Feuerwehr vom Hobby zum Beruf machen aber wie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zur Berufsfeuerwehr kann man mit 18, man braucht eine handwerkliche Ausbildung, Sanitäter ist keine Ausbildung, es ist nicht zwingend erforderlich in einer FFW zu sein, aber auch nicht schlimm, Wenn man nen vernüftigen Schulabschluss hat und die einstellungstest Schafft und Menschlich in das Schema passt sind die Noten nebensache...

Google kaputt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus Leute,

zum Thema Einstellungstest: Wie schon gesagt, ist der überall anders. Aber nicht komplett anders: Die Aufgaben, die drankommen können, sind schon sehr ähnlich.

Bekannter von mir hat sich in Bay und Bw beworben und meint, beim Sporttest gäbs größere Unterschiede als im Einstellungstest.

Hier kann man vergleichen, was bei den Feuerwehren so drankommt. http://www.feuerwehr-ausbildung.com/standorte/

Auf jeden Fall brauchts einen langen Atem, BF-Einstellungstest sind hart.

Ciao,

Bazi-Weber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Infos rund um den schriftlichen Feuerwehr Einstellungstest, den Sporttest, das Auswahlgespräch etc. erhältst Du ganz gut unter

http://www.feuerwehrtest.de/

Einfach mal durchstöbern. Da sind ein paar interessante Dinge bei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mich würde mal interesieren was man so für Noten braucht für die Feuerwehr

Die Noten sind meistens das geringste Problem. Solange ein Abschluss vorhanden ist, ist das Zeugnis in der Regel kein Hindernis. Grund dafür ist, dass man in aller Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung benötigt, um genommen zu werden. Damit wäre auch schon deine Frage nach der Sanitäter-Ausbildung beantwortet: Nein.

wie der Einstellungstest abläuft

In vielen Städten unterschiedlich. Den groben Rahmen kannst du in dem von Nomex64 geposteten Link nachlesen, die einzelnen Details müsstest du bei den betreffenden Berufsfeuerwehren nachfragen.

wenn ja kann man die auch schon ab 16 machen oder nicht

Wegen dem obigen "nein" ergibt sich, dass man es praktisch nicht schafft, jünger als 18 zu sein, wenn man so weit ist, sich bewerben zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so weit mir bekannt ist, brauchst du, zumindest hier bei uns, eine abgeschlossene berufsausbildung als voraussetzung für die bewerbung.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, wenn du dich bei der örtlichen Berufsfeuerwehr erkundigst, bekommst du mit hoher Wahrscheinlichkeit brauchbarere Infos als hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?