Feuerwehr einsatz!

7 Antworten

Der Arbeitgeber / die Schule muss dich freistellen. Erstrecht eine Schule, die auch problemlos weiter läuft ohne dich. Nur musst du natürlich den versäumten Stoff nachholen und ggf. eine Bescheinigung des Wehrleiters/Löschgruppenführers/Zugführer (was auch immer)vorlegen, dass wirklich ein Einsatz war. Melder vorzeigen ist eine heikle Sache, schließlich steht darauf auch der Einsatzort -> Datenschutz!

Wie schon geschrieben, ich würde mich nicht immer auf Rechte rausreden, ohne die Pflichten zu vernachlässigen. Das ganze ist immer ein Geben und Nehmen. Ein Schüler, der nicht jeden Rotz als Grund sieht, den Unterricht sausen zu lassen und gute Noten hat, wird weniger Probleme haben, als ein Schüler, der grottig im Unterricht ist und bei dem sich alle Schüler nur daran erinnern, dass er ein Feuerwehr-Freak war.

0

du musst das mit deinem schulleiter und deinen fachlehrern absprechen,und ich denke auch anchweisen,dass ihr einen einsatzhabt...wenn der pieper geht,einfach kurz dem lehrer zeigen...der wird dann entscheiden ob er dich gehen lässt oder nicht...außerdem würde ich jetzt mal behaupten,dass du kein atemschutz hast und somit nicht bei jedem einsatz gebaraucht wirst... ;-)

Grundsätzlich muss geprüft werden, um welchen Einsatz es sich handelt. Handelt es sich um eine Ölspur, würde ich eher nicht fahren, bei einem Brand oder einem schweren VU mit P eingeklemmt schon. Wenn ein Schüler jeden bescheuerten Kleineinsatz fährt, dann wird er in die Kritik kommen. Wenn er aber mit Hirn arbeitet und verantwortlich agiert, nicht.

Allerdings würde ich vorher das Gespräch mit Kommandant und Schulleitung suchen, damit das alles im Einvernehmen mit den Beiden läuft. Sucht nicht immer Rechte heraus und vergesst die Pflichten.

Unter 18 Jahre alt? Vergiss den Einsatz und lern! Bei großen Schadenslagen reicht es immer noch, nach Ende der Schule ins Gerätehaus zu kommen.

In den Brandschutzgesetzen der meisten Bundesländer steht das der Arbeitgeber dich freistellen muß. Es steht mit Absicht nicht drin das die Schule dich aus der Schulpflicht zu entlassen hat. Daher lautet die Antwort eindeutig Nein. Davon abgesehen kannst du natürlich das Gespräch mit der Schulleitung und dem jeweiligen Lehrer suchen. Wenn sie das OK geben dann kannst du gehen. Das Problem ist nämlich auch das sie eine Führsorgepflichtr haben und da gibt es eine ganze Menge versicherungsrechtlicher Probleme die auch gelten wenn du schon über 18 bist.

es gibt ja immer ein einsatzstichwort, und anhand dessen, kannst du ja erkennen, was los ist, und ob leben in gefahr sein könnten!!

du musst das natürlich auch vorher mit dem schulleiter und dem lehrer abklären!!!

LG

Was möchtest Du wissen?