FI fliegt bei Einschalten des HD Reinigers raus?

...komplette Frage anzeigen Mein Sicherungskasten - (Strom, Elektriker, fi-schalter) Mein Sicherungskasten - (Strom, Elektriker, fi-schalter)

9 Antworten

Der FI- Schutzschalter (RCD) löst nur aus, wenn ein Fehlerstrom über die Erde abfließt, also mit Überlastung der Leitung oder dem Einschaltstrom hat dies nichts zu tun.

Wenn die Sicherung auslösen würde, dann kann es am Einschaltstrom bzw. an der Überlastung liegen.

Wenn an der gleichen Steckdose andere Geräte nicht den FI-Schutzschalter (FI) auslösen und das Gerät bei einer anderen Steckdose bzw. Wohnung auch nicht den FI-Schutzschalter (RCD) auslöst, dann sollte sich ein Elektriker vor Ort die Installation bzw. Steckdose überprüfen.

Einen lustigen Guten Tag aus Berlin,

da die Kollegen hier bereits einiges geschrieben haben,
welches aber nicht zum Erfolg geführt hat, gehe ich mal von einer ganz simplen Erklärung aus.
In Deinen Stromkreisen, welche zusätzlich über den FI
abgesichert sind befinden sich mehrere elektronische Verbraucher welche
angeschlossen und eingeschaltet sind. Das können sein Computer, Laptop,
Kühlschrank, LED Leuchte, Router und W-lan Router, Energiesparlampe und  so weiter. Jeder dieser elektronischen Verbraucher darf bis zu 3,5mA Ableitstrom erzeugen.
Jetzt sind z.B. 5 Verbraucher angeschlossen und in Betrieb,
also eingeschaltet. Jeder dieser Verbraucher erzeugt z.B. einen zugelassenen
Ableitstrom von z.B. 3mA. Macht in Summe bei diesem Beispiel 15mA.
Nun muss ein FI (RCD) mindestens 50 % seines Auslösestromes  halten, darf also nicht auslösen, was bei einem 30 mA FI ,15mA entspricht.
Jetzt schaltest Du einen weiteren Verbraucher z.B. den
Hochdruckreiniger zu und auch dieser  darf 3,5mA Ableitstrom erzeugen.

 Jetzt haben wir mit den bereits 15mA vorhanden Ableitstrom+ die 3,5 mA macht 18,5 mA Ableitstrom was einen Differenzstrom von 18,5 mA beim FI
bedeutet. Jetzt darf er auslösen und dies tut er auch.
Die meisten FI (RCD) Schalter lösen so zwischen 18 – 24mA
aus.

Also Test 1 ALLE Verbraucher ausschalten und abziehen welche
sich an dem FI Stromkreis befinden.

Dann Hochdruckreiniger in die Steckdose welche über den FI
abgesichert ist und einschalten. Bleibt jetzt alles  am laufen, dasselbe nochmal mit dem anderen Betriebsmittel versuchen.
Lösung, vom Elektrofachmann einen zusätzlichen FI einbauen
lassen, welcher die Stromkreise Sinnvoll aufteilt, dass die existierenden
Ableitströme sinnvoll aufgeteilt werden.

Sollte trotzdem bei beiden Betriebsmitteln der FI auslösen und
du hattest wirklich alle anderen Betriebsmittel (Verbraucher) vom Netz
genommen, dürftest Du bereits einen Fehlerstrom auf den Fi Stromkreisen haben.

Jetzt muss der Elektrofachmann ran und mit Messen und Prüfen
diesen Fehler lokalisieren und beheben. Ein Zweiter FI ist auch in diesem Fall
immer Sinnvoll, da die elektronischen Betriebsmittel immer mehr zunehmen und ein FI meist nicht mehr ausreicht.

Spannungsreiche Grüße der

Luft-i-Kuss

ich behaupte mal, dass es ein problem mit der erdung ist. die frage ist nur welches...

gut möglich dass so wohl die kappsäge als auch der hochdruckreiniger ein problem haben-. oder has du vielleicht beide geräte zufälligerweise mit dem gleichen verlängerungskabel verwendet?

eventuell könnte dort der fehler liegen...

der fi schalter jedenfalls löst nur dann aus, wenn strom richtung erde abfließt...

lg, Anna

Was möchtest Du wissen?