Feuchte Wand durch Wanddurchbruch für Trockner-Schlauch?

...komplette Frage anzeigen Unisolierter Wanddurchbruch - (Wasserschaden, Bau)

4 Antworten

huhu... es ist im ungedämmten zustand immer so, dass feuchtigkeit AN die mauer kommt, ein wenig eindringt, aber auch durch ablüften wieder abtrocknet. der trocknerschlauch erzeugt wärme und unterstuetzt so die trocknung in dem bereich sogar ;). es ist nicht wirklich schön gemacht und sehr dicht am boden. man muss immer mit viel regen rechnen und dafür sorgen dass dieser nicht in das haus ablaufen kann. fachgerecht macht man diese durchbrüche deshalb entweder von innen gesehen nach aussen abfallend, oder man dichtet zusätzlich ab. dieses flexrohr ist allerdings nicht so dolle dass man es einzementieren sollte... kann man aber. gross gedanken braucht man sich nicht machen. vom fachlichen würd ich eine 4- als note geben. vor allem wenn das wasser so hoch steigt dass es eindringt it sein trockner das erste was hin ist.

gruss

zusatzfrage... ist die fassade gedämmt??? weil das würde die sache auf den kopf stellen. läuft wasser HINTER die dämmung ( und durch kappilarwirkung tut es dies auch nach oben ) beteht nach dem eindringen keine möchlichkeit der abtrocknung. für diesen fall ist die ausführung eine glatte 6 und muss nachgearbeitet werden da schimmelbildung vorprogrammiert ist und sogar den dämmaufbau gefährdet.

0

Ist es nicht so, dass durch die warme Kondensatorluft im Innern des Schlauchs die kalte Außenluft am Schlauch kondensiert und dadurch ins Mauerwerk gelangen kann?

1
@fiffixl

nein... wärme trocknet ;) ... wo hast du die feuchte wand am kühlschrank? da wo er kalt ist innen oder hinten wo er die wärme abgibt? ...

lieben gruss

0
@achherjesoists

aber um mal klarheit zu schaffen... normalerweise gehört da eine klappe einzementiert die aufgeht wenn der trockner läuft. darauf wird der schlauch aufgesteckt. kostet nicht viel im baumarkt und kann man noch nachrüsten. man muss nur die mauerstärke wissen. sollte man dem guten loch-macher mal ans herz legen ;) dann ist erstmal alles huebsch und seine wäsche ist morgens im winter nicht minus 10 grad kalt, wenn er sie über nacht in seinem gerät lässt. könnte ja auch ein anreiz sein.

0

Das ist ja überhaupt nicht abgedichtet. Dafür gibt es doch so schöne Lüftungsgitter, die man in die Wand einsetzt und auf der Innenseite den Schlauch anschliesst. Bei Sturm könnte es da auf jeden Fall Wasser rein drücken, wenn er Pech hat sogar durch den Schlauch in den Trockner. und in die Wand natürlich auch.

dann sollte das Mauerwerk rund um diesen "Bau" schon isoliert werden. Es wird zwar nicht von heute auf morgen passieren, aber mit der Zeit zieht dort Feuchtigkeit ein. 

Nein, das ist eher ein Schönheitsfehler.

Anders - ohne Mauerdurchbruch - wäre es schlimmer. Wenn die Wäsche im Keller getrocknet wird, dann kann die Feuchtigkeit der Wäsche zu nassem Mauerwerk und zu Schimmel führen.

Keine Frage: Würde die Abluft im Innenraum bleiben, käme es früher oder später zur Schimmelbildung. ABer meine Frage zielte ja eher auf die bauliche Umsetzung der Abluftlösung... gibt es hier Handlungsbedarf, so wie von brummitga gefordert??

0
@fiffixl

Es muss natürlich korrekt durchgeführt werde.

Also Abluftrohr komplett durch die Mauer durch (besser noch mit etwas Überstand nach draußen.

Und dann muss der Rest des Lochs wieder sauber geschlossen werden, sonst hat man ja ein Loch in der Mauer.

Dann aber gibt es keinen Gruned für feuchte Mauer - wo soll die Feuchtigkeit denn herkommen?

0

das war nicht die Frage; wenn im Keller die Luft nicht stehen bleibt, sondern es einen "Durchzug" gibt, wird sich auch kein Schimmel bilden.

0
@brummitga

Wo soll der Durchzug herkommen.

Wenig Leute haben gerne ein völlig geöffnetes Kellerfenster als Einstiegshilfe für Diebe.

Die häufige Lösung eines gekippten Fensters führt zur Auskühlung des Mauerwerks über dem gekipptenn Fenster und deshalb dort zur Kondensation = nasses Mauerwerk ===> Schimmel.

0

Was möchtest Du wissen?