FFRAGE AN ALLE MAMIS?

3 Antworten

Was sagt denn DEIN Bauch? Meist haben Mamis ja einen unfehlbaren Ratgeber, den sie nur leicht überhören, weil "man" es doch so nicht macht oder der Papa um seine Nachtruhe fürchtet. DU weißt, was dein Kind braucht und will - gib es ihm! 

Vielleicht etwas weniger Mittagsschlaf? Vielleicht doch wieder Mamas Nähe in der Nacht? Vielleicht ist es nur ein Schub und es hört genau so schnell wieder auf, wie es begonnen hat? Vielleicht die Backenzähne? Vielleicht ist euch auch geholfen, wenn sich einer von euch zum Kind ins Zimmer legt? Wir hatten beim Großen eine ganze Weile eine zweite Matratze im Zimmer, weil er so eine Wühlmaus war, dass es mit ihm in einem Bett gar nicht ging - aber als mein Mann bei Bedarf nachts einfach in sein Zimmer umgezogen ist, war alles gut. Die Phase hat etwa drei Monate gedauert, dann ging es auch wieder ohne...

Alles Gute für euch - und immer auf das Bauchgefühl hören. Da kommen die Kinder schließlich her! ;-)

Da hast du wohl recht. Tolle Antwort. Danke 😊

1

Ich sag´ Dir was. Lass ihr diese Phase im Moment. 

Ich hab´ mir das damals auch nicht gewollt. Kinder verändern ihren Schlafrhythmus oder bestimmte Ereignisse, die sie vielleicht verarbeiten muss (kann ein erschreckendes, ein neues aber auch ein schönes Ereignis gewesen sein....) lassen sie schonmal ihren Schlafrhythmus verändern.

Dann ist das so. Mein Ex-Mann wollte nie, dass ich mein Kind mit ins Bett nehme, wenn es nicht schlafen konnte oder wollte. Ich bekam heftigen Streit mit ihm und es gab Zeiten, da hab´ ich meine Kinder sich in den Schlaf schreien lassen. Ich hab das Babyphon unter mein Kopfkissen gelegt, dass mein Ex sie nicht hören konnte, weil er böse wurde, aber ich hören konnte, wie lange es dauert. Meistens hat es länger gedauert und ich bin dann einfach aufgestanden und zu ihnen gegangen und wir haben uns gemeinsam die Nacht um die Ohren geschlagen.

Ich wünschte mir heute, wo sie 11 und 14 Jahre alt sind, ich hätte drauf gesch........ Jetzt ist er eh mein Ex und ich hätte ihn schon damals dazu machen sollen.

Was soll es, wenn die Kinder ein paar Wochen, vielleicht auch Monate bei Mama im Bett schlafen. Wenn sie es brauchen, dann ist das so.

Sie werden älter und verständiger und irgendwann schlafen sie wieder im Bettchen.

Und ehrlich gesagt: Ich habe noch keinen 14- oder 16-jährigen gesehen, der noch bei Mutti im Bett schläft.

Lass ihnen die Zeit. Du verwöhnst sie nicht. Ganz bestimmt nicht.

Ich würde gerne oft die Zeit nochmal zurück drehen.

Alles Gute für Euch. LG

Sie hat bis sie 1 wurde komplett bei uns im Bett geschlafen. Dann haben wir gemerkt das wir uns gegenseitig aufwecken und sie an ihr eigenes Bett gewöhnt. Seit her schläft sie super. Jetzt wenn sie bei uns im Bett liegt wird es sehr eng. Papa braucht viel Platz und unsere süße auch. Kommt dann regelmäßig vor das ich ihre Füße ins Bett geschlagen bekomme. 

0
@NowItsEasy

Klar geht man dann zwischendurch hin und versucht es nochmal in ihrem eigenen Bettchen. Wenn es schonmal so war, dass Du sie so einfach an ihr Bettchen gewöhnen konntest, dann versuch´ doch mal, wenn sie bei Euch einschläft, sie vorsichtig ins Bettchen zurück zu tragen. Manchmal klappt es. 

Vielleicht lässt Du sie auf Deinem Arm im Bett einschlafen oder auf Deinem Bauch, dann kann man sie leichter zurück tragen, ohne dass sie so schnell aufwacht.

Was ich früher als gemacht habe, weil sie ja nicht zu mir durften, war, ich hab´ mir ein Buch genommen und hab´ so halb im Zimmer und halb im Flur gesessen und hab´ gelesen. Meine Kinder wussten, ich bin da und sind eine Zeitlang so auch eingeschlafen.

0

Vielleicht eine Spieluhr laufen lassen oder ein tshirt das nach dir riecht mit ins bett legen.

Warun sagt man 19 monate und nicht einfach 1 1/2 jahre?

Weil in dem Alter zwei Monate noch ziemlich Unterschiede ausmachen. Verständige Eltern haben sich schnell daran gewöhnt, bei Kleinkindern in Monaten zu rechnen.

Eineinhalb Jahre können halt etwa 16 oder 20 Monate sein. Und das ist für viele Belange von Bedeutung.

Auch wenn es für diese Frage egal ist. ;-)

1

unsere Tochter 9 monate, will nicht in ihrem bett schlafen

Tagsüber schläft sie nur kurz in ihrem bett. Und abends lege ich sie in ihr bett nur sie will nicht schlafen und weint.

so schläft sie immer bei uns.

was können wir tun?

...zur Frage

Mein sohn will nicht in seinem Bett einschlafen?

Liebe Community eine frage mein sohn ist 2,5 jahre alt wie kann ich ihn dazu bringen das er in seinem Feuerwehr bett einschläft. Momentan sieht er sein Bett als Spielplatz. Abends legt er sich in sein Bett und ich lasse ich ihn noch kurz was trinken decke ihn zu und singe mit ihm schlaflieder sobald wir fertig sind sage ich ihm das er keine angst haben brauch. Dann gebe ich ihm noch ein gute nachtkuss und gehe leise aus dem zimmer. Nach 5 min sagt er meistens papa nicht schlafen. Dann warte ich ein paar Minuten ob doch nochmal was kommt und wenn ja gehe ich rüber und sage ihm nochmal das er keine Angst haben braucht und wenn er dann nochmal kommt gehen wir in unser bett dann singe ich ihm wieder schlaflieder vor und irgendwann schläft er dann ein dann lasse ich ihn meist eine halbe Stunde schlafen und dann trage ich ihn in sein Zimmer und lege ihn in sein Bett. Dann schläft er weiter und schläft auch durch.

Sobald er bei uns im bett ist kuschelt er sich an mich und legt sein kopf auf mein arm und ich streichel ihm sein kopf und singe dabei und irgendwann schläft er dann ein. Aber wenn ich es in seinem Bett probiere funktioniert es nicht.

Ist er noch nicht bereit in seinem Bett einzuschlafen (ein gewöhnungaphase)

Habt ihr vielleicht ein paar tipps für mich.

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Unser Baby weint komisch nach dem aufwachen!

hallo mein sohn ist4 4monate alt, wenn wir ihn zum schlafen hinlegen ( in sein bett) und er wacht auf dann fänt er an so komisch zu weinen und zu schluchtzen... es ist kein weinen von hunger oder ich will beschäftigung er so wie als hätte er einen albtraum gehabt! ich nehme ihn dann sofort aus seinem bett und tröste ihn... dann ist schnell alles wieder gut. was könnte das sein? lg

...zur Frage

2 1\2 jahre altes kind schläft nachts nicht mehr durch?

Kind 2 Jahre alt schläft seit ein paar Wochen sehr schlecht . Sie wacht nachts alle 2 stunden auf und weint . Nehm sie dann auf den arm und kann sie auch wieder reinlegen sie schläft dann weiter aber nach 2 stunden das gleiche spiel in unseren bett schläft sie nicht . Was kann das sein ?? Vielleicht könnt ihr mir sagen was das sein kann .

...zur Frage

mein baby schläft nicht ohne mich

hallo ihr lieben, ich habe ein großes Problem und hoffe Ihr Mamis habt einen guten tipp für mich. mein Kind ist jetzt 13 Monate alt und -ich weiß nicht wie es soweit gekommen ist aber - ich muss meinen kleinen immer einschlafen das heißt mich mit ihm hinlegen er hält mein Ohr fest und schläft dann irgendwann ein, so das ist Problem Nummer 1 das 2te Problem wäre das er auch nicht in seinem eigenen bett schlafen will seit er ca. 5 Monate alt ist, tagsüber macht er 2 "Mittagsschläfchen" ca. 1 1/2 std. da schläft er in seinem bett aber Nachts wenn er dann eingeschlafen ist leg ich Ihn in sein Bett und 3 bis 4 std. später wacht er auf und ich tu Ihn zu mir ins bett so das passiert bis zu 2 oder 3 mal in der Nacht ein hin und her. Ich möchte Ihm gerne dieses "zum schlafen" bringen und in meinem Bett schlafen abgewöhnen aber weiß nicht wie, mir wurde gesagt einfach ins bett und weinen lassen irgendwann schläft er dann schon ein, ABER das kommt gar nicht in frage es ist meine Schuld das es so gekommen ist also habe ICH offensichtlich etwas Falsch gemacht und möchte meinem Kind sowas nicht antun und Gesund denke Ich ist das Zwang volle und abrupte alleine weinend ins bett bringend bestimmt nicht. Bitte um Hilfe und einen guten Rat.

...zur Frage

mit licht schlafen abgewöhnen

ich schlafe seit meiner kindheit an mit einer eingeschalteten lampe neben meinem bett (bin jetzt 16) nun, das kann ich mir nicht mehr abgewöhnen, nicht weil ich angst im dunkeln habe. ich habe es auch schon öfters versucht, aber mir fällt es schwer ohne eben mein licht einzuschlafen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?