Feueralarm und Brandschutz: Wie weit muß ein Versammlungsplatz vom Gebäude entfernt sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

und die Leute hatten noch nicht mal Zeit, sich auszustempeln.

Sorry, aber manche Leute haben wirklich Probleme.

Der Sammelplatz (so der richtige Begriff) ist so gewählt wie es am zweckmäßigsten ist. Dazu ist ein betriebliches Gefahrenabwehrkonzept erstellt. Dieses Konzept ist Bestandteil der Betriebsgenehmigung.

Ein Sammelplatz auf der Bewegungsfläche der Feuerwehr oder im Bereich wo Gefahrstoffe vorhanden sind macht auch nicht wirklich Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der allgem. Sammelplatz muß außerhalb des Gefährdungsbereiches liegen.
Die Aufstellungsflächen für die Feuerwehr müssen gewahrt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gibt es nicht. Das ergibt auch keinen Sinn, nahe am Gebäude zu bleiben. Man behindert höchstens die Feuerwehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss ein Platz sein der außerhalb des Gefahrenbereiches liegt.Der Weg dorthin soll sicher sein und kann unterschiedlich lang sein.Eine vorgeschriebene Entfernung kann es nicht geben weil jede Örtlichkeit anders ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ASRvw
13.06.2016, 19:14

Moin.

Korrekt.

Zu ergänzen wäre nur noch, dass der Ort für den Sammelplatz so gewählt sein sollte, dass er sich nicht auf der Bewegungsfläche der Feuerwehr befindet und dass der Haupweg dorthin möglichst nicht den Hauptanfahrtsweg der Feuewehr kreuzt. Beides lässt sich abhängig von den örtlichen Gegebenheiten oft nicht vermeiden, sollte aber nicht die Regel sein.

Was eine "weite" Entfernung angeht, hängt diese mit dem Gefährdungspotential bei einem Brand zusammen. Es ist halt schon ein Unterschied, ob ein Gebäude bei einem Brand einfach niederbrennt oder ob sich darin Lagerstätten für brennbares oder gar explosionsfähiges Material befinden, zum Beispiel Gastanks. Bei letzteren spielt es auch keine Rolle, ob das Gas selbst inert ist. Auch wenn zum Beispiel Stickstoff an sich nicht brennt, stellt ein lange genug einem Brand ausgesetzter Flüssigstickstofftank trotzdem eine verheerende Bombe dar.

Bei uns ist der Weg von den Werksgebäuden zum Sammelplatz auch recht lang (ca. 400m), was eben damit zusammenhängt, dass bei uns in Spitzenzeiten rund 100 Tonnen Sprengstoff 1.3 lagern.

Wenn Du in "Deiner" Firma wissen willst, warum der Sammelplatz soweit entfernt liegt, solltest Du mal mit dem Brandschutz- bzw. dem Sicherheitsbeauftragten sprechen.

- -
ASRvw de André

2

Was möchtest Du wissen?