Feueralarm in der geschlossenen Psychiatrie - was passiert?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jede öffentliche Einrichtung, jedes Krankenhaus und ebenso auch jedes Gefängnis verfügt über einen sogenannten Alarm- und Einsatzplan, der entsprechend den örtlichen Bedingungen individuell, jedoch nach landeseinheitlichen Richtlinien, erstellt wird. Hierin sind auch die Maßnahmen im Falle einer notwendigen Evakuierung festgelegt, die in regelmäßigen Abständen geprobt werden.

Die Gebäude werden in einzelne Brandabschnitte aufgegliedert. Für jeden einzelnen Gebäudeabschnitt ist im Alarm- und Einsatzplan geregelt, in welchen anderen Brandabschnitt ggfs. evakuiert werden muss. Nur selten sind Vollevakuierungen nötig, so dass in den meisten Fällen innerhalb des Hauses Teilevakuierungen in sichere Brandabschnitte vorgenommen werden. Je nach Größe des Hauses werden vertikale (in ein tiefer gelegenes Stockwerk) und/oder horizontale Evakuierungen (in einen auf der gleichen Ebene liegenden sicheren Brandabschnitt) vorgenommen.

Nur bei Großschadensereignissen werden die evakuierten Patienten oder Häftlinge in andere Einrichtungen in der näheren Umgebung verlegt. In diesem Fall ist die Aufnahme in anderen Häusern durch deren jeweiligen Alarm- und Einsatzplan geregelt.

Es ist also ziemlich sicher auszuschließen, dass jemand "abhanden" kommen wird. Jeder Bedienstete weiß genau, wie er sich im Falle eines Brandereignisses zu verhalten hat, um welchen Personenkreis (Aufteilung nach Zimmern/Zellen) er sich zu kümmern hat und in welche Gebäudeabschnitte die Personen verbracht werden müssen. Dem Zufall wird da nichts überlassen.

46

Danke! So eine Antwort habe ich mir gewünscht. Ich danke Dir!

Grundgütiger, ich hatte schon Zweifel an mir selbst, ob ich die Frage wirklich so unverständlich gestellt habe...

4
42
@Willibergi

Ich fand Deine Frage keineswegs unverständlich und ebenso wenig unbegründet. ;-) Schön, wenn ich helfen konnte. :-)

3

Bei Auslösen eines Feueralarms wird ja auch die Polizei verständigt, gerade bei solchen Einrichtungen und ich gehe davon aus, dass diese das Personal dabei unterstützt, da einen geregelten Ablauf zu gewährleisten bzw. das Ausbüchsen eines Patienten zu verhindern.

Wie setzt man eigentlich das Rauchverbot in solchen Einrichtungen um? Man kann ja schlecht sagen, `Rauchen nur vor der Tür erlaubt´. ;)) LG.

2

Es gibt Raucherräume! Da halten sich die meisten drin auf! :)

1

Die Frage ist recht interessant.

Allerdings wird es nicht so enden, dass direkt bei dem Feueralarm alle Türen aufspringen.

Oftmals gibt es auch mehr, als eine Sicherheitstür.

Vermutlich gibt es einen speziellen Plan in jeder Einrichtung.

Wenn es gut läuft können die Patienten in einem anderen Gebäude kurzzeitig unterkommen.

In anderen Fällen, kann es sein, dass die Pfleger und co Unterstützung von einer anderen Station bekommen. Meistens sind ja Notfalltelefone vorhanden mit denen schnell jemand zur Hilfe gerufen werden kann.

Schülerpraktikum in einer Kinder & Jugendpsychiatrie in der ich selbst schon war.?

Hallo. Ich muss demnächst ein Schülerpraktikum von drei Wochen absolvieren & würde das gern in einer Kinder- und Jugend Psychiatrie machen ( am liebsten geschlossene ). Der Knackpunkt ist nur der das ich vor einem Jahr selber noch in dieser Psychiatrie als Patient war aber auf der geschlossenen . Ich würde auch auf der offenen machen . Würde das trotzdem gehen ? Ich bin dann in der 9 . Klasse auf der Realschule & 16 Jahre alt. Oder wäre das besser wenn ich dan in eine Erwachsenen psychiatrie gehen würde?

