Fettes Mathe Problem, neuer Lehrer= Absturz?

3 Antworten

Merke:"Langsam und gründlich rechnen ist schnelles rechnen!"

Flüchtigkeitsfehler vermeidest du,indem du immer den Rechner benutzt,weil der sich niemals verrechnet.

Du rechnet immer vor- und zurück und somit hast du doppelte Sicherheit.

Merke:"Für Schnelligkeit bekommst du keine Punkte !"

Beispiel: f(x)=-2*x²+5*x-4 nun die -2 ausklammern

f(x)=-2*(x²-2,5*x+2) zurückgerechnet

f(x)=-2*x²+5-4 stimmt also

Dieses Rechnen ist zwar nicht schnell ,aber sicher.

Stellt sich am Ende heraus,daß sich ein Rechenfehler eingeschlichen hat,so dauert es sehr lange,bis man den Fehler gefunden hat.

Man muß dann die ganze Rechnung wohl komplett wieder durchrechnen.

Ich weiß, bei mir sind es die Textaufgaben, die viele Punkte geben. Hätte ich doch nur mehr Potenzen gelernt, wäre ich jetzt besser in Mathe 😞.

Wir müssen halt : Mit dem Satz gilt oder der Satz lautet, zur Berechnung :, Einfügen, wodurch ich schon die Zeit verschenke.

Will mich wirklich gerne verbessern.

0
@AutisticLuca

Schreib dir wichtige Formeln auf ein Blatt Papier.

Potenzgesetze,siehe Mathe-Formelbuch

Ohne Mathe-Formelbuch,kannste gleich einpacken

wichtige Formeln a^r*a^s=a^(r+s)

a^r/a^s=a^(r-s)

a^n=1/a^(-n) oder a^(-n)=1/a^n

Wurzelgesetze : m.te Wurzel(a^n)=a^(n/m) oder Trick 1/Wurzel(a/b)=Wurzel(b/a)

Vorgehensweise ist immer.

1) für jede Unbekannte braucht man 1 Gleichung,sonst ist die Aufgabe nicht lösbar.

Ausnahme;Wenn man 3 Unbekannte hat und nur 2 Gleichungen,dann kann man beide Gleichungen nach 1 Unbekannte auflösen und dann gleichsetzen

Wenn man dann Glück hat,dann heben sich 2 Unbekannte auf und es bleibt nur noch 1 Gleichung mit 1 Unbekannte,was dann lösbar ist.

Also,bei Textaufgaben immer die Gleichungen durchnummerieren und die Unbekannten makieren.

1) Gleichungen und Unbekannte zählen

Anzahl (unabhängige) Gleichungen=Anzahl der Unbekannte ,dann auf jeden Fall lösbar

0
@AutisticLuca

Übung macht den Meister !!

Das bedeutet,üben,nochmals üben,bis zur Vergasung.

Merke:Nur 5% der Schüler sind hochbegabt !!

Steht ein Schüler vor dir,so ihat der zu 95% nur einen IQ von 90 -120 oder so.

Der kocht auch nur mit Wasser !!

Man investiert 10-15 min in eine Aufgabe und dann muß bekannt sein

1) der Ansatz/Rechenweg

2) die notwendigen Formeln

3) der/die Rechentricks

4) ist das nicht der Fall,so kauft man sich einfach -Eltern bezahlen- die Lösung

Mit genug Geld kann man sich eine ganze Mannschaft kaufen,die für einen die Aufgaben rechnen.

Dann rechnet man die Aufgabe so oft nach,bis man sie selbständig in der Prüfung rechnen kann.

Es macht keinen Sinn,wenn man stundenlang an einer Aufgabe rumhängt und das ohne Ergebnis.

Hier,an meinen Wohnort liegt der Abiturnotendurchschnitt bei 2,2.

Das sind aber keine Eigenleistungen.

Sacken die Schüler auf eine 3 ab,so nehmen viele Nachhilfe,privat oder bei einer Nachhilfefirma.

Merke:"Was man kann,daß kann man und was man nicht kann,daß kann man nicht !!"

Jeder hat seine Grenzen und niemand ist unfehlbar und allwissend,sonst wäre er ja Jesus.

Arbeite ähnlich,wie eine Maschine/Roboter.

1 Stunde lerne und 0,5 Stunden Pause.

8 Stunden schlaf braucht man und am Wochenende kann man sich entspannen.

Wie viel du lernst,daß hängt von dir ab,aber deine Gesundheit darf dabei nicht leiden.

Merke:"Das leben hat einen Anfang und auch ein Ende !"

Merke:"Das letzte Hemd hat keine Taschen !!"

Bedeutet:Ob man nun tierisch arbeitet oder sein ganzes Leben lang nix macht,daß Ende ist auf jeden Fall immer gleich !"

Alles liegt an dir .

Je mehr du lernst,um so besser bist du und um so mehr Geld verdienst du später.

Denk aber immer daran:"Man kann sich auch kaputt arbeiten !"

0

Notier dir die Fehler die du gemacht hast und versuche sie beim Üben zu vermeiden. Ansonsten kann ich dir nur vorschlagen ganz viel zu üben

Ja, ich weiß, dass es schwach ist, es auf den Lehrer zu schieben, aber erst Seitdem wir ihn aber haben sind alle abgestürzt, die Einser sind jetzt 2er-5er Schüler, ich konnte mich halten, will aber nicht wieder schlechter werden.

0
@AutisticLuca

Das selbe haben wir in Betriebswirtschaftslehre ich bringe mir daher alles selber bei mit lernheften ;)

0
@Nightsky2002

Ich schreibe extrem langsam und brauche viele Fehler. Ich kann mir einfach nichts merken und will jetzt nicht jeden Tag Mathe machen.

Ich brauche diese Noten halt wirklich, sonst bleibe ich auf meiner drecks Schule

0
@AutisticLuca

Welches Thema macht ihr denn gerade? Vieeicht kann man ja Formeln auswendig lernen sodass du dich strikt an diese halten kannst

0
@Nightsky2002

Trigonometrie und Exponentielles Wachstum, das ist einfach.

Ich verstehe es Mega oft, nur reicht die Zeit einfach nicht und merke sehr oft, dass ich dann sehr wohl nicht so krass fördernd gelernt habe.

0
@AutisticLuca

hmm.. dann weiß ich leider auch nicht weiter ich übe immer und desto mehr ich übe desto schneller bin ich dann

0
@Nightsky2002

Ich finde in Mathe halt keine wirklich Lernsituation, wenn ich Aufgaben rechne, manifestiert es sich auch.

0
@AutisticLuca

bei mir war das in Trigonometrie eigentlich immer dasselbe was man machen muss, nur mit unterschiedlichen Fragestellungen. Versuch es dir vielleicht nochmal erklