Fham fussballmanagement?

1 Antwort

In der Regel sind solche spezialisierten Studienfachrichtungen Angebote von privaten Hochschulen. Die Semestergebühren können bei 795,- € liegen (siehe Campus M21). Nur, weil Du so ein spezielles Studienfach auswählst, wirst Du im Anschluss nicht automatisch auch im Fussballgeschäft landen. Die Anzahl der Arbeitsplätze dort ist begrenzt. Was machst Du mit dem Studienabschluss, wenn Du keinen Job in der Branche findest?

Besser wäre, Du suchst Dir einen eher allgemeinen BWL Studiengang, der z. B. Schwerpunkte im Bereich Marketing, Vertrieb oder ggf. Sportmanagement im 5. und 6. Semester bietet. Nebenher versuchst Du in der semesterfreien Zeit mal Praktika bei Sportvereinen - vielleicht auch Profi-Bereich - zu absolvieren. Damit könntest Du in Deinem Lebenslauf Dein Interesse am Prof-Sport belegen. Sollte es aber nach Abschluss des allgemeinen BWL Abschlusses nicht gelingen, im Fußball-Profi-Geschäft zu landen, hättest Du viele Alternativen. Wenn Du Dich zu früh spezialisierst, kann das eine gefährliche Sackgasse für Dich werden. - Viele Grüße Macsis

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Erfahrung Studium Skandinavistik?

Hej! Ich bin Schüler der 11. Klasse und beschäftige mich momentan damit was ich wo studieren möchte nach dem Abi. Ich bin auf den Studiengang Skandinavistik gestoßen und hoch interessiert. Bis jetzt konnte ich aber nur herausfinden, dass man sich mit Sprache, Literatur, Geschichte, Politik, Kultur etc. der skandinavischen Länder befasst. Genaueres habe ich dazu aber nicht gefunden. Meine Fragen dazu wären also: Wie sieht die Fächerwahl genau aus und was muss man machen und was kann man sich wählen bzw nicht belegen? Das ist sicher von Uni zu Uni unterschiedlich - ich würde eine im Norden Deutschlands aussuchen, also nicht südlicher als Göttingen. Klar muss man sich als Voraussetzung für das Studium für oben aufgezählten Themen Skandinaviens begeistern können, aber woher soll man das vorher schon wissen? Wie darf man sich das also vorstellen? Und mit welchen weiteren Voraussetzungen sollte man in ein solche Studium gehen?

Wenn Du vielleicht Erfahrung auf diesem Gebiet hast oder mir sonst noch Tipps zur Studienwahl geben kannst/magst, dann freue ich mich auf deine Antwort ;)

...zur Frage

Studium oder duales Studium mit 33

Hi an alle,

und zwar hoffe ich hier einige hilfreiche Tipps zu erhalten bzw. vllt hat der ein oder andere ja auch die selbe Erfahrung gemacht und kann davon berichten.

Ich bin 33 und habe bis Anfang letzen Jahres 7 Semester in einem Ingenieurwissenschaftlichen Bereich studiert aber aus persönlichen Gründen abbrechen müssen. Leider hatte ich es wirklich immer schwer mich in eine bestimmte Berufsgruppe wirklich einzuordnen und es war ein langer Findungsprozess den ich durchlaufen bin. Ich bin mir aber absolut sicher das ich jetzt weiss was ich machen möchte und will mit aller Motivation auch noch einen Hochschulabschluss anstreben. Werde mich ab kommendem Monat über ein Fernstudium in dem Bereich auch einschreiben der , wie man schon rauslesen konnte, nix mit meinem letzten Fachbereich zu tun hat. Man hört leider immer wieder dass das Alter eine wichtige Rolle spielt für viele und da die Zeit bekanntlich leider nicht zu korrigieren ist macht es dass einem auch nicht wirklich leicht in meiner Situation. Eine Alternative mit der ich mich auch beschäftigt hatte war ein duales Studium .... dort wiederrum liest man aus Berichten auch immer wieder heraus dass man möglichst nur junge Leute einstellen möchte. Ich möchte natürlich das Beste aus der Situation machen und fühle mich mit 33 auch bei weitem nicht im Rentenalter und durchaus in der Lage dieses Studium zu schaffen.

Hat jemand damit Erfahrung oder vielleicht ein paar hilfreiche Tipps dazu ? Vielleicht aus eigener Erfahrung oder aus dem Freundes-/Bekanntenkreis ? Es kann ja nicht sein das man mit 33 schon kapitulieren muss vor der gesellschaftlichen Norm.

Ich bedanke mich im Vorraus sehr für jede hilfreiche Antwort.

Einen schönen Tag allen Trotz allem möchte ich dieses Ziel verfolgen.

...zur Frage

Soll ich Latein und Geschichte auf Lehramt studieren?

Hallo zusammen,

ich komme nach den Sommerferien in die 11. Klasse, mache also in anderthalb Jahren mein Abitur. Ich interessiere mich sehr für Geschichte, insbesondere für die Antike. Mein bisheriges "Traumstudium" wäre Klassische Archäologie in Kombination mit Alter Geschichte gewesen, nachdem ich mich allerdings etwas über die Chancen auf dem Arbeitsmarkt informiert habe, bin ich mir allerdings nicht mehr so sicher, ob ein solches Studium sinnvoll wäre.

Jetzt überlege ich, ob ich auf ein Lehramt-Studium (Latein und Geschichte) umsteigen soll. Die römische Kultur und die lateinische Sprache haben mich schon immer fasziniert und ich kann bisher in jedem Endjahreszeugnis eine 1 in Latein aufweisen. Dieses Fach werde ich im nächsten Schuljahr auch als Leistungskurs haben. Geschichte kam aufgrund geringem Interesse leider nur als Grundkurs zusammen.

Hat jemand Erfahrung mit einem (Lehramt-)Studium in diesen Fächern? Ist ein solches Studium zu empfehlen? Wie sieht es mit dem Zeitaufwand und dem Schwierigkeitsgrad aus?

Freue mich auf Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?