Feuchtigkeit im Hörgerät-Schlauch-was hat das zu bedeuten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier gibts Trockenkissen

http://www.hoerhelfer.de/hoergeraete/pflege-und-reinigung/trockenkissen/

Eigentlich reicht es völlig aus, das Gerät an einem warmen Platz liegen zu lassen über Nacht und am anderen Tag ist es wieder trocken. Meines liegt immer auf dem Küchenbuffet und war eigentlich nie feucht und das seit 30 Jahren. Habe nie ein spezielles Teil dafür gebraucht. Ein paarmal ist dies vielleicht mal gewesen, da habe ich den Fön benutzt, Schlauch abgezogen, unter warmen Wasser gleich abgewaschen und mit dem Fön getrocknet.

Auch wenn kein Kondenswasser im Schlauch ist, solltest Du Dir angewöhnen, die Hörgeräte über Nacht wenigstens in einen "Trockenbeutel" oder eine "Trockendose" - natürlich mit einer Entfeuchtertablette - zu legen. Es ist ganz natürlich, dass man auch hinter den Ohren schwitzt und auf diese Weise Feuchtigkeit in das Gerät kommt. Dazu solltest Du jedesmal das Batteriefach öffnen, da auch dort sich Feuchtigkeit niederschlägt und die Kontakte dadurch korrodieren können.

Diese "Entfeuchtertabletten" sind auf Dauer recht teuer. Deshalb habe ich mir vor Jahren beim Hörgeräteakustiker eine Art spezielles kleines "Heizkissen" gekauft, welches eine ganz schwache Wärme abgibt und worin die Hörgeräte über Nacht prima austrocknen. Der Anschaffungspreis von damals knapp über 100 DM hat sich längst amortisiert!

Bei dem Hörger.gehört auch ein Blasebalg u.ein Beutel mit Salzkristalle dabei.Mit dem Blasebalg wird das Kondenzwasser was sich bildet,das ist ganz Normal rausgeblasen,und Nachts gehört das Gerät in den Beutel mit Salzk.damit die Feuchtigkeit rausgezogen wird.

Was möchtest Du wissen?