FI Schalter einfach entfernen? GEFÄHRLICH? bitte helft mir

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn der befreundete Elektriker meint dass der FI fliegt weil die Leitungen überlastet sind dann solltet ihr dringend nochmal einen richtigen Fachmann ranlassen.

Ein FI-Schutzschalter misst die abgehenden Ströme (Phase) und die zurückkommenden Ströme (Neutralleiter) und vergleicht diese. Bei einer Abweichung löst er aus.

So eine Abweichung kann zb. durch schlechte Isolation entstehen, eventuell ist auch irgendwo eine feuchte Stelle oder ein defektes Gerät.

Natürlich kann der Fehler bei den alten Leitungen oder auch sehr wahrscheinlich an den alten Abtzweigdosen liegen. Hier hilft zuerst den Fehler einzugrenzen auf einen bestimmten Stromkreis, eine bestimmte Leitung. Öffnen und Überprüfung aller Abzweigdosen, Steckdosen und Schalter in diesem Stromkreis.

In jedem Installationsbetrieb sind entsprechende Messgeräte zur Überprüfung des Isolationswiderstandes vorhanden. Verzweifeln gibt es nicht! Über kurz oder lang wirst du aber um eine neue Installation nich rumkommen!

Von meiner Seite mal was zum rechtlichen Aspekt, weil du gefragt hast ob das legal ist. Also das Nachrüsten bei so alten Häuser wie bei eurem ist keine Pflicht. Hat das Haus aber bereits einen FI, muss er halbjährlich überprüft werden. > Soweit ist alles Fakt. So wenn ihr denn rausnehmt, denke ich ist rechtlich kein Einwand.

Aber tut euch selsbt einenen gefallen und lasst einen FI einbauen, bzw. reparieren.

MfG

An den Leitungen kann's schlecht liegen. Nicht nachvollziehbar. Eher am Schalter selbst, oder am möglichen Defekt eines elektr. Gerätes Deiner Mieter. Das wird der Elektriker wohl gemessen haben und sollte das schon verantworten können. Ist ja auch nur nötig in Feuchträumen, um den Benutzer Geräten vor Kriechströmen, elektr. Schlägen zu schützen. Wenn in den Feuchträumen Schutzkontaktsteckdosen mit einem gut geerdeten Schutzleiter installiert sind, kann eigentlich nicht viel passieren. Aber das weiß ich nicht...

FI ist ein Fehlerstromschutzschalter, der den Strom unterbricht, selbst wenn die Sicherung nicht rausgeht, z.B. wenn ein Mensch an der Leitung hängt. Ich glaube nicht, daß allein eine zu hohe Belastung den FI ausrücken läßt. Dann müßte auch die Sicherung rausgehen. Schmoren wird die Leitung nicht können, wenn die richtige Sicherung drin ist. Auf den FI kann man ohne Not verzichten.

Ist denn eine normale Sicherung als Ersatz drin? Dann ist es im Normalfall nicht gefaehrlich.

Und Du bist Dir sicher?

0
@isedinger

Nein, ich bin nicht sicher, weil ich die Situation vor Ort nicht kenne. Ich rede hier nur vom Normalfall.
Man muss keinen FI Schalter haben. Allerdings ist hier etwas faul. Deshalb muss sich das ein Fachmann anschauen. Anscheinend wurde das wiederum von einem befreundeten Fachmann erledigt...
Klingt fuer mich definitiv nach Handlungsbedarf - sobald es organisatorisch geht.

0

Ein echter Elektriker würde das glaube ich nicht machen. FI -Schalter sichern meines wissens nach Badezimmer und so etwas ab, sie zu entfernen ist auf jeden Fall gefährlich.

euer "befreundeter" Elektriker ist ganz schön mutig....

Es kann passieren, das eine Leitung schmort...rede nochmal mit einem Fachmann, was Du am besten machst...

dass die leitung schmort? bedeuted dass so eine art kabelbrand?? das wäre sehr übel...

0
@lilacat

Das kann bei einer Überlastung sein...bin aber jetzt nicht gerade der Fachmann...

0

Ich hätte es ja zuerst mal mit einem neuen FI probiert.

haben wir. war sinnlos.

0
@lilacat

Ok - wenn es nicht am FI liegt wäre ich als nächstes so vorgegangen das erst mal alle Verbraucher vom Netz genommen werden und danach im 2-3 Minutentakt wieder eingesteckt bis er wieder abschaltet. Das ist die empirische Methode, aber sie funktioniert oft.

0
@ManfredP

ok, danke für den tipp! bist du eigentlich elektriker? nur noch eine frage... falls das nicht funktionieren sollte und es nicht an den geräten liegt, kann es sein dass die mieter zb durch rumbohren an der wnad versehentlich eine stromleitung getroffen haben?

0
@lilacat

Das wäre für den Fall wenn alle Verbraucher abgeschlossen sind und der FI trotzdem rausfliegt läßt darauf schließen das irgendwas mit der Installation nicht stimmt. Nein ich bin kein Elektriker.

0

Wegen zu heißer Leitungen fällt kein FI raus. Es sagt der Name schon "Fehlerstrom-Schutzschalter". Lass lieber mal einen "richtigen" Elektriker kommen!

Ganz genau. DH

0

danke für die schnelle antwort. bist du dir da sicher, dass es nicht an den übelst alten leitungen liegt? wir hatten schon mal einen elektriker da, der ist aber verzeifelt. der meinte übrigens auch was von elektrik erneuern...

0
@lilacat

Woran das liegt, kann ich von hier aus ganz bestimmt nicht sagen!

0

Oh Jesus Maria ! Wenn ihr Strohputzdecken habt bezahlt keine Brandschutzersich.

Was möchtest Du wissen?