FI- Schalter fliegt ständig raus?

7 Antworten

Der FI-Schutzschalter löst nur bei einem auftretenden Differenzstrom aus, z.B. über 30 mA. Nur dieser Schutzschalter löst laut dem Fragesteller aus. Ein Differenzstrom fließt wenn eine Phase im Gerät Kontakt mit dem Gehäuse hat und somit Strom über den Schutzleiter abfließt anstelle über den Nullleiter oder eine andere Phase zurückfließt. Der Wikipediaartikel zum FI-Schutzschalter ist empfehlenswert.

Der Fehler kann mit einem Isolationsmessgerät (ab 80€) nachgemessen werden, dabei wird eine Spannung von 500 V am Prüfling zwischen allen Leitern gegen den PE angelegt. Ist das Messergebnis zu niederohmig (<8 kOhm), dann ist das Gerät zweifelsfrei die Ursache für die Fehlerstromauslösung.

Die Sicherungsautomaten hingegen lösen bei einem Überstrom aus, also wenn der Strom größer ist, als der auf dem Automaten aufgedruckte Wert (z.B. 16 Ampere). Dieser Schutzschalter löst laut Fragesteller überhaupt nicht aus!

Wer den Unterschied nicht kennt, sollte nicht versuchen die Frage zu beantworten.





Der Schalter der ständig fliegt ist für Licht im Wohnzimmer, Flur, Treppenbereich,Küche und für die Steckdosen an dem der Herd und Kühlschrank angeschlossen ist verantwortlich. Gestern ist auch das erste mal ein anderer FI rasugeflogen, als wir mit unserer Single-Induktionsplatte gekocht haben. Nach drei Monaten war das Premiere.


Immer noch der Meinung, dass es sich um den FI handelt?

0
@konzato1

Die unpräzise Fragestellung macht es uns besorgten Helfern nicht leicht - wir sind aber zäh.

Natürlich ist in deinem Textausriß der FI Schutzschalter beschrieben, da nur dieser für mehrere Zimmer zuständig ist. Die Überstromautomaten in westeuropäischen Ländern sind zumeist einem einzelnen Raum zugeordnet.

0
@gonzo1233

Ja, es ist schwierig. Ich bin aber trotzdem zu dem Entschluss gekommen, dass es die Sicherung(en) sind. 

Wenn die Installation schon paar Jährchen auf dem Buckel hat, dann kann es auch Stromkreisläufe für mehrere Zimmer geben. 

An sich ging das immer gut. Selbst die Microwelle und den Staubsauger haben diese Kreisläufe ausgehalten. Da aber jetzt diese "Idiotie der seperaten Backröhren mit Schukostecker" kommt, sind die Kreisläufe mit ihren 16 Ampere an der Grenze angelangt. 

Ich würde, wie schon oben beschrieben, die Röhre mit einem zugelassenen Verlängerungskabel, an die Herdanschlussdose anklemmen. Vom Fachmann natürlich. 

0

Der RCD (alt: FI) ist bis 30 mA Bemessungsfehlerstrom ein Personenschutzschalter, ab 100 mA ein Brandschutzschalter.

Der RCD löst nur aus, wenn ein zu hoher Fehlerstrom fließt oder wenn der Bemessungsstrom des Gerätes überschritten wird (bei 40/0,03A z.B. beträgt der Bemessungsstrom 40 A, der Bemessungsfehlerstrom 30 mA).

Sind alle angeschlossenen Geräte isolationstechnisch einwandfrei, so löst i.d.R. nicht der RCD sondern der Leitungsschutzschalter (LS-Schalter) aus.

Und dies auch nur, wenn es einen satten Kurzschluss zwischen L und N bzw. L und PE gibt (elektromagnetische Auslösung) oder wenn der maximal zulässige Strom über einen längeren Zeitraum überschritten wird (thermische Auslösung).

Ich vermute mal eine generelle Überlast der Elektroinstallation und eine Fehlinterpretation der Betriebsmittel deinerseits, was viel Platz für Spekulationen gibt.

Ok das klingt jetzt sehr fachtechnisch, aber ich denke ich verstehe es.Das Ding ist ja, dass das schon passiert ist, bevor wir den Ofen hatten und nur der Kühlschrank lief, nur halt nicht so oft. Ich werde nächste Woche mal einen Elektroinstallateur beauftragen sich alles anzusehen.

0
@diebella12

Was auch möglich wäre: Eine klassische Nullung in einer der Steckdosen. Solange die Leistung eines angeschlossenen Gerätes unter ca. 6,9 W bleibt passiert nichts. Wird ein Gerät höherer Leistung eingestöpselt, so erfolgt die Abschaltung.

Fazit: Ohne Messungen läuft da nix...

0

Ich würde den "autarken" Backherd von einem Elektriker an die freie Phase der Herdanschlussdose anschließen lassen. 

Unter Umständen wird einfach zu viel Strom über einen Stromkreislauf gezogen. 

Ich vermute mal, dass du mit dem FI die Klappsicherung meinst. 

Ja genau, den einzelnen Schalter beim Sicherungskasten. Ich vermute auch das zu viel über einen Kreislauf lauft. Bevor wir den Herd hatten ist die Sicherung auch früh morgens weg gewesen. Gut das es Samstag war, sonst wären die Lebensmittel im Kühlschrank hin gewesen...

Es ist übrigens ein reiner Ofen. Deswegen Autark. und die Küche ist so geplant das wir den Ofen nicht mehr über die Herdanschlussdose laufen lassen können. Ein zu weiter Weg mit vielen Winkeln und Tür.

