Feuchter Keller

3 Antworten

P.S. Das ist meist eine recht kostspielige Sache. Ich rate dazu nicht den Billigsten zu nehmen(wird am Ende meist richtig teuerūü§Ď) Und wenn euch jemand wahre Zauberei oder Wunder mit geringstem Aufwand verspricht, direkt rausschmeißen. Es gibt KEINE ZAUBERLÖSUNG!

Bautenschutz. Aber Vorsicht. In dem Metier tummeln sich ne Menge Scharlatane und Abzocker. Bei der Auswahl der Firma Zeit lassen und gut informieren.

Frag' mal eine Firma für Bauabdichtung (Branchenbuch). Ist ein Sanierungsfall.

Keller Feucht?

Hallo an alle, wir m√∂chten gerne ein Haus kaufen das schon ein bisschen √§lter ist und dann selber sanieren bzw einiges noch umbauen. Jetzt m√∂chte ich mal gerne wissen wie man am besten feststellt ob der Keller trocken ist oder feucht. Wenn Wasser im Keller steht is ja klar aber wir haben jetzt ja Sommer und da sieht man wahrscheinlich nix. Was gibts denn da f√ľr m√∂glichkeiten? Ne Firma beauftragen? Bohren? Messen? Danke schonmal im voraus GLG

...zur Frage

Haus mit feuchtem Keller kaufen?

Meine Frage bezieht sich auf Ihre Expertenmeinung bezüglich der Gefahren, die ein feuchter Keller mit sich bringt.

Laut jetzigem Mieter des Hauses, um das es geht, dringt die Feuchtigkeit durch die Bodenplatte ein. Während in den Wintermonaten wenig zu sehen ist, sind im Sommer dunkle Flecken auf dem Boden ersichtlich.

Als wir mit einem Baugutachter das Haus begutachtet haben, sagte dieser uns auch, dass der Keller feucht sei. Dies war laut ihm nicht weiter schlimm, wenn es uns nicht stört. Die Werte bei den Messungen der Wände waren grenzwertig und von unten nah beim Boden nach oben hin mit abnehmender Feuchtigkeit.

Abdichten kommt nicht in Frage, da es wegen des aus der Bodenplatte hochdrückenden Wassers nicht sinnig wäre. Unsere große Sorge ist, dass sich der Zustand verschlimmert, auf einmal Schimmel auftritt, das ganze Haus feucht wird und unsere "Altersanlage" wertlos wird. Laufen wir Gefahr, dass dies geschieht? Müssen wir uns Sorgen machen, dass das Gemäuer anfängt zu schimmeln? Schimmel ist bis jetzt kein Thema! Könnte es Thema werden - aufgrund des feuchten Kellers? Was können wir tun? Der Gutachter sagt nicht viel mehr als - wie oben erwähnt - wenn es nicht stört ist es nicht schlimm und: "Es ist halt ein altes Haus mit einem feuchten Keller". Ich bin über jede Meinung, jeden Erfahrungsbericht und jeden Rat sehr dankbar!

...zur Frage

KEller mit lehmboden und feuchten Wänden. Noch zu retten?

Also ich habe mir ein Haus angeschaut was Baujahr 42 ist. Soweit Top in Ordnung. Nur der Keller ist sehr feucht und da hat es auch die holzbalkendecke kaputt gemacht. Diese würde ich ja gerne durch eine betondecke ersetzten. Weiß jemand wieviel sowas kostet auf qm gerechnet und ob man die Wände trockenlegen sollte oder nur behandeln. Der Fußboden ist auch aus Lehm.

...zur Frage

Feuchter Keller - Proberaum?

Ich möchte meinen Keller zum Proberaum/Studio umbauen. Problem ist, dass die Wände ziemlich feucht sind. Was kann man da machen? Wenn ich, wie geplant, die Wände/Boden/Decke mit einem Teppich bestückte ist nach ein paar Wochen Schimmel überall.

...zur Frage

Grundwasser im Keller durch die Wand?

Wir haben Grundwasser im Keller, nicht viel an Wassermenge. Durch die Wand kommt das. Wir haben das Haus vor drei Jahren gekauft. Hätten die Vorbesitzer das uns sagen müssen? Und was mache ich jetzt? Wischen? Entfeuchter? Zu Anwalt? Was müsste ich dafür alles dokumentieren? Hat jemand Erfahrung, ob das was bringt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?