Feuerstättenbescheid? 12 Euro für unangeforderten Bescheid...

8 Antworten

Meine Empfehlung: Bescheid bezahlen und Vertrag mit BSF kündigen. Danach ist Zeit genug sich nach einer neue Betruung umzusehen. Hier ist es dann Verhandlungssache mit dem neuen Leistungserbringen zu vereinbaren, dass zukünftige Pflichbescheide kostenfrei erbracht werden. Als Verbracher bin ich der Ansicht, dass die neu entstandenen Kosten nicht zu Lasten des Verbrauchers abzuwälzen sind. Als Selbständiger weiss ich, dass sich Kundenpflege auf Dauer auszahlt. Und dazu gehört nun mal auch, dass man seinem (langjährigen) Kunden nicht kommentarlos und unaufgefordert den "Mehraufwand" in Rechnung stellt. Und mal ehlich: die Daten für die Ausstellung des Bescheides lagen allen BSF vor. Weder eine zusätzliche Begehung noch große manuelle Eingaben waren erforderlich. Außer Porto also keine große Sache.

Ich habe glücklicherweise eine Heizugsfirma gefunden, welche die gesetzlichen Bestimmungen erfüllt, und neben der Wartung die Kaminreinigung übernimmt. Somit erspare ich mir zukünftige Kosten für den Bescheid (weil vereeinbart inklusive) und die unnötige jähliche Doppelmessung der Heizugsanlage. Kann ich nur jedem empfehlen.

Wenn so macher Schornsteinfeger weiterhin der Ansicht ist, dass er alles in Rechnung stellen kann, was er gesetzlich berechnen darf, dann wir er auf Dauer schmerzlich den bereingenden Effekt des freien Marktes spüren !

Der Feuerstättenbescheid ist übrigens die Grundlage für Kehr- und Überprüfungsarbeiten, die der Schornsteinfeger durchzuführen hat. Dieser Schornsteinfeger muss ab 2013 nicht unbedingt der Bezirksschornsteinfeger sein. Ab dann kann man sich auch einen freien Schornsteinfeger suchen und natürlich einen individuellen Preis vereinbaren. So kann man die Kosten für den Feuerstättenbescheid und vielleicht noch etwas mehr wieder hereinholen.

Im Feuerstättenbescheid stehen auch Termine, an denen die Arbeiten erledigt sein müssen. Man ist dafür selbst verantwortlich. Hält man die Termine nicht ein, dann drohen Bußgeld (bis 5.000 EUR) und eine Zwangskehrung.

Für die Terminüberwachung gibt's schon eine kostenlose Website - www.kehrzeit.de. Einfach Termine eintragen und die Erinnerungsmail abwarten. Dort kann man dann auch nach einem Schornsteinfeger in der Umgebung suchen.

Auch jetzt kann man schon freie Schornsteinfeger beauftragen - bis 2013 allerdings nur aus dem EU-Ausland und der Schweiz, ab dann eben jeden, der in einer Handwerksrolle eingetragen ist.

Vor 2013 würde ich vorsichtig sein, einen längerfristigen Vertrag mit dem Bezirksschornsteinfeger abzuschließen. Man weiß noch nicht, wie der Markt sich dann entwickelt und vielleicht kann man mehr sparen, als man jetzt vielleicht denkt.

Ab 2013 müssen die Kostenrechnungen getrennt ausgestellt werden: -hoheitliche Gebühren: Feuerstättenschau, Bauabnahmen, Feuerstättenbescheide etc. -für freie* Arbeiten: wie Kehren Messen, Lüftungsprüfung im Zusammenhang mit Feuerstättenbetrieb Also der Kunde wird bei Beauftragung eines "Fremdfegers" nie den bevollmächtigten Schornsteinfegermeister los, somit ist es rechtlich Unsinn, wenn eine Fremdfirma kostenlose Bescheide anbietet. Der Schornsteinfegermeister kann sich bei freien Arbeiten übrigens genauso seine Kunden aussuchen wie umgekehrt.

