Feuchtigkeit sammelt sich an Fenstern/ Was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wäsche in der Wohnung trocknen ist "tödlich" für das Wohnraumklima. Lüfte daher öfter!

.

Hier ein paar allgemein gültige Ratschläge für richtiges Heizen und Lüften:

  • mind. 2-3 mal täglich für 5 Min. stoß- und querlüften. Hierzu Heizung aus und alle Fenster auf. Bei Bedarf öfter!
  • Im Winter lieber öfter, aber dafür kürzer lüften.
  • Nach dem Lüften gleich wieder die Heizung an! Denn warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen, als kalte. Auch erwärmt sich die kalte, trockene Luft von draussen viel schneller als feuchte Luft.
  • Erfolgskontrolle mittels Thermo-/Hygrometer (ab 15-16€)
  • Feuchtigkeit nach dem Entstehen direkt durch Lüften entweichen lassen.
  • Räume stets ungefähr auf ein Temperaturniveau halten. Nachtabsenkung um höchstens 3-4°C.
  • Den Baukörper nicht auskühlen lassen.
  • Räume mit niedrigerem Temperaturniveau (z.B.Schlafzimmer) nicht durch die warme Raumluft anderer Räume mitheizen.
  • Desw. keine Dauerlüftung durch Kippstellung der Fenster bei kalten Aussentemperaturen!.
  • Wäsche trocknen in der Wohnung vermeiden. Sofern es nicht anders möglich ist, sollte man das Lüftungsverhalten anpassen.
  • Möglichst keine Möbel an unisolierten Aussenwänden stellen; ggf. mit 10 cm Abstand (stellt evtl. einen Grund zur Mietminderung dar).

.

Einen hilfreichen und kostenlosen Ratgeber zum Thema Schimmel und Lüften vom Umweltbundesamt findest Du hier: http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/2227.pdf

34

Danke für's Sternchen!

0

Tja, die Feuchtigkeit in der Luft schlägt sich an kalten Stellen nieder. Durch Duschen und Wäschetrocknen, viele Pflanzen kommt schon viel Feuchtigkeit in die Luft. Also Lüften und Heizen und das Nasse wegwischen. Gerade Wäsche trocken ist heikel.

Hallo Steffi. Damit die Wohnung trocken bleibt, muß mehr Wasser über das Lüften nach draußen transportiert werden, als Ihr innen durch Atmen, Schwitzen, Duschen, Kochen, Kleidung, Wäsche entstehen lasst. Dazu muss regelmäßig die mit Feuchtigkeit angefüllte Warmluft gegen kalte Frischluft durch kurzes Stoß-/bzw. Querlüften ausgetauscht werden, und die kühle Frischluft innen wieder erwärmt werden. Das heisst also: Richtig Lüften und Heizen. (http://www.mieterbund.de/942.html) Wenn hier bei euch noch Verbesserungspotential herrscht, ist da schon einmal eine Schraube, an der ihr drehen könnt bzw. müsst.

Welche Art Wäsche trocknet ihr? Wenn es sich um tropfnasse Handwäsche handelt, ist natürlich auch viel damit geholfen, diese in der Waschmaschine zu schleudern. Da geht schon viel Wasser verloren.

Was kann man gegen ständiges Kondenswasser an Fenstern tun?

Unsere Fenster haben in der kalten Jahreszeit ständig Kondenswasser, von innen an den Scheiben. Trotz regelmäßigem Lüften und Heizung. Hat Jemand einen Tipp wie man diesem Begegnen kann.

...zur Frage

72% Feuchtigkeit im Keller

Wir haben uns ein Haus gekauft. Die Vorbesitzer haben jedoch im Sommer stets die Wäsche im Keller aufgehangen, sodass nun im Sommer an den Wänden eine Feuchtigkeit von 72% gemessen wurde. Dieses ist nun Kondenzwasser bestimmend.

Was können wir nun tun, um den Kellerraum wieder einigermaßen "trocken" zu bekommen?

...zur Frage

dachfenster hat schimmel ,wie bekomme ich das weg

hallo ich wohne hier in einer dachwohnung, an den schrägen fenstern bildet sich ständig wasser, im bad ist es ganz schlimm , da ich da noch meine wäsche trocknen lasse, nun ist das fenster verschimmelt ist aus holz was kann ich tun bekomme schon ausschlag

...zur Frage

Feuchtigkeit im Keller / Schimmel / Lösung?

Hallo liebe Community,

wir haben uns vor kurzem ein Haus (Altbau 1955) gekauft. Im Keller wird es an bestimmten Ecken auf dem Boden dezent nass. Irgendwo dringt Feuchtigkeit ein und in ein paar Ecken der Wände sammelt sich schon Schimmel an.

Frage: Woher kann die Feuchtigkeit kommen? Im EG und alle anderen Stockwerke ist es trocken und nur in ein paar Stellen des Kellers feucht.

Was kann ich dagegen tun, damit alles trocken wird und der Schimmel nicht mehr kommt?

Hab einen Dampfstrahler. Kann ich damit den Schimmel entfernen?

Danke im voraus

MfG

...zur Frage

Ferienhaus - Schimmelproblem

Ein Bekannter hat uns in sein Ferienhaus eingeladen. Dort hat er folgendes Problem:

Alte Bausubstanz, im Winter nicht dauernd beheizbar und wenn er dann einmal hinfährt und einheizt, schimmeln die Aussenwände und Kondenzwasser bildet sich.

Der Grund dafür ist ihm klar, jetzt möchte er die Aufenthalte im Winter verlängern und das Haus länger heizen, damit es auch im Winter halbwegs trocken bleibt.

Die Frage: wenn er in das kalte Haus kommt und einheizt, wie lüftet er dann richtig damit es nicht gleich zu Kondenswasser und Schimmelbildung kommt?

Soll er alles aufmachen und die kalte Winterluft erst einmal durch ziehen lassen oder zuerst einheizen und sobald es warm ist erst durchlüften.

Danke für einen fachlichen Tip.

...zur Frage

Was tun gegen Schimmel an Dichtungen?

Meine Badewanne, bzw. die Dichtungen drum herum, fangen wohl an zu schimmeln o.ä.

Jedenfalls sind dort schwarze Flecken aufgetauscht, die immer größer werden (aber man merkt keine erhebung, so dass da etwas "wächst". als ob das Silikon sich einfach nach innen verfärben würde)

Wie kann man dem entgegen wirken? Oder kann man das Vielleicht sogar ganz i.O. bringen, sodass alles wieder hell wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?