Feuerspucken&Feuertricks - Paraffin

2 Antworten

Ich würde dir empfehlen das von einem Profi zu lernen. Freizeit- oder Begegnungszentren bieten dazu ab und an mal Workshops an. Erkundigen kannst du dich dazu beim Sozialarbeiter oder Jugendkoordinator deiner Gemeinde oder dem Jugendamt (SG Jugendarbeit) deiner Kreisverwaltung.

Die Geschichte ist auf Grund der Gesundheits- und Brandgefahren zu gefährlich um da selbst zu experimentieren.

Mir ist bewusst das dies sehr gefährlich ist allerdings gibt es keinen Profi in meiner Umgebung. Ich habe darüber gelesen und mir Videos angesehn. Ich habe auch vor das ganze Schritt für Schritt zu testen allerdings brauche ich für den letzten Schritt noch diese fehlende Information.

0

Da Paraffin genauso gesundheitsschädlich ist wie die meisten leicht brennbaren Mittel - einfach mal googeln, es gibt speziele Flüssigkeiten und Pulver, die weniger riskant sind

Freundin hat Probleme mit Sex?

Hallo zusammen,

Ich bin nun seit einigen Wochen mit meiner Freundin zusammen, wir sind beide Anfang zwanzig.

An sich läuft alles perfekt, wenn da nur nicht die Sache mit dem Sex wäre ... Als wir uns kennenlernten, hätte ich sie als sehr sexuell aufgeschlossen bzw aktiv eingeschätzt. Sie redet viel darüber, macht zweideutige Witze usw. Mit der Zeit hat sie mir dann anvertraut, dass sie ziemlich unerfahren ist. Hat mich zwar gewundert, aber ist ja nichts schlimmes.

Kurz bevor wir dann zusammenkamen, hat sie mir von einem sexuellen Erlebnis mit einem Typen erzählt, welches sie wohl vor ca. zwei oder drei Jahren hatte. Dabei ließ sie durchscheinen, dass er scheinbar ziemlich unsanft vorgegangen sei und das ganze kein sehr tolles Erlebnis war. Das tat mir leid für sie, aber ehrlich gesagt habe ich mir darüber kaum weiter Gedanken gemacht (wofür ich mich nun auch schäme).

Als wir dann zusammen waren und sie bei mir übernachtet hat, habe ich versucht etwas intimer mit ihr zu werden (eigentlich gings mir erstmal nur ums kuscheln). Daraufhin ist sie total erschrocken und war die Tage danach abweisend zu mir. Ich habe dann nochmal mit ihr geredet und sie hat mir gestanden, dass diese Erfahrung damals das einzige Mal Sex war, das sie jemals gehabt hat. Anscheinend lief es so beschissen, dass sie hinterher nie wieder das Bedürfnis nach einem solchen Erlebnis hatte.

In Anbetracht der Tatsache, dass das damals ihr erstes Mal war, hatte der Typ ihr versprochen, sehr vorsichtig zu sein, alles langsam angehen zu lassen und sofort aufzuhören, wenn sie etwas nicht will. Na ja, letztendlich hat er sich wohl an keinen der drei Punkte gehalten ... Und hat ihr zu allem Überfluss danach auch noch eiskalt ins Gesicht gesagt, dass sie schlecht im Bett wäre.

Sie hat seither überhaupt kein Selbstbewusstsein mehr in sexueller Hinsicht (in allen anderen Lebensbereichen dagegen fast schon etwas zu viel). Und da ich sie damals bei der Übernachtung so überrumpelt habe, traut sie mir nun auch nicht mehr wirklich ...

Das Problem ist: natürlich kann ich ihr versprechen, nichts zu tun was sie nicht will, zärtlich zu sein usw. ... Die Sache ist aber halt, dass sie mir das nicht glauben kann, da sie seit dem damaligen Erlebnis keinem Typen mehr vertraut in dieser Hinsicht.

Ich hatte dann jedenfalls erstmal beschlossen, ihr Selbstbewusstsein wieder aufzubauen. Ich dachte es hilft ihr, wenn ich ihr sage wie toll sie aussieht und wie sexy sie ist. Der Schuss ging aber einfach mal total nach hinten los, sie will in diesem Kontext keine Komplimente bekommen, da sie dadurch das Gefühl hat, als Objekt betrachtet zu werden ...

Wie kann ich ihr irgendwie klarmachen, dass ich es wirklich ernst meine? Und wie kann ich ihr helfen, wieder selbstbewusst an die Sache ranzugehen?

