feuerstein(stahl)

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entgegen mancher Vermutung kann man durch Aneinanderschlagen von Feuersteinen keine Funken zum Feueranzünden erzeugen. Hierzu benötigt man das Mineral Schwefelkies, entweder in der Form von Pyrit (FeS2), oder Markasit (ebenfalls FeS2, eine härtere Kristallform). In aller Regel wird der Feuerstein gegen Pyrit/Markasit geschlagen - daher der Name - wobei die Funken allerdings aus dem Pyrit (von griechisch πῦρ pyr = Feuer) stammen. Mit Stahl und Feuerstein lassen sich ebenfalls Funken schlagen. Der Stahl muss einen vergleichsweise hohen Kohlenstoffanteil (1,5-2%) aufweisen; dieser findet sich z.B. im Stahl einer Feile (siehe dazu: Feuereisen). Dabei schabt der Stein winzige Späne vom Stahl ab, die durch die Reibungshitze zum Verbrennen gebracht werden. Bis zum Aufkommen der Streichhölzer waren Stahl und Stein das gängigste „Feuerzeug“.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leopard2
23.02.2011, 19:46

Doppelklick,bitte löschen.

0

auf Amazon zB. einfach Feuerstein eingeben. Ein Modell von Bear Grylls hat auch alles integriert und Du kannst sofort loslegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das teil ist ein feuerstarer das kann man z.b. Von light my fire bei amazon kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese "Steine" heißen Feuerstarter. Die bekommst du in jedem Geschäft für Campingausrüstung. Das funktioniert mit jedem Messer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?