Fiat 1100 Oldtimer bis wann gebaut?

...komplette Frage anzeigen FIAT 1100 Bauj. ??? - (Auto, Oldtimer, Fiat) FIAT 1100 von hinten - (Auto, Oldtimer, Fiat)

2 Antworten

Vom 1100 gab es mehrere Versionen, die zum Teil gleichzeitig gebaut wurden.

Mit Selbstmördertüren:

1100-103

1100-103E

1100-103D

1100-103H

1100 Export

1100 Luxus

Mit normalen Türen, aber ganz anderer Karosse, wie ein schlechter Ausgestatterter 1200:

1100 Special

1100 D (103G)

1100 R (103P)

Die mit normalen Türen (1100er mit 1200er Karosse) gab es von 1960 bis 1970, die mit Selbstmördertüren (1100er mit 1100er Karosse) von 1953 bis 1965, wobei die in anderen Ländern als Steyer-Fiats, Neckar-Fiats, NSU-Fiats ein paar Jahre in kleinen Stückzahlen und in Afrika und Indien auch noch teilweise Jahrzehnte in größeren Stückzahlen weiter gebaut wurden. In Indien konnte man sowas noch um die Jahrtausendwende neu kaufen.

Vielen Dank, bei meinem Exemplar handelt es sich wohl um einen 1100 Export aber genau nachforschen kann ich wohl erst, wenn ich die Fahrgestellnummer habe und wieder in Deutschland bin.

0

http://de.wikipedia.org/wiki/NSU-Fiat

Ich hoffe, daß Dir das hier etwas weiterhilft!

Danke für den link, ich hatte auch schon bei wiki geschaut allerdings kam ich da, was das Baujahr anging, nicht weiter. Aber danke für die Mühe, der Fiat/NSU auf dem Bild kommt meinem Exemplar schon sehr nahe, allerdings ist der Kühler ganz anders. Wer weiss wieviele Ägypter schon da selber Hand angelegt haben und evtl. Änderungen machten....

0
@janfred1401

NSU-Fiat, benutzte genauso wie Steyer-Fiat eigene Anbauteile für die 1100er, die bei ihnen auch nicht "1100" hießen. Eigene Kühlergrillteile, eigene Elektrik, eigene Abzeichen und Schriftzüge, teilweise eigene Lampen, eigene Zierleisten, eigene Farben und eigene Sitzbezüge, teilweise auch eigene Kotflügel und Sitze...im Grunde ist aber alles mit wenigen Änderungen unter allen 1100ern austauschbar, egal wer sie im einzelnen gebaut hat.

Steyer Fiats waren für den österreichischen Markt und NSU-Fiats für den deutschen Markt, so umging Fiat die damals hohen Einfuhrzölle und vorallem kauften damals mehr nordeuropäische Menschen ein Produkt, wenn eine einheimische Firma Ersatzteile und Qualität garantierte.

Deiner wird ein ganz normaler, italienischer Fiat 1100 sein, entweder einer, der direkt für Ägypten bestimmt war, oder er kam später über den Gebrauchtmarkt aus Italien dort hin.

0

Was möchtest Du wissen?