...zur Frage

Finanzamt Rückzahlung Kindergeld HILFE

Hallo Guten Tag, ich bräuchte mal ein rat oder hilfe eine idee irgendwas denn meine familie und ich sind mit unseren am ende.

Wir haben folgendes Problem Laut des finanzamts wurde an uns zuviel Kindergeld gezahlt, welches sie nun von uns zurückverlangen.

Bezeichnung der Forderungen im einzelnen:

Kindergeld Zeitraum vom 01.07.2000 bis 31.05.2005, fällig 03.04.2006 45287,01EUR Säumnisszuschläge , fällig 04.04.2006 40272,50EUR

Dies beläuft sich auf eine Gesamtsumme von 85559,51EUR.

Geld welches weder ich noch meine Familie besitzen. Wie ihr sehen könnt ist die Sache schon ne lange weile her. Damals hatten wir selbstverständlich gegengeklagt und geklagt und geklagt. Bis jetzt die sache endgültig entschlossen wurde. Es muss zurückgezahlt werden. Anwalt sagt da gibts nichts mehr zu machen. Heute kam der Vollstreckungsbescheid vom Hauptzollamt. Gegebene Frist 14 Tage dann wird alles gefändet was sie finden.

Also das einzige was sie uns Fänden könnten wäre unsere Eigentumswohnung in der wir selber leben. Allerdings würde diese durch die Fändung Zwangsvollstreckung nie im leben diese Summe im Gericht erreichen. Würde bedeuten Wohnung weg+ offene Schulden.

Also wir sind total am verzweifeln. Meine Einzige Idee die ich noch hätte wäre folgende, Ich schreibe all mein Hab und Gut auf eine Person meines Vertrauens ausserhalb der Familie um, bzw ich verkaufe ihm die Wohnung für 1 € und melde hinterher Insolvenz an. Ist keine schöne option lediglich die einzige dich ich im moment habe.

Diese Wohnung ist meine einzige Kapitalanlage und ich könnte sie immernoch verkaufen hätte jedoch die Ganze Summe um nochmal erneut anzufangen.

Ich bin am verzweifeln und benötige euren Rat vllt habt ihr noch ein Paar ideen oder andere Optionen.

Mfg

...zur Frage

Beide Söhne schwul?

Ich habe eine Frage in Bezug auf meine zwei ältesten Söhne.

Und zwar habe ich vor zirka 3 Jahren erfahren dass mein Sohn, Nico (jetzt 21) auf das männliche Geschlecht steht. Ich habe überhaupt kein Problem damit. Kenne nun auch schon einige seiner Freunde und diese sind auch gern gesehene Gäste.

Mein Exmann hatte damit allerdings ein sehr großes Problem, dies war auch Grund unserer Scheidung, das tut allerdings jetzt nicht zur Sache.

Heute morgen kam dann mein jüngerer Sohn Lukas (17) zu mir und fing an, so ein bisschen zu hinterfragen wie das vor 3 Jahren damals so war, ect. Er hatte ja auch leider mitbekommen welches Verhältnis Nico mit seinem Vater nach dem Geständnis hatte.

Ja darauf hin fragte er mich, ob ich denke dass es auch Familien gibt in der zwei Söhne schwul sind. Ich meinte zu ihm, das weiß ich nicht aber kann gut sein, wieso auch nicht. Darauf hin ist er dann zur Schule gegangen.

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher wo ich diese Frage einordnen soll, ob ich nochmal ein Gespräch aufsuchen soll oder ähnliches.

Mir ist des öfteren aufgefallen dass er eher abgeneigt ist mit einem Mädchen eine Beziehung einzugehen, trotz dass er wirklich seeeehr viele weibliche Freundinnen hat. Aber ich sah das jetzt nicht weiter tragisch.

Was meint ihr, sollte ich nun machen, ich denke unter euch sind auch etwas Jüngere und vielleicht kann der oder die ein oder andere einen Tip geben wie ich das vorsichtig angehen kann.

Oder vielleicht sind auch ein paar Eltern hier?

...zur Frage

Chef und Kollegen über Weiterbildung informieren?

Hallo, ich arbeite seit fast 10 Jahren im Büro einer kleinen Firma als Sekretärin/Bürokraft. Die Arbeit hat mir früher viel Spaß gemacht, mittlerweile ist sie jedoch langweilig und anspruchslos geworden. Eigentlich arbeite ich hier nur noch, weil ich eben mein Gebiet beherrsche, der Arbeitsweg kurz ist und die Kollegen super toll nett.

