Feuchter Keller:Was kann man kostengünstig unternehmen?

8 Antworten

Ich habe in meinem Keller eine Fachfirma beauftragt, die ein neues Produkt auf den Markt gebracht hat. Jede andeere Firma wollte mir meinen Keller ausgraben, die brauchten das nicht, nach einer Woche wurde mein Keller trocken . Ist ein geniales Mittel. Ich helfe dir gern bei deinem Problem.

da muss der Fachmann ran. wenn du da jemanden benötigst, helfe ich dir gerne, ich hatte das gleiche Problem.

Es kommt drauf an, wo die Feuchte ist (Boden, Wand) und von wo sie her kommt (von unten hoch, seitlich von Aussen)

alles kakke

0

alles kakke

0

feuchter Streifen im Keller

Bei einem Freund ist im Keller auf Höhe des Fußbodens ein feuchter Streifen über die ganze Wand lang, etwa 10 cm hoch. Wir vermuten, dass die Feuchtigkeit von außen eindringt. Ein Abgraben und nachisolieren von außen ist nicht möglich, da die Garage zu dicht am Haus steht.

Es wird ausreichend gelüftet. ES bildet sich auch kein Schimmel, es ist einfach nur feucht.

Hat jemand eine Idee, was man machen kann?

Wir sind für jede Idee dankbar!

...zur Frage

Feuchter Keller

Bei meinen Eltern ist der Keller feucht. Vermutlich ist die Drainage ums Haus verstopft und das Grundwasser drückt rein.

Welcher Berufszweig ist für solche Arbeiten zuständig???

...zur Frage

Kann ich auf leicht feuchte Wände fliesen?

habe eine feuchte oder kalte außen wand im keller kann ich die irgendwie behandel und anschließend fliese

...zur Frage

Stichwort: Feuchte Keller - besser unverputzt oder verputzt, mit welchem Putz?

Mir wurde abgeraten, den Keller mit Zementmörtel zu verputzen, weil sich dann zu viel Kondenswasser niederschlagen würde. Aber der Mörtel soll ja gerade die Wand vor dem Wasser schützen, oder? Ich sehe keinen Sinn darin, die Wand als feuchteregulierenden Schwamm zu benutzen. Zu feuchter Ziegel zerbröselt auch. Und was ist denn mit den Betonwannen, die heutzutage als Vollbetonkeller gegossen werden? Schwitzen die ohne Ende?

Sollte ich verschiedenen Mörtel unterhalb und oberhalb der horizontalen Wassersperre benutzen? Verschiedene innen und außen?

...zur Frage

Feuchter Keller - Proberaum?

Ich möchte meinen Keller zum Proberaum/Studio umbauen. Problem ist, dass die Wände ziemlich feucht sind. Was kann man da machen? Wenn ich, wie geplant, die Wände/Boden/Decke mit einem Teppich bestückte ist nach ein paar Wochen Schimmel überall.

...zur Frage

Feuchter Keller nach Hochwasser

Hallo, bei dem Hochwasser vor 2 Wochen stand unser Keller komplett unter Wasser (es hat knapp 2 Wochen gedauert, bis alles versickert ist). Der Keller wurde 2003 neu gebaut, ist ein Sickerkeller (also wir mussten das Wasser nicht rauspumpen sondern es fiel mit dem Grundwasser bis nichts mehr drin war), er ist "altmodisch" als Gewölbekeller gebaut.

Die Klinker und das Material dahinter (Beton, Sand und glaube auch Kalkstein) haben sich jetzt schön vollgesaugt. Es war ein Architekt bei uns der meinte, dass es locker 3 Jahre dauert, bis der Keller wieder "normal" feucht wäre. Er meinte, dass wir in das Fenster (ein kleines Belüftungsfenster) einen Ventilator einbauen sollen, damit die Luft nach Draußen abzieht und der Keller durch die Luftbewegung trocknet.

Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass so ein Keller im Somme NICHT belüftet werden soll, weil die Luftfeuchtigkeit von Draußen höher ist als die im Keller (hatte aber nur Berichte über feuchte Keller und keine überfluteten Keller gelesen). Wenn ein Luftaustausch dann nur bei kalten Außentemperaturen.

Wäre also ein elektronischer Entfeuchter besser? (davon hatte der Architekt uns abgeraten, weil das "bei der Feuchtigkeit eh nichts bringt"

Was schlagt ihr vor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?