FI Schutzschalter um mehrere Spannungen abzusichern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Die Frage ist, wie werden die einzelnen Spannungen erzeugt:

Machst Du es über einen Spartrafo, dann kannst Du es direkt mit einem FI machen.

Machst Du 115V über den Trafo, so bist Du von 230V getrennt, also ist auch der FI im Eingangskreis wirkungslos.

Im 24V Kreis ist, sofern vom Netz getrennt ist, kein RCD erforderlich.

Achte darauf, dass Du Deine vom Netz getrennten Spannungen entweder erdest oder mit einer Isolationsüberwachung versiehst..

Du kannst und darfst über ein Schütz verschiedene Spannungen schalten. Je nach Lastart ist das Schütz dann auszulegen. Der Strom ist entscheidend, da ein normales Schütz für 400V ausgelegt ist.

Ich würde erfahrungsgemäß die Hilfskontakte vom Schütz (2 stellige Anschlußnummern) nur bis max. 6A belasten, genaues steht in den techn. Daten.

Wenn Du getrennt schalten willst brauchst Du mehrere Schütze, sonst könnest Du auch die "Trafos" mit einem Schütz geschalten.

Hallo Harpier, Du kannst den FI ganz am Anfang einbauen. Wenn Dir bewusst ist das im Auslösefall dann alles aus ist und auch Aus sein soll ist alles klar.

Ja man kann und darf mehrere Spannungen über ein Schütz schalten. Solltest nur auf die Maximalkontaktspannung des Schützes oder Relaisses achten.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben.

MfG. Taouri

Was möchtest Du wissen?