FFrage zum Arbeitsvertrag 22!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das soll heißen: wenn du keinen Lohn kriegst, hast Du nur drei Monate Zeit, Deinen Arbeitgeber zu verklagen, sonst erlischt der Lohnanspruch. Wenn Dein Arbeitgeber Dir aus Versehen zu viel Gehalt zahlt, muss er Dich aber auch innerhalb von drei Monaten auf Rückzahlung verklagen. Wenn er das macht und Du hast das Geld schon ausgegeben, kannst Du Dich nicht darauf berufen, dass das Geld schon ausgegeben ist.

Ist ein bisschen komisch so. Würde mich nicht wundern, wenn die Klausel unwirksam wäre, bin aber nicht sicher.

Nein diese Klausel würde mir sehr helfen , du muss noch bitte wirksam sein 

0

Das bedeutet, dass dein Arbeitgeber das zu viel gezahlte Entgelt während der Mutterschaftszeit nicht zurückfordern kann. Allerdings solltest du deine Krankenkasse schnellstens kontaktieren. Wenn die jetzt Mutterschaftsgeld nachträglich gezahlt haben, dann musst du das zurückzahlen und nichts an deinen Arbeitgeber. Doppelt kassieren geht nicht.

Danke . Ich werde bei meiner Krankenkasse nachfragen !

0

können wir hellsehen oder riechen, was "abschnitt 22" bedeuten soll?

glaubst  du, dass arbeitsverträge irgendwie alle gleich sind?

Man kann auch freundlich sein . Hab Foto vergessen mit einzufügen 

0

???? Was steht unter 22 in deinem Arbeitsvertrag?Wir können nicht Hellsehen.

Man kann auch freundlich sein . Hab Foto vergessen mit einzufügen 

0
@blubblub1912

Du vergisst etwas und ich bin unhöflich nur weil ich dich darauf hinweise,dass etwas fehlt.Leider kann ich das nicht nachempfinden da ich nicht unhöflich sein wollte und es nach meiner Auffassung auch nicht war.
Aber entschuldige bitte,du hast Recht und ich meine Ruhe.

1

Was steht da drin?

Was möchtest Du wissen?