FgegenFristlose Kündigung gerichtlich vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt keinen anderes Weg.

Allerdings muss es gar nicht zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Die wollen euch raushaben, also wird schon die Klageschrift reichen, um ins Gespräch zu kommen. Mach den Vermietern klar, dass sich das lange hinziehen kann und solange bleibt ihr drin. Ihr seid aber für einen Vorschlag und eine Einigung offen.

Ich kann dir versichern, dass die fristlose Kündigung nicht durchgeht. Die Begründung ist lächerlich. Bitte drauf achten, dass ihr nicht irgendwelche Fristen versäumt. Falls das Einreichen der Klage zum Einlenken führt, kann man diese jederzeit zurückziehen.

Für rechtliche Streitigkeiten gibt es in Deutschland die Justiz. 

Alternative dazu ist wohl nur, dass ihr euch mit den Vermietern außergerichtlich einigt... Aber wenn das immer so einfach wäre, bräuchte man keine Gerichte...

Du wirst auf Dauer um eine Auszug nicht herumkommen. Im Falle des Verkaufs könnte dir der neue Besitzer wegen Eigenbedarfs kündigen, das wäre völlig legal. Ob du dich auf diese nervenaufreibende Sache einlassen willst, mußt du entscheiden.

Eventuell könntest du dich ja mit dem jetzigen Eigentümer darauf einigen, dass du für deine getätigten Renovierungsarbeiten einen finanziellen Ausgleich bekommst.

gioia69 04.07.2017, 08:45

Das ist klar und das sagte sie genau so bei ihrem letzten besuch. In 4 monatwn gab es geradecmal 2 besichtigungen. Preis Leistungsverhältnis stimmt gar nicht. Sie wull uns raus haben mit dem Argument: ein leeres Haus ist besser zu verkaufen. Wir suchen wie verrückt. Aber wer will 6 personen und einen Hund? Niemand!

0
glaubeesnicht 04.07.2017, 12:32
@gioia69

Ich denke, momentan könnt ihr euch erst mal entspannt zurücklehnen. Es kann euch nicht fristlos gekündigt werden, weshalb denn auch? Wenn das Haus dann erst verkauft ist und der neue Besitzer Eigenbedarf anmelden sollte, könnt ihr aktiv werden - natürlich könntet ihr euch auch schon zuvor nach etwas Anderem umschauen, müßt es aber momentan noch nicht!

Bezüglich des Antwalts würde ich mich mal nach einem anderen umsehen.

0

Ihr habt schon einen Anwalt und stellt dann in einem Leihen-Forum solche Fragen? Ihr habt doch gehört was es für Möglichkeiten gibt...

glaubeesnicht 04.07.2017, 08:36

Entschuldigung! Ich kann es mir nicht verkneifen, es heißt Laienforum.

4
gioia69 04.07.2017, 08:37

Es geht unter anderem darum: wir wollen nichts falsch machen. Der anwalt meinte dass es der einzige weg wäre. Wir wollen reagieren und eventuell zunächst einen weniger drastischen weg einschlagen. 

0
glaubeesnicht 04.07.2017, 12:34
@gioia69

Bis jetzt gibt es noch überhaupt keinen Anlass, gerichtlich aktiv zu werden. Falls ihr eine fristlose Kündigung bekommt, widersprecht ihr. Diese wird überhaupt keinen Bestand haben - da grundlos.

0

Gibt es den schon eine Räumungsklage? dann müsst ihr aktiv werden .... und dann kann auch nur noch der Richter entscheiden

gioia69 06.08.2017, 09:25

Nein, noch nicht. Habe einen anderen Anwalt eingeschaltet. Es gab in der Zwischenzeit weitere Besichtigungen. Jedoch hat sich keiner bisher begeistern können. Die Vermieter wollen schnellstmöglich verkaufen weil sie, Zitat: keinen Bock haben, tausende von Euros dem Finanzamt in den Rachen zu schmeißen. Wenn wir draussen sind und keiner kauft dieses Haus, muss sie zusätzlich die monatliche Rate für den noch laufenden Kredit bezahlen. Also ist es im Moment für sie doch um Welten besser.

0

Was möchtest Du wissen?