Trotz allem habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen in meiner Freizeit jeden Samstag eine Weiterbildung zu einem neuen Beruf zu machen. Diesen Beruf kann ich in meiner jetzigen Firma nicht ausüben und muss dementsprechend nach erfolgreicher Prüfung eine neue Firma finden. Da ich mich aber in keinster Weise drängen lassen möchte, habe ich bisher niemanden in der Firma davon erzählt. Ich habe mich auch informiert und herausgefunden, dass ich das auch nicht machen muss.

Soweit war bisher alles klar und im April nächsten Jahres bin ich mit der Weiterbildung auch endlich fertig.

Jetzt kommt allerdings mein großes moralisches Problem.. Meine Arbeitskollegin mit der ich mir die arbeitsaufgaben teile hat jetzt verkündet im August nächsten Jahres ebenfalls eine Weiterbildung anzufangen, jedoch eine die in unserer Firma gebraucht werden kann und sie möchte das ganze in Vollzeit für 4 Monate machen. Sie hat auch mit unserem Arbeitgeber gesprochen und der stellt sie in der Zeit frei und da nach bekommt sie mehr Geld.

Das ganze erlaubt unser Chef jedoch nur, wenn ich meine Einverständnis dazu gebe, da ich ja in diesen 4 Monaten alle Aufgaben alleine machen muss..

Jetzt weiß ich jedoch nicht was ich machen soll. Klar ich kann sagen, dass das ganze für mich okay ist, obwohl ich weiß, dass ich im August vermutlich gar nicht mehr da sein werde, aber ist das moralisch (und gesetzlich?) okay? Ich möchte meiner Kollegin nicht den Weg verbauen sich weiterzubilden und ich denke wenn ich es einfach jetzt direkt sage, dann können sich alle darauf einstellen. Es gibt genug vorlauf um Ersatz für mich zu finden und meine Kollegin könnte die Weiterbildung trotzdem machen oder von Anfang an nur am Wochenende.

Andererseits riskiere ich damit, meinen Job schon viel früher zu verlieren, da ein Ersatz vielleicht sehr schnell gefunden ist. Es kann ja auch sein, dass ich die Prüfung nicht bestehe und sie im Sommer wiederholen muss. Ich möchte ganz einfach keinen Druck haben und das ganze in meinem Tempo angehen.

Ich hoffe ihr versteht meine Zwickmühle und konnte mir sagen, wie ihr das ganze angehen würdet?

Vielen Dank und liebe Grüße!

...zur Frage

Beziehung und Auslandsjahr; Freundschaft-Plus

Hey liebe Leute, eine Freundin und ich haben uns vor etwas über einem halben Jahr kennen gelernt und unternehmen bis heute mehrfach die Woche etwas zusammen, schreiben den ganzen Tag über und zur Zeit geht das ganze in Richtung Freundschaft Plus, wobei wir jeodoch beide Gefühle für einander haben und uns eine Beziehung vorstellen könnten.

Nun zu unserem Problem; In knapp 3 Monaten ist die für ein Jahr im Ausland und nach diesem Jahr werde ich für mindestens 2 Jahre im Ausland studieren. Und wir wissen slbst nicht, wie wir mit der ganzen Situation umgehen sollen, denn wir haben einfach "Angst" vor dem "Ultimatum", dass dass es dann zu Ende sein wird :'(

Wir haben uns jetzt erst einmal dazu entschlossen, die Sache mit uns weiter als eine Freundschaft-Plus-Beziehung laufen zu lassen, damit wir dieses Ultimatum nicht direkt vor Augen haben. Jedoch ist die Freundschaft Plus ja auch nur ein Beziehungs-Ersatz, weil wir Angst vor der in kürze bevrstehenden, langjährigen Trennung haben.

Wir haben über die Sache ganz offen miteinander gesprochen, aber irgendwie kommen wir einfach zu keiner Lösung und es wird wohl so weiter gehen, wie bisher mit der Freundschaft Plus...

Hat da irgendwer hier Erfahrung oder Tipps/Ideen, wie wir es am snnvollsten angehen sollten?

Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Kann mir jemand die Formel von Paraffin im Zusammenhang mit der Oxidation sagen?

Hallo zusammen

Ich hätte gerne die Formel zu Paraffin + Sauerstoff, werde nicht ganz schlau draus mitem was ich aus dem Internet finde..

Danke jetzt schon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?