0
@diebella12

Ich habe mir gerade mal die Werte von so einem "autarken" Herd angeschaut. Der hat 3500 Watt. Das bedeutet, dass an 230 Volt 15,2 Ampere fließen. Damit ist die 16 Ampere Sicherung praktisch schon am Ende. Das Zuschalten des Kühlschrankes (oder eines anderen Gerätes), wenn er am  gleichen Stromkreislauf hängt, bringt dann die Sicherung zum Auslösen.  

Solche Herde brauchen eine eigene Absicherung (wo nichts weiter dran hängt) oder müssen (vom Fachmann) an die freie Phase der Herdanschlussdose angeschlossen werden!

1
@diebella12

Auch bei 13 Ampere bleibt nicht mehr viel für andere Geräte übrig. Und lese mal bitte, was zwei Zeilen darunter steht: 

Für feste Installation

Das mit dem Installateur lasse ich mal weg. Ich bin auch kein ausgebildeter Elektroinstallateur, habe aber bestimmt schon 100 Herde angeschlossen und kenne mich mit Strom und Spannung aus. Weil ich einen "elektrischen Beruf" erlernt habe. 

1
@konzato1

Das mit der Installation habe ich eben auch gelesen. Da sollte ich  bei Ikea vielleicht mal anmerken, das in der Anleitung die beigefügt ist, ganz andere Sachen stehen.... so ein Sch...

Danke nochmal Konzato. Aber trotzdem: es ist ein Ofen ;) Herd beschreibt ja das ganze Gerät mit den Platten ;)

0
@diebella12

Da stimme ich dir zu. Es ist "nur" ein Ofen. Oder eine Röhre. Kein kompletter Herd. 

0

FI-Schalter springt bei Backofen raus!?

sobald ich den Backofen auf Umluft bzw. Grill stelle, fliegt der FI-Schalter raus.

Stelle ich nur die Beleuchtung ein, funktioniert alles einwandfrei, ebenso die Herdplatten.

Kann eventuell das Heizelement des Backofen defekt sein?

Hallo,

...zur Frage

Neuer Backofen löst FI-Schalter aus nach dem abschalten?

Hallo Zusammen,

habe eine neue Wohnung ohne Küche bezogen, und mir eine Küche vom Schreiner aufbauen lassen inkl. neuer Herd-Ofen Kombination von AEG. Wenn ich den Backofen nach der Benutzung ausschalte, fliegt der FI-Schalter im Sicherungskasten raus. Wenn ich den FI wieder reinmache, fliegt er ein paar sekunden Später wieder raus. Wenn der Backofen komplett abgekühlt ist, bleibt der FI drin. Es passiert also immer dann wenn der Ofen sich abkühlen will. Ich muss dazu sagen, dass im Mietvertrag steht "Es befindet sich kein Starkstromsnchluss in der Küche. Backen und Kochen geht nicht gleichzeitig." Was kann ich tun?

Vielen Dank

...zur Frage

FI Schalter fliegt immer raus?

Guten Abend. Wir haben seit einem halben Jahr 1 Ceran Herd mit Backofen. Bis vor einer Woche hat alles einwandfrei funktioniert. Wenn wir jetzt den Ofen einschalten wollen um was zu backen fliegt der FI Schalter nach 10 oder 15 Minuten raus. Die Kochplatten funktionieren aber trotzdem. Woran kann das liegen? Wir haben viele Sachen in der Küche angeschlossen unter anderem Weihnachtsbeleuchtung und es läuft auch manchmal der Geschirrspüler wenn der Backofen läuft und dann springt ja die Sicherung raus.

...zur Frage

Fi Schalter fliegt bei Kaffeemaschine raus in Küche?

Hallo zusammen, Der fi für die Küche fliegt beim einstecken der Maschine raus. Alle anderen Steckdosen außerhalb der Küche passiert das nicht. Können Leitungen eventuell beschädigt worden sein? Oder passiert beim rausfliegen des fi nichts an der stromleitung? Nicht das diese schaden genommen hat. Ist eventuell die Maschine defekt oder an der Leitung etwas faul. ? Weil andere Geräte funktionieren an der Steckdose?

...zur Frage

Bei Wandlampe anklemmen kam der Fi Schalter geflogen.

Hallo ich habe heute eine Wandlampe gewechselt .Als ich bei der Montage der neuen Lampe mit den Nullleiter an das Metalgehäuse kam ,welches schon an erde angeklemmt war, flog der Fi Schalter raus obwohl die Sicherung ausgeschalten war. Nun ist meine frage ob meine Elektroanlage in Ordnung ist und warum der Fi Schalter rausflog?

...zur Frage

FI Schalter fliegt immer wieder raus?

Hallo,

seit mehreren Monaten habe ich das Problem, dass der FI Schalter einfach so raus fliegt. Meistens im Abstand von 3-4 Tagen, aber es war auch schon mal mehrmals am Tag oder auch mal zwei Wochen Ruhe. Wenn der FI-Schalter draußen ist und ich alle Sicherungen ausschalte, den FI-Schalter wieder rein drück und dann die Sicherungen einzeln einschalte, bringt nichts. Der FI-Schalter springt zu keinem Moment dann raus. Ist der FI-Schalter raus geflogen kann ich ihn einfach wieder reindrücken und alles läuft wieder. Hat jemand zufällig eine Idee, wie ich vorgehen kann oder was das Problem sein könnte?

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?