Feuchte Wohnung - was tun?

6 Antworten

Wenn dieses Haus dein Eigentum ist ? Die Fußböden aufnehmen, neu den Untergrund absperren, zugleich Dämmung einbringen, Fußboden schließen.Dann ist noch offen ob die vertikale Abdichtung der Wände in Ordnung ist.Der Wärmedurchlasswert den Erfordernissen der Wintertemperaturen entspricht.(Taupunkt) Der Stolz, jeden Tag einen Eimer Wasser mit einen Entfeuchter einzufangen, zeigt nur, dass Nachschub vorhanden ist. Wenn all diese Dinge zu aufwendig und zu teuer sind, hilft nur noch ausziehen.

Du solltest:

-ausreichend und richtig lüften

- einen Raumentfeuchter besorgen (am besten ohne Strom, da gibt es recht billige, oft mit Nachfüllpackungen)

-richtig heizen

Feuchtigkeit in den Räumen hat hier gar nichts mit der Isolierung zu tun, höchstens mit der Abdichtung. Richtig ist aber, dass durch die kühlen Wände viel Feuchtigkeit aus der Luft kondensieren kann, was in der Folge zu Schimmel führen kann. Du solltest auf jeden Fall mehr heizen und mehr lüften. Es ist wichtig, dass alle kritischen Bereiche gut temperiert sind. Also bitte auch das Schlafzimmer heizen. Zum Lüften folgende Prozedur: Heizung aus, Fenster am besten überall 10 min auf, Fenster zu, Heizung auf, die Räume wieder aufheizen, Heizung aus, Fenster wieder 10 min auf. Diese Prozedur wiederholen, bis die Luftfeuchte nicht mehr über 55% steigt. Also bitte noch Hygrometer besorgen. Diese Prozedur ist zwar nervig, aber nachhaltig. Und die Heizkosten bitte in Kauf nehmen, ist besser als Schimmel im Häuschen, oder? Ansonsten muss über kurz oder lang natürlich isoliert werden, dann muss auch nicht mehr übermäßig geheizt werden. Mehr Infos gibts hier: http://www.schimmelberatung-hannover.de

nur ist meine Heizung nicht so stark und braucht sehr lange (1 Tag) bis das Zimmer wieder einigermaßen warm ist...

0
@hannnnchen

Dann ist die Heizung zu klein dimensioniert oder muss entlüftet werden. Fass mal an, ob sie überall gleichmäßig warm ist.

0

weshalb Kondenswasser am Fenster?

Hallo, wir sind im Sommer in eine neue Wohnung gezogen, die vor ca. 2 Jahren neue Fenster bekommen hat. Seit es draussen kälter ist, fällt uns auf, dass in fast jedem Zimmer sich am Fenster Kondenswasser bildet. Woher kommt das? Wir lüften regelmäßig, heizen aber nicht alle Räume bzw. nur abends oder morgens wie z.B. das Schlafzimmer. Nun hat sich an der Wand in der Ecke im Schlafzimmer sogar schon Schimmel gebildet. Was sollen wir tun? Ich kann doch bei minus Graden nicht ständig lüften, oder??

...zur Frage

Feuchte Räume in der Wohnung?

Hallo,

ich wollte nur mal fragen ob das normal ist oder ob ich einen an der Waffel habe. Wir haben zwei Räume in der Wohnung, Schlafzimmer und ein halbes Zimmer welches auf die Terrasse führt. Im Schlafzimmer geht die Luftfeuchtigkeit nie unter 60%. In der Regel ist es um die 70% egal wie gut oder lang wir lüften. Im Raum der zur Terrasse führt sind es momentan sogar 82%. Dies ist der am besten gelüftete Raum in der Wohnung. In diesem Raum kriegen wir die Luftfeuchtigkeit nicht mal unter 70%. In der Regel liegt sie dort zwischen 70 und 80%. Dabei ist es egal welche Witterung draussen ist.

Ist das normal oder kann ich hier mal den Vermieter freundlich auffordern was zu unternehmen?

Danke

Dennis

...zur Frage

Feuchtigkeit am Wand wegkriegen?

Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Unzwar bildet sich Schimmel an meiner Wand (oben an den Ecken). Meine Frage wäre woran das liegen könnte( Feuchtigkeit klar aber wo aussen wand , dach?). Ich habe keine Ahnung wie ich die Quelle herausfinden kann. Ich bitte um hilfreiche Tipps. Möchte wissen 1. Wie ich die Quelle finden kann? 2. Was kann ich dagegen tun (möglichst kosten günstig). Möchte die feuchtigkeit beheben unzwar für immer.

...zur Frage

Was tun gegen feuchte Ecken im Schlafzimmer?

Guten Tag, ich habe im Schlafzimmer in 2 Ecken an der Decke, wo sich Feuchtigkeit bildet, dies habe ich vor 4 Tagen das erste Mal gesehen(es ist eine Holzdecke,wo ich an den Rahmen in den 2 benannten Ecken gesehen habe,das das holz dunkler wurde,diese stellen waren jeweils 2-3cm lang). Fürs erste habe ich gut gelüftet und die 2 Stellen mit dem Föhn getrocknet,was aber natürlich kein dauerzustand ist. Heute morgen habe ich bemerkt,das die 2 Ecken wieder etwas feucht waren, also nach 4 tagen wieder. Ich Lüfte jeden Tag,stoßlüften,habe nie die Fenster gekippt und die Heizung ist auch immer an,so das ich meines Wissens nach eig alles richtig mache,um feuchtigkeit zu vermeiden oder?

Ich Wohne Übringends in einem Haus mit 2 Parteien,wobei ich oben wohne,jedoch befindet sich noch ein Speicher bzw.Dachgeschoss (unbewohnt)über dem besagten Schlafzimmer. In anderen Räumen tritt das Problem nicht auf,wobei das Schlafzimmer der Raum ist,wo ich mich am meisten aufhalte,am meisten Heize und lüfte,darum meine Frage,wie kommt es,das ausgerechnet dort Feuchte Eckn sind,und was kann ich versuchen,um das Problem in den Griff zu bekommen,bevor sich irgendwann schimmel bildet? Ich hoffe,ich habe nichts vergessen und alles wichtige aufgezählt. Vielen dank für Ihre hilfe

MfG Junngermann

...zur Frage

Bodenplatte unter Terrassentür nicht mit Schweißbahn abgedichtet. Was tun?

Bodenplatte unter Terrassentür nicht mit Schweißbahn abgedichtet. Was tun?

Hallo,Es wurden durch unsere Rohbaufirma ueberall wo Waende hinkommen, aus Schweissbahnen aufgebracht.Soweit, so gut. Nur dort, wo jetzt dann die Terassentuer hingekommen ist, wurde es nicht gemacht. Den Rest der Bodenplatte wollten wir noch selber machen. Nun ist die terassentuer eingebaut, eingeschäumt etc, und da hab ich gemerkt, das da gar keine Schweissbahn ist.Mist... Von aussen wird noch mit epdm folie abgedichtet, von innen ist auch dicht.

Nun stell ich mir die Frage, ob es notwendig ist, hier den ganze Schaum unter der Tuer rauszukratzen, und dann dort noch mit Kaltkleber eine kleine Bitumenbahn zu kleben?

Was meinen die Fachleute?Danke vorab!! 

...zur Frage

Wie lüfte ich Feuchtigkeit richtig aus meinem Zimmer heraus?

Die Frage ist etwas komisch gestellt, ich weiß.

Ich habe eher eine Verständnisfrage bezüglich dem Verhaltne von Feuchtigkeit: Wohin geht Feuchtigkeit. Ich habe gehört, dass kalte Luft trockener ist als warme. Deswegen zieht Feuchtigkeit in kalte Räume, da dort die Luft quasi nicht so "wassergesättigt" ist. Folglich wird es automatisch im Schlafzimmer feucht, wenn Wohnzimmer warm, Schlafzimmer kalt und Türen offen, richtig?

Ist es somit besser nachts zu lüften, weil es da draußen kälter ist als im Schlafzimmer und damit die Feuchtigkeit besser heraus getragen wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?