag , handhabe ich es so wie beschrieben und habe seitdem keine Probleme mehr !

Könnte auch bei Dir so sein !

GLG und einen schönen Abend , wünscht Dir ,clipmaus :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonbonmann73
03.12.2013, 16:36

ich habe schon ein anderes Autoradio eingebaut, das vorher in einem Corsa war wo es keine Probleme gab.

Die Problematik bestand auch in der Zeit in der gar kein Autoradio verbaut war

0

Gebe das Fahrzeug in die Werkstatt, sonst kann Du dir eine Batteriefabrik kaufen und einen Batterietauscher einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?