FI Schutzschalter mit Hauptleitung L1 / L2 / N?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das entspräche dann einer TNC-S- Hauptverteilung und irgendwo dahinter, hier für den Keller, de facto wieder daraus eine TNC-Einspeisung mit erneutem Bilden des TNS daraus....

Das sollte noch mal nach der Norm überprüft werden, ob das so zulässig ist. Technisch möglich und funktionell, ja. Ich habe so eine Skizze mit stark gemischten Netzformen schon mal in den Normen entdeckt, weiß aber auswendig nicht, welche Einschränkungen vermerkt waren.

Das kann sogar bis TT danach gehen... (brauchen wir für Sondernetze mit langen Zuleitungen im DB-Bereich...ein gefundenes Fressen für Gutachter, die so richtig schwitzen, weil sie es nicht mehr kapieren)

3

Vielen Dank - der Elektriker meinte nur "FI funktioniert dann nicht". Immerhin weiss ich nun: funktionstechnisch ja, brandschutztechnisch Fragezeichen. Werde die Normen noch genauer abklären.

0
18
@ballubasch

Das ist ja der Punkt - der Fi würde zweifelsfrei funktionieren, zumal der PE lokal aus dem PEN ausgekoppelt wird und derselbe Potenzialausgleich sich auch auf genau diesen PE bezieht.

Es ist eher ein Zulässigkeits-Problem, weil dieser Sonderfall einer Norm entgegen stehen könnte - wenn auch aus anderen als funktionellen Gründen.

0
25

Das entspräche dann einer TNC-S- Hauptverteilung und irgendwo dahinter, hier für den Keller, de facto wieder daraus eine TNC-Einspeisung mit erneutem Bilden des TNS daraus....

Das sollte noch mal nach der Norm überprüft werden, ob das so zulässig ist. 

Habe ich gemacht, es ist nicht zulässig (zumindest nicht in Deutschland)!

Auszug aus der DIN VDE 0100-540 (VDE 0100-540):2012-06

543.4.3 Wenn ab einem beliebigen Punkt der Anlage in Neutral-, Mittelpunkt-, Außenleiter und Schutzleiter
aufgeteilt wird, ist es nicht zulässig, den Neutral-, Mittelpunkt-, Außenleiter mit irgendeinem anderen
geerdeten Teil der Anlage zu verbinden.

Auszugende

1
18
@ProfDrDrStrom

Vielen Dank,

das ist allerdings klar und auch sehr sinnvoll.

Indes:

es wird nicht der N-Leiter wieder mit einem PE der Anlage verbunden, sondern von der TNC-Einspeisung an ein Teil als TNC weitergeführt, ein Teil ausgekoppelt als TNS.

Und da bin ich mir nicht sicher, weil es nach der DB-RiLi nämlich so möglich wäre....

Wichtig: es wird der "ursprüngliche" PEN weitergeführt. Das der natürlich dem N der ersten UV identisch ist, ist dabei logisch.

Es wäre jetzt nicht zulässig, mit einer weiter hinten gebildeten PE-Masche ihn wieder zum PEN auch für das TNS-Netz umzufunktionieren... Das steht so klar in der VDE, die du zu Recht hier zitierst. Da stimme ich mit dir überein soweit.

Die Struktur entspricht einer TNC-Einspeisung, die leistungsreduziert und daher abgesichert als TNC weiter zum Keller geführt wird - und das sollte zulässig sein.

Dazu muss auf die PEN / N-Schiene zugegriffen werden, nicht etwa über die grün-gelb / blaue-Brücke hinweg auf den neuen PE, das ist soweit klar.

Erschwert wird das Ganze durch die Normvorschrift der Farbgebung.....

 

 

 

 

0
25
@Doktorelektrik

Die DB-RiLi hat ausserhalb der DB keinerlei Relevanz und in der Schweiz ohnehin nicht, dass führt nur zu Verwirrung.

Wenn die Anlage modifiziert wird, gelten ab diesem Zeitpunkt zwingend die aktuellen Normen (NIN) und in der schweizer Norm ist ebensowenig wie in den VDE-Vorschriften ein PEN mit dem beim Fragesteller vorhandenen Querschnitt zulässig.

