Feuchtigkeit in der Küche- Hilfe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Heizen!!!

Du musst heizen, sonst setzt sich die feuchtigkeit halt an allem ab. Lüften musst du auch regelmäßig

Aber bitte prüfe auch deine Wasseranschlüsse , sind diese alle dicht? Prüfe auch, ob Wasser von der Wohnung obendrüber eventuell ins Mauerwerk sickert. Fass die Wände an und fühl.

Regelmäßig lüften. Ist grade bei der Kälte besonders effektiv, weil sich die Luft schneller austauscht. Und wenn das nichts hilft, dann versuch es mit einem Luftentfeuchter. Aber am besten kaufst du einen elektrischen im Baumarkt. Bei den anderen musst du immer Granulat nachfüllen und die schaffen auch nicht viel. Wenn Alles nichts nützt, dann würde ich mir doch mal einen Bausachverständigen holen, um die Ursache zu finden!

Kann viele Ursachen haben. Auf jeden Fall haben die Wände bereits viel Feuchtigkeit aufgenommen. Prüfe mal, ob Du nicht sogar bereits Schimmel hinter den Küchenschränken hast. Als Sofortmaßnahme erstmal die Küche stark beheizen und alle Stunde für 5 - 10 Minuten Fenster ganz auf. Ideal wenn Du ein Hygrometer hast. Dann bei spätestens 60 % relativer Luftfeuchtigkeit (die bei Dir nach 1 Std erreicht sein sollte) Fenster für 5 - 10 Minuten auf. Diese Prozedur so lange bis die Feuchtigkeit nachlässt. Kann Tage dauern. Bei Schimmel wirds kritischer. Das ist ne neue Frage.

ein ordentliches klima schaffen - regelmäßig lüften und heizen! ganz wichtig gerade im winter - das ist kondenzwasser was sich gebildet haben kann - sind deine fenster undicht? oder vielleicht zu dichte kunststofffenster? wenn baumängel ausgeschlossen werden können, dann sind es heiz und lüft fehler - versuchs mal

mache mal die heizung an und regelmäßig lüften, dann geht auch die feuchtigkeit zurück.

Was möchtest Du wissen?