fettleber und o-saft?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo happybird,

von einer Fettleber spricht man, wenn sich in der Leber vermehrt Fettzellen einlagern. Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein. Eine Fettleber kann beispielsweise ausgelöst werden durch Überernährung, Alkoholmissbrauch, Medikamente, Diabetes, Schwangerschaft und einiges mehr. Meines Wissens nach gibt es keine bestimmten Symptome für eine Fettleber, somit hat sie also auch keine Auswirkungen auf die Haut. Festgestellt wird sie meist bei einem Ultraschall. Behandelt werden kann eine Fettleber durch Medikamente und eine Lebensumstellung (andere Ernährung, Verzicht auf Alkohol, etc.). Bleibt die Erkrankung unbehandelt, kann es im schlimmsten Fall zu Leberkrebs kommen, welcher wiederum tödlich verlaufen kann.

Orangensaft enthält, wie alle Saftsorten, sehr viel Zucker. Ein übermäßiger Verzehr kann sich daher auf Dauer auch auf den Körper auswirken. Für eine Verfettung der Leber besteht meines Wissens nach keine Gefahr. Allerdings bin ich kein Arzt. Im Zweifelsfall sollte man seinen Hausarzt dazu befragen.

Trotzdem sollte man einmal überdenken, den Verzehr etwas einzuschränken oder den Saft zumindest mit Wasser zu verdünnen. Da O-Saft sehr säurehaltig ist, kann es auf Dauer übrigens auch zu Problemen mit der Magenschleimhaut führen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Alles Gute und viele Grüße

blödsinn, eher wenn du 15 Big Macs am Tag isst bekommt man ne Fettleber

Was möchtest Du wissen?