Die Idee einen PEN weiter zuführen ist in dem vorliegenden Fall unzulässig.


1
3
@ProfDrDrStrom

Danke für die abschliessende Antwort. Ich Fragesteller habe mit meinem Elektriker gleich geschlussfolgert.

Habe etwas gelernt & danke Euch für Eure Fachsimpelei sowie Ausführungen.

0

theoretisch würde das so funktioniren, die frage ist nur, was passiert, wenn was mit dem schutzleiter passiert. dann würden nämlich die schutzkontakte unter strom geraten.

mir stellt sich gerade die frage, warum a.) der verteiler nur mit 20 ampere abgescihert ist und b.) ob du nicht mit einer phase auskommst, dann könntest du nämlich L, PE und N einzeln legen...

das Nachziehen einzelner adern in einem vorhandenenen rohr ist übrigens immer so eine nummer. je nach dürchmesser des rohres hätte ich gesagt, könnte man doch ggf. 5 einzeladern mit je 4 mm² gemeinsam durch das rohr ziehen.

natürlich immer das risiko im background, dass es mit dem duchziehen nicht klappt... daher mein tipp: geduld, Vaseline und vor allem mindestens 6 geschickte hände....

einer zieht unten VORSICHTIG am Pilotdraht, ein 2. fädelt die drähte in das Loch ein und achtet drauf, dass sie sich nicht kreuzen, der 3. gibt sie von hinten entsprechend nach.

lg, Anna

3

Die Anlage ist 50 Jahre alt, anscheinend hat man damals gemeint, das 2x20A ausreichen...

Mit 5 Adern müssten wir Hauptsicherung und Zähler ersetzen und müssten die Änderung dann bewilligen lassen - was zeitlich nicht drinliegt.

was passiert, wenn was mit dem schutzleiter passiert.

Genau hier liegt das Problem: Grundsätzlich ginge das, nur wäre der FI-Schalter im Erstfall wirkungslos, wenn ich meinen Elektriker richtig verstanden habe.

Wir kommen also ums Schwitzen nicht herum. Immerhin ists jetzt kühler.

Vielen Dank allen.

0
66
@ballubasch

wenn ich das richtig verstanden habe, habt ihr wechselstromzähler. dem entsprechend ist der neutralleiter ja, weil deine 2 phasen effektiv ja nur eine sind, muss der neutralleiter ja auch die ganzen 40 ampere ab....

ist er also dick genug, spräche m.E. nichts dagegen, die zwei 20er sicherungen gegen eine 35er zu ersetzen. dann haben wir ja drei adern...

phase, neutralleiter und erdung.

lg, Anna

1

Eine geinsame Verlegung von N+PE in einem Draht (PEN - früher Nullleiter) ist erst ab einem Querschnitt von 10qmm zulässig.

3

Fragt sich, ob die 10qcm auch in der Schweiz vorgeschrieben sind. Wahrscheinlich schon, ich werde das abklären. Vielen Dank jedenfalls.

0
25
@ballubasch

Die Niederspannungs-Installations-Norm (NIN), auch SN 411000 oder SEV 1000 genannt, ist eine schweizerische technische Norm. Sie gilt als die wichtigste technische Norm für die Elektroinstallationsbranche in der Schweiz. Ziel der Norm ist es, die Sicherheit von Personen, Nutztieren und Sachwerten sowie die richtige Funktion der Anlage bei sachgemässem Gebrauch zu gewährleisten...
Als Grundlage der NIN gelten die europäischen Harmonisierungsdokumente der Reihe HD 60364, die wiederum auf entsprechenden IEC-Normen beruhen...

Quelle: Wikipedia.de


Die deutsche "DIN VDE 0100-540 (VDE 0100-540):2012-06" und die schweizerische HD 60364-5-54:2011 basieren auf der selben HD60364-Norm.

In der DIN steht:

Auszug aus der DIN VDE 0100-540 (VDE 0100-540):2012-06

543.4.1 PEN-, PEL- oder PEM-Leiter dürfen nur in fest installierten elektrischen Anlagen verwendet werden und müssen aus mechanischen Gründen einen Leiterquerschnitt von mindestens 10 mm2 Cu oder 16 mm2 Al besitzen. 


