Fettstückchen in Milch?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hat überhaupt nichts mit dem Bauernhof zu tun, sondern mit dem Fettgehalt und der weiteren Prozessführung nach dem Melken. 

Meistens liegt es an einem sehr niedrigen Homogenisierdruck. Homogenisieren ist teuer und hat einen miserablen Wirkungsgrad (3%), daher versucht man ihn natürlich so niedrig wie möglich zu halten. 

Je nach Art der Milch (pasteurisiert, länger frische ESL-Milch, H-Milch) kann es aber auch an einer Kombination aus niedrigem Homogenisierdruck, Lagerdauer und -temperatur liegen. 

Um welche Milch handelt es sich bei dir? Wie und wie lange wurde sie gelagert? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jimmy199222
15.07.2016, 01:16

Verstehe! Danke für deinen sachlichen Text :)

0

Milch besteht aus Fett und Wasser. Normalerweise sind es winzige Fetttröpfchen, die man nur unter dem Mikroskop sehen kann. Durch diese entsteht die "weiße" Farbe der Milch. Wenn sie nicht homogenisiert wurde, kann es sein, dass die Milch Fettstückchen bildet. Das ist aber kein Qualitätsnachteil.

Das "Gerinnen" von Milch ist ein anderer Vorgang, dieser bezieht sich auf das Milcheiweiß. Dieser Vorgang ähnelt dem Erhitzen von Eiklar, dieses wird ja bei Hitze weiß (statt durchsichtig) und fest. Auch dort werden Proteine (Eiweiße) verändert. Das Gerinnen von Milch kann durch Wärme, Säure (z.B. Zitronensaft) oder Einfluss von Bakterien passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fettstücke in der milch bedeuten dass diese geronnen ist. Das bedeutet sie ist verdorben. Eigentlich ist milch das nahrungsmittel für kälber. Aus einer zitze wird mit sicherheit keine milch mit fettstückchen kommen, sonst wäre diese verstopft. Wäre nicht sinn der sache. Mit logischem menschenverstand nachdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jimmy199222
15.07.2016, 01:18

Wieso soll die Milch dadurch verdorben sein? Der Kommentar über dir, der das sachlich erklärt, meinte nichts von verdorben.

0
Kommentar von scheggomat
15.07.2016, 01:24

Etwas Nachhilfe, damit sich dieses Unwissen nicht weiter verbreitet:

In Milch gerinnt bei Verderb nur(!) das Casein, also ein bestimmter Anteil der in der Milch enthaltenen Proteine.

Fett wird bei Verderb in kleinere Teile aufgespalten, verschwindet also eher, als dass es durch Klümpchenbildung größer in Erscheinung tritt. 

1

Hat sie viel Fett? Da kann das schon vorkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat weniger mit der Qualität als vielmehr mit dem Fettgehalt zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das liegt daran, dass die milch nicht homogenisiert wurde

das ist meistens bei bio milch der fall

ist gesünder, weil die homogenisierung die ursache für viele milchallergien ist

beim homogenisieren wird milch mit druck durch kleine drüsen gepresst, die dann die fettkügelchen zerfetzen, deswegen rahmt homogenisierte milch nicht auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher dass es Fett ist und kein Schimmel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?