Ein kundenfreundlicher Feger nimmt seinen Kunden normalerweise die Termineinhaltung ab ;)

Ansonsten stimme ich bsm frank ludwig voll zu! MfG BSM Wiegand

Unbezahlte Krankheitstage?

Hi,

Ich war eine Woche Krank geschrieben ich habe meiner Zeitarbeit natürlich Bescheid gesagt und die Krankenscheine einmal zur Firma und an die Krankenkasse geschickt. Nun nach ein paar Tagen bekam ich eine Abmahnung, weil ich angeblich nicht Bescheid gesagt hatte. Angeblich ein Missverständnis. Laut meiner Abrechnung haben die mir diese Tage aber nicht bezahlt und es fehlen 300 Euro ist das rechtens so oder muss ich Bescheid sagen?

...zur Frage

Gebühren für Mietaufstellung?

Das JobCenter verlangt eine Mietaufstellung, die ich mir wegen der inzwischen veränderten Betriebskostenabschläge vom Vermieter einholen muss.
Meion Vermieter will für die Ausstellung 12 Euro von mir.

Ist das rechtens ?

...zur Frage

Windows 7 für 20 Euro? Legal? O.o

Hey Leute!

Bin schon seid längerem auf der Suche nach einer Windows 7/8 Version, die mich nicht 80 Euro kostet. Bin jetzt auf diese hier für 20 Euro gestoßen, wollte mal fragen, ob das alles mit rechtens zugeht, bzw. ob das überhaupt legal ist. Brauche die 64- Bit Version.

http://www.softwaretiefpreis.de/softwaretiefpreisde/windows-7-professional-32-bit-deutsche-vollversion-9520.html

Danke, schonmal im vorraus. Hoffe mir kann jemand helfen :-) LG GodLikeL

...zur Frage

Miete vom Lebensunterhalt abgezogen

Hallo, und zwar haben wir folgendes Problem. Mein Freund, ich und unser Sohn beziehen leider Hartz IV. Nun ist es so das wir zu dritt zur 600€ ausgezahlt bekommen. Laut unserem Bescheid stehen mir und meinem Freund bei 323 zu und unserem Sohn glaube 215 oder so. Und davon wird noch die Miete abgezogen. Das ist doch nicht rechtens, oder? Wie kann es sein das von unserem Geld zum Leben noch die Miete abgezogen wird? Mein Freund macht noch eine Nebenbeschäftigung auf 100€ Basis, was er laut AA dazuverdienen darf.

Hoffe mir kann wer helfen.

...zur Frage

Kann mir jemand beim Steuerbescheid helfen?

Hallo,

Ich habe mein Bescheid bekommen.

Dort steht

Zu viel entrichtet : 3000 euro Einkommensteuer 200 euro Solidaritätszuschlag

Wird jetzt nur.3000 euro erstattet oder auch die 200 euro?

Danke

...zur Frage

Mieterhöhung rechtens? - Was tun?

Hallo,

seit circa 2 Monaten sind jetzt Baustellen rundum und in unserer Wohnung.

1ner von 2 Balkonen wird entfernt, damit das Badezimmer vergrößert werden kann (neues Bad + Toilette) + neue Toilette in unserem Gästeklo. Es werden neue Wasserhähne platziert und Rohre im Keller ausgetauscht. Das mit den Rohren finde ich noch okay, aber das wir Stauraum "Balkon" verlieren, nicht wirklich prickelnd.

Vom Baulärm will ich erst nicht reden, das Miethaus hat 12 Wohnungen und rundum stehen noch andere mit der gleichen Kapazität, bei denen es nicht wirklich leiser zugeht.

Der Vermieter will jetzt gute 100€ auf die Gesamtmiete, ist diese Erhöhung von 100€ rechtens, finanziell geht es uns gerade nicht gut.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?