Auszugende


Damit dürfte geklärt sein, dass es ebenfalls in der Schweiz unzulässig ist unterhalb von 10qmm einen PEN zu verwenden.

1

FI Schalter fliegt raus, wenn ich Licht einschalte. Wie gehe ich vor?

Hallo,

In einer noch nicht vermieteten Mietwohnung hat ein Elektriker einen FI-Schalter installiert. Er hat auch kurz den Herd getestet.

Einen Tag später merke ich, dass wenn man das Licht des Badezimmers und der Küche gleichzeitig anmacht, der FI-Schalter rausfliegt. Wenn man nur das Licht des Wohnzimmers anmacht fliegt er auch raus. Wenn man alle Lichter aushat, gibt es kein Problem an den Steckdosen.

Kann es sein, dass ich nur die Lüsterklemmen an den Lampen im Wohnzimmer in Angriff nehmen müsste? Ich vermute nämlich, dass statt N, die Erde am N-Eingang dieser Lampen angeschlossen wurden.

Was ist aber, wenn aus der Decke nur zwei Adern zu sehen sind? Wie geht man am besten vor? Die Lampen sind am gleichen LS-Schalter angeschlossen.

Danke

...zur Frage

fi schalter funktion und notwendigkeit

Hallo ich erkläre kurz mein anliegen. Ich habe ein Hauptkabel vom Zahler ins untere Geschoss meines Hauses gelegt 5 mal 10 er kabel. So die drei Phasen sind oben mit je einer 35 Ampere Porzellan Sicherung gesichert dann geht das kabel runter ins Erdgeschoss. Dort ist ein verzeilerkassten mit sechs 16 er Sicherungsautomaten jede Phase ist auf zwei der Sicherungen gesetzt n und Erde sind normal auf Schiene und oben im zählerschrank auf die n und Erde hauptleitungen gesetzt. Frage brauch ich in dem verteilerkasten mit den 6 Sicherungen einen fi Schalter ? Wenn ja warum und welche Funktion hat der fi.

...zur Frage

Fehlerstromschutzschalter

Die Frage geht nur an elektriker !!!

Fehlerstrom_Schutzschalter  40A

KFZ _Hebebühne  3~ 16A

 

So mein Problem ist wenn ich die Hebebühne hoch oder runter fahren will fliegt im der FI schalter Raus kann da sein das Der FI schalter zu schwach für die Hebebühne ist ?

 

Danke

 

 

 

 

...zur Frage

an die Elektriker unter uns. Fi Schalter mit 5 x 2,5m²

Hallo,

ich muss nachträglich ums Haus 5 x 2,5m² legen (aus Hauswirtschaftsraum raus, außen ums Haus und Wohnzimmer wieder rein) um genügend Strom für ein Aquarium ins Wohnzimmer zu bekommen.

Nun meine Frage. Ich möchte mit den 3 Phasen gerne 3 Steckdosenleisten bedienen ( 1 Phase für 1 Steckdosenleiste). Mein Aquariumbauer hat mir empfohlen jede Steckdosenleiste separat mit einem FI zu schützen. Das heißt, ich bräuchte 3 FI's. Nun habe ich aber nur einen N-Leiter. Kann ich dies überhaupt so anschließen, dass nur 1 FI fällt wenn etwas nicht stimmt und die anderen beiden bleiben drin?

Vielen Dank

Viele Grüße

Dirk

...zur Frage

Löst ein Fi-Schutzschalter bei Kurzschluss zwischen zwei Phasen aus?

Würde theoretisch ein FI-Schutzschalter bei Kurzschluss zwischen zwei Phasen auslösen? Angenommen es währe keine Schmelzsicherung und kein LS-Schalter vorhanden.

...zur Frage

Bei Wandlampe anklemmen kam der Fi Schalter geflogen.

Hallo ich habe heute eine Wandlampe gewechselt .Als ich bei der Montage der neuen Lampe mit den Nullleiter an das Metalgehäuse kam ,welches schon an erde angeklemmt war, flog der Fi Schalter raus obwohl die Sicherung ausgeschalten war. Nun ist meine frage ob meine Elektroanlage in Ordnung ist und warum der Fi Schalter rausflog?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?