...zur Frage

Als Patient die Ärzte oder Pfleger in Psychiatrie angreifen, ist das strafbar?

Letztens habe ich einen Bekannten in der Burn-out-Station einer privaten Sanatoriums-Klinik besucht. Als wir uns unterhielten wurden wir gebeten in das Zimmer meines Bekannten zu gehen weil auf der Station scheinbar ein Patient ausgerastet ist.

Aus einem Augenwinkel konnte ich noch sehen, wie der betreffende Patient einen Arzt mit der Faust ins Gesicht schlug und einen Pfleger in den Bauch trat.

Kurz danach (etwa 5 Minuten später) durften wir wieder raus. Ich sah aber keine Polizei, nichts. Mein Bekannter sagte, dass die diesen Patienten wohl in eine "Isolationskammer" gesteckt haben.

Das hat mir dann später auf dem Nachhauseweg keine Ruhe mehr gelassen; speziell, da keine Polizei gekommen ist. Ist es also nicht strafbar als Patient in der Psychiatrie das Personal zusammenzuschlagen?

...zur Frage

Beziehung zwischen Krankenschwester und Patient erlaubt?

Ich arbeite im Krankenhaus und zwischen mir und einem Patienten könnte sich etwas anbahnen, Meine Frage: Ist das erlaubt? Oder gibt es dafür gar keine Regelung? Weil als ich in der Psychiatrie gearbeitet hab, wurde mir direkt am Anfang gesagt, dass es nicht erwünscht ist nur alleine Telefonnummern auszutauschen.

...zur Frage

Spielt allein körperliche Stärke im Gefängnis eine Rolle?

Ich war 2 Monate in einer geschlossenen Psychiatrie und da wurde einer eingeliefert von der Polizei und bei Telefonaten hat man gehört, dass er wegen Kindesmissbrauchs dort war. Ein Haftbefehl lag auch gegen ihn vor. Jedenfalls war dieser Typ auf meinem Zimmer und ich hab fast 2 Monate mit ihm verbracht. Obwohl dass sich unter den Patienten dort rumgesprochen hat, dass er ein potenieller Sexualstraftäter ist, hat sich keiner getraut, ihn anzugreifen oder sowas. Und jetzt kommts: Dieser Typ war sehr kräftig, also körperlich sehr stark gebaut. Jedenfalls war mein Fazit, dass wenn man körperlich kräftig ist, man sozusagen einen sehr großen Vorteil hat.

Jetzt meine Frage: Denkt ihr, dass es im Gefängnis ähnlich ist? Also, dass selbst ein Kindermörder dort machen kann was er will, wenn er körperlich der stärkste oder einer von den stärksten dort ist?

...zur Frage

Wer zahlt Gefängnis/Psychatrie? Kosten?

Hi hab mich gewundert wer denn eig. Gefängnisaufenthalte zahlt... macht das der Staat? (also der Steuerzahler)

und wie sieht das ganze beim geschlossenen Kliniken oder psychatrischen Anstalten aus? Staat oder Krankenkassen?

Und weiss wer, wieviel das ist? Pro Insasse und Tag? hab mal gehört es sind bis zu 800€ pro Patient und Tag in so ner Geschlossenen. ist da was dran?

...zur Frage

Wird den Menschen in der Psychiatrie wirklich geholfen (s. LINK zu Arte-Reportage)?

Ich habe gestern eine Reportage auf Arte über den Alltag in einer Pariser Psychiatrie gesehen - es war erschreckend: Inkompetente und überforderte Ärzte und Pflegepersonal, die die Patienten anschreien, fesseln und zynische Sprüche von sich geben. Bedingungen wie in einer Haftanstalt. http://videos.arte.tv/de/videos/alltaginder_psychiatrie-3210834.html Ist soetwas die Ausnahme oder die Regel? Wer kennt den Alltag in einer Psychiatrie als Besucher oder Patient?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?