Feuerwehr mit Blaulicht ohne Horn verboten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

klar dürfen die das. Wenn Sonderrechte angebracht sind, dürfen die mit Blaulicht oder mit Blaulicht und Martinshorn fahren. Meistens fahren die, wenn die gut durchkommen, nur mit Blaulicht. Und wenn die auf die Hupe drücken, wird kurz das Martinshorn dazugeschaltet, so daß sie es punktuell einschalten können, wenn sie andere auf sich aufmerksam machen müssen, damit die Fahrbahn geräumt wird. Außerdem ist es bei der Polizei ja oft auch angebracht, lautlos anzufahren, damit Täter am Werk nicht gewarnt werden. Wie kommt dein Freund darauf, daß es verboten ist?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegerecht haben Einsatzfahrzeuge in Deutschland nur dann, wenn sie mit Blaulicht und Horn unterwegs sind.

In Österreich reicht Blaulicht allein.

Wenn in Deutschland also ein Einsatzfahrzeug im Einsatz unterwegs ist und der Maschinist z.B. eines Feuerwehrfahrzeugs macht da wo er meint das es nicht notwendig ist die Tröte aus, dann setzt er sich dem Risiko aus bei einem Unfall eine erhebliche Teilschuld zu bekommen.

Natürlich mach ich das Ding auch mal aus, wenn wir längere Strecken zu fahren haben oder da wo es tatsächlich klar erkennbar nicht nötig ist, aber es ist eigentlich nicht richtig.

Ich mache das auch nicht für die schlummernden Anwohner, sondern weil das Ruhe ins Fahrzeug bringt und man sich dann besser vorbereiten und absprechen kann.

Ob wegen unserem Horn nachts um drei jemand wach wird interessiert mich mit verlaub nicht die Bohne......: erstens wurde ich auch vor wenigen Minuten aus dem Schlaf gerissen und zweitens dürften sich die Ansichten derer die sich über Martinhorn mitten in der Nacht aufregen schlagartig ändern, wenn es bei ihnen brennt......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furino
16.10.2016, 17:16

"Wegerecht haben Einsatzfahrzeuge in Deutschland nur dann, wenn sie mit Blaulicht und Horn unterwegs sind."

Das ist falsch!


Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§ 38 Blaues Blinklicht und gelbes Blinklicht


(1) Blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn darf nur verwendet werden, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden, eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden, flüchtige Personen zu verfolgen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten.

(2) Blaues Blinklicht allein darf nur von den damit ausgerüsteten
Fahrzeugen und nur zur Warnung an Unfall- oder sonstigen Einsatzstellen, bei Einsatzfahrten oder bei der Begleitung von Fahrzeugen oder von geschlossenen Verbänden verwendet werden.
Also das Blaulicht kann zusammen mit dem Martinshorn verwendet werden.
Man muß zu nachtschlafener Zeit nicht alle Bewohner eines Wohngebietes aufschrecken.



0

Klar dürfen sie das. Es ist aber auch gefährlich ohne martinshorn zu fahren. Der Fahrer des Einsatzwagen kann selbst entscheiden wann man Blaulicht und Horn nutzt. Wenn es gerade passiert ist,dann sind die Straßen wahrscheinlich  leer und wollen nicht unnötig die Leute stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selber in einer freiwilligen Feuerwehr aktiv. Es ist ganz normal dass man das Martinhorn, vor allem in den Abend-/Nachtstunden oder Allgemein wenn es gerade nicht von Nöten ist, ausmacht um nicht unnötig Lärm und Schrecken zu verursachen. Sprich es keinesfalls Rechtswidrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft reicht das Blaulicht als Warnsignal. Nur wenn es gefährlich werden kann (zB bei rot über die Kreuzung) oder irgendein Vollpfosten darauf nicht reagiert wird auch das Martinshorn angemacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht verboten. Das Martinshorn wird nicht grundsätzlich angeschaltet. Spätestens bei Ankunft am Einsatzort bleibt das Blaulicht an, aber es gibt kein Martinshorn mehr, da sonst den Einsatzkräften die Ohren abfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einzelner und kombinierter Einsatz von optischen und akustischen Sondersignalen

Einzeln, also ohne akustisches Sondersignal, dürfen in Deutschland nur die optischen Sondersignale „gelbes Blinklicht“ und „blaues Blinklicht“ eingesetzt werden. Sie dienen in diesem Fall

als Warnung anderer Verkehrsteilnehmer vor Unfall- oder Arbeitsstellen (nur gelbes Blinklicht),der Anzeige der Inanspruchnahme von Sonderrechten (nur gelbes Blinklicht oder nur blaues Blinklicht), oderder Warnung vor Unfall- und Einsatzstellen, Kennzeichnung von Einsatzfahrten, Begleitfahrzeugen anderer Fahrzeuge oder eines geschlossenen Verbands (nur blaues Blinklicht).

https://de.wikipedia.org/wiki/Sondersignal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein freund ist ein dummschwätzer.

das martinshorn ist lediglich ein zusätzliches warninstrument und wird zusätzlich bei kreuzungen und/oder unübersichtlichen straßenverhältnissen gefordert.

welchen sinn macht es, in einer verkehrsleeren zone die leute nachts aus den betten zu holen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke euch war mir klar das es nicht verboten ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist nicht Verboten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophie262
19.08.2016, 21:29

wusste ich es doch

0

Mein Schulfreund ist von der Feuerwehr und sagt, Blaulicht und Martinshorn müssten immer zusamen betätigt werden und dass er (Feuerwehrkommandant) es aber nicht macht, wenn er nachts durchs Dorf fährt, um die Leute nicht unnötig zu erschrecken, obwohl er es müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casala
19.08.2016, 21:36

da würde ich aber gerne wissen, auf welche vorschrift sich da dein freund (feuerwehrkommandant) beruft.   :))

0

Ja, dürfen sie. Sonderrechte haben diese Fahrzeuge immer. Auch wenn das Sondersignal nicht eingeschaltet ist.

Wegerechte haben die Fahrzeuge nur, wenn Blaulicht in Verbindung mit Martin-Horn. Ja, man schreibt es Martin-Horn ;) 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?