Feuchte Wände - wer hat Erfahrung mit Injektionsverfahren gemacht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da wichtigste ist die Feuchtigkeit in den Kellerräumen zu messen. Sie sollte 60 % nicht übersteigen. Sonst lüften und/oder entfeuchten.

Wie soll eine Injektion funktionieren. Die Poren sind durch Wasser teilweise zu. Da kommt nichts rein. Vorsicht, sie kosten viel Geld und helfen nur selten. Nur die Verkäufer sind meistens sehr gut.

Deshalb versuchen die Luftfeuchte in den Griff zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilablau333
13.09.2016, 17:53

Vielen Dank für die Rückmeldung. Aber wie geschrieben: ich habe keinen Keller. Das Haus ist auf Sand / auf alten Ackersteinen gebaut - ohne Keller. Frage zum Messen: mit so einem Gerät aus dem Baumarkt? Beim googeln stößt man ja auch drauf, dass das nicht aussagekräftig ist. Und: zum entfeuchten - wie? mit welchem Geräte? Da wäre ja ein Dauereinsatz nötig. Wie bekomme ich die Luftfeuchte in den Griff?

0

Vielen Dank akkurat01. Ich kann irgendwie keinen weiteren Kommentar schreiben, deshalb Danke im Antwortfeld.  Nur zur Info ein Nachtrag: das Haus ist nicht aus Sand gebaut sondern auf. Also auf den Boden /auf eine Schicht Ackersteine oder so. O.K. dann werde ich erst mal weiter ordentlich lüften. Es gibt aber sehr bedenkliche Stellen, bei denen ein Messgerät, das ich mir auslieh nicht nur Risk anzeigt, sondern WET / 100%. Da man das Dach bei dem Objekt auch sanieren muss, wäre ein Vorziehen zum Schutz der Mauern vor Regenwasser mitzumachen. Ebenso ein Vorsetzen von einem Mauerwerk, das tiefer ins Erdreich reicht. Danke dir für die Hinweise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich leider auch mal machen lassen. Hat ca. 1 Jahr gehalten, danach waren die Wände wieder nass und das Unternehmen involvent...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilablau333
14.09.2016, 14:20

Welches Mittel wurde genommen? Und was hast du dann gemacht?

0

Was möchtest Du wissen?