Feuchte Stelle an der Wand

4 Antworten

Die Mietsache muss halt frei von Mängeln sein, also auch trocken. Sowas kann man meist nur messen. Wenn aber nun die Ursache behoben ist, wird verstärktes Lüften und Heizen auch so den Erfolg bringen, ggf. ohne Trocknungsgerät.

ist halt die frage wie gross diese feuchte stelle ist. aber wenn die ursache tatsächlich behoben wurde und diese stelle nicht allzugross ist, dann mach die alte tapete darüber ab, lüfte gut und du solltest in den 10 tagen eine deutliche besserung wahrnehmen. ich gehe davon aus, dass du dann tapezieren kannst. wenn noch restfeuchte da ist, dann solltest du jedoch nicht gerade einen schrank davor stellen.

annokrat

Wenn der Fehler behoben ist stell mal einen Heizlüfter kurze Zeit davor. Zum Tapezieren sollte es reichen. Ich glaube nicht, dass du ein Gerät verlangen kannst^^

22

Wenn er bereits eingetragener Mieter ist und Miete zahlt, dann kann er sicherlich ein Gerät verlangen. Oder soll er für ein Zimmer zahlen, das er nicht benutzen kann?

0

Feuchte Wand wo das Bett steht. Was tun?

Wir haben über Silvester erst die Wand herausgerissen, da sich Schimmel geblildet hatte und man die Feuchte im Zimmer auch deutlich roch. Es stellte sich heraus, dass die wand doppelt isoliert wurde und die Wand deshalb zu schwitzen anfing. Ich hatte mein Bett an dieser Wand in der Ecke stehen. Die ganze Matratze unten und Schuhe usw. die ich unter dem Bett stehen hatte waren verschimmelt.

Jetzt haben wir einen ca. 3 cm dicken Hohlraum auf der Betonwand gelassen und haben dann (soweit ich weiß) Rigipsplatten (evtl. verputzt oder sowas) und eine Tapete drauf. Mein Vater sagte, dass die Wand durch den Hohlraum jetzt atmen kann.

Ich habe mir ein neues Bett und eine neue Matratze angeschafft. Die haben wir diese Woche Montag (15.02.2016) aufgebaut. Heute merke ich plötzlich, dass das Kissen auf meinem Bett, das an die Wand angelehnt war an dieser Stelle klatschnass ist. Mein Vater wusste nicht, woher das kommt.

Ich habe gerade ein bisschen gegooglet und denke, dass es an der Lüftung liegt. Das Zimmer ist im Keller, geht aber an der einen Seite zum Garten raus. An der nassen Wand habe ich mein Bett stehen. Die Wand ist ziemlich genau da nass, wo das Bett steht. Also vom Boden bis ein bisschen höher als die Matratze/das Bett aufhört. Ich lüfte jeden Tag mindestens ein Mal ca. 10 Minuten lang.

Ich denke, dass mein Bett so steht, dass keine ("neue") Luft an diese Stelle hinkommt und diese Stelle der Wand deshalb immer zu kalt ist und deshalb sich dort die Feuchte bildet.

Wie kann ich das ändern ohne mein Bett umstellen zu müssen. Es passt sonst nirgends hin. Ich kenne mich da überhaupt nicht aus, habe aber an etwas wie einen Luftumwälzer oder einen Ofen den man an diese Wand stellt gedacht.

Und wie sieht die Sache später im Sommer aus, wenn es draußen viel wärmer ist als im Zimmer und erst recht an der Wand?

Außerdem habe ich Angst, dass meine nagelneue Matratze gleich wieder schimmelt...

Bitte helft mir!!

...zur Frage

Extrem Feuchte Wohnung was tun

Hallo an Alle,

wir haben eine ca 100m² große Wohnung im 1. Stock. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch nicht in jedem Zimmer komischerweise. Wohnzimmer (1 außenwand jedoch mit großen Fenstern und Balkontür) nicht Feucht gar nichts) Küche die kürzeste Wand ist eine Außenwand Küche extrem Feucht Schimmel kommt reelmäßig wieder schon seit jahren...in den Ecken bei den Außenwänden um das Fenster drumrum hinter der Spülmaschine aber nur alle paar jahre mal und eine Stelle an den Außenwand mitten an der Wand) Essbereich/Flur ( auch wieder eine Außenwand (zugang zum Balkon. Auch in den Ecken und um die Fenster herum) Schlafzimmer (hat zwei Außenwände an der Einen ein Doppelfenster komischerweise nicht feucht kein schimmel nichts) Toilette (sehr klein eine "winzige" außenwand das wc ist extrem feucht noch feuchter als die Küche) Bad (eine Außenwand feuchtigkeit hält sich in grenzen nur feuchtes Fenster wenn es draußen sehr kalt ist.) Kinderzimmer (2 Außenwände kein Schimmel keine Feuchtigkeit nichts nur wenn es sehr kalt ist beschlagen die Scheiben der Fenster gelegentlich) Kinderzimmer nr 2 ( Eine Außenwand und zugang zum Balkon extreeem feuchtes zimmer nach dem schlafen teilweise über 90% Luftfeuchtigkeit. Schimmel in den Ecken der immer wieder kommt)

In allen Zimmern die Feucht sind werden die Fenster nass und mit nass meine ich wirklich nass. das fängt unten an der scheibe an und wandert dann immer weiter nach oben. irgendwann fließt es dann sogar an der scheibe entlang weil es zu viel wasser wird. auch die beschäge der fenster werden unten nass die ganzen dichtungen an der Glasscheibe haben schon schimmel angesetzt und sogar die Steinfensterbänke in Bad Toilette Küche und dem 1. Kinderzimmer haben pech schwarze Schimmel sporen dran die man auch garnicht mehr weg bekommt.

Wir lüften täglich stoß, 10 -15 minuten und heizen danach anständig. haben keine feuchten gegenstände wie wäsche geschirrtücher oder dergleichen in der Wohnung. nichts. Wir trocknen auch demnach keine Wäsche in der Wochnung. Wir haben schon Luftentfeuchter und dergleichen schnick schnack getestet hat aber alles nichts gebracht das einzige was passiere ist das unsere Geldbeutel leerer geworden sind.

Wäre froh um jeden atschlag der nicht heißt lüften und richtig heizen...:-)

Danke danke danke im voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Schwarze und harte kleine Flecken an der Wand. Was kann das sein? Fogging? Schimmel?

Ich habe gestern in der Küche kleine schwarze Flecken entdeckt. Sie sitzen etwas oberhalb der Bodenfliesen auf meiner weißen Wand (siehe Foto).

Zunächst hab ich natürlich gleich an Schimmel gedacht, aber die Wand ist trocken. Zudem sind die Flecken quasi steinhart. Sie lassen sich nicht wegwischen. Das führte dazu, dass ich mich getraut hab, mit dem Finger drüber zu gehen. Sie fühlen sich quasi steinern an.

Kann das Schimmel sein? Ich tendiere eher zur Vermutung, dass es sich um Fogging handelt. Gerade weil ich erst seit Februar in der Wohnung lebe und wir zum Einzug ausgiebig gestrichen haben.

Es handelt sich um die Ecke einer Außenwand. Dort steht jedoch nichts davor. Zudem hab ich in den kälteren Monaten durchgängig geheizt und lüfte regelmäßig.

Anbei ein Foto der Punkte. Hat jemand eine Idee? Ich werde die Stelle jetzt beobachten und mich an die Hausverwaltung wenden, wenn sich die Punkte vermehren.

Aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit diesem Phänomen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?