Fettige Haare nach 24h?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe das gleiche Problem. Es war bei mir schon immer so und ich bin jetzt 18 Jahre alt. Es kann natürlich sein, dass es irgendwann weg geht. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass weniger Waschen nichts bringt. Das ist aber von Mensch zu Mensch verschieden.

 Hast du sehr dünne oder eher dicke Haare? Wenn du sehr dünne Haare hast kann das auch daran liegen. (Ist zumindest bei mir so. Ich glaube sie sind dann anfälliger. Ich kann mich aber auch irren)

Bei mir hilft es immer wenn ich mir die Haare zu einem Zopf zusammenbinde. Das geht natürlich nur wenn du lange Haare hast. Dadurch, dass sie einem dann nicht immer im Gesicht hängen, fährt man nicht immer hindurch. Wenn man das (unbewusst) zu oft macht, kann das, das Fettigwerden noch verstärken.

Aber vielleicht hast du schon Erfolg damit, sie nicht mehr so oft zu waschen oder das Shampoo zu wechseln. Du musst es eben mal ausprobieren. Es ist bei jedem anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Verdeckt,

ich kann gut nachvollziehen, dass dich deine schnell nachfettende Kopfhaut stört und du Tipps dagegen suchst.

Zunächst einmal erkläre ich dir gerne, wie es überhaupt zu dem „Fett“ auf deiner Kopfhaut kommt. Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Talg produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Hormonumstellungen (z.B. eben die Pubertät), Stress, falsche Ernährung oder auch falsche Haarpflege.

Um deiner Kopfhaut also wieder zu helfen, in ihr Gleichgewicht zu finden, möchte ich dir ein paar Haarpflegetipps geben: Zunächst solltest du stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwenden. Nimm nur einen kleinen Klecks in der Größe einer Euromünze und lasse es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste deine Talgproduktion anregen oder die Kopfhaut unnötig irritieren. Vermeide zu heiße Temperaturen auf deiner Kopfhaut, da dies ebenfalls die Talgproduktion anregen kann. Also stelle den Föhn am besten nur auf die niedrigste Stufe – noch besser, lass sie lufttrocknen. :)

Du berichtest, dass deine Haare schon öfter schnell wieder fettig aussehen. Wenn du stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest, kannst du deine Haare ruhig täglich waschen. Auch wenn sich der Mythos hartnäckig hält, dass dann die Talgproduktion angekurbelt wird und deine Haare noch fettiger werden, stimmt er nicht – denn deine Kopfhaut produziert ja 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht. :) Wenn du dich damit also wohler fühlst und damit besser zurecht kommst, kannst du es ja einmal ausprobieren.

Wenn du mal ein Shampoo von Head&Shoulders ausprobieren möchtest, empfehle ich dir das Citrus Fresh Shampoo von Head&Shoulders, da es mild, pH-hautneutral ist und speziell für die Bedürfnisse einer schnell fettenden Kopfhaut entwickelt wurde. Es reinigt deine Kopfhaut sanft, aber gründlich von überschüssigen Talgrückständen und verleiht dem Haar einen frischen Zitrus-Duft. Wenn du magst, kannst du es ja einmal ausprobieren. 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Viele Grüße
Jan vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wechsel einmal dein Shampoo und versuche zB wochende weniger deine haare zu waschen, bei mir war es das gleiche bis ich sie nur noch jeden 2 Tag gewaschen habe. Erst musste ich trockenshampoo benutzen aber dann ging es auch ohne :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umso öfter du die Haare wäschst, desto fettiger werden die..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verdeckt
24.01.2016, 22:01

Ja ich weiß aber es ging irgendwann nicht anders..

0

Muss auh täglich Haare waschen. Da kann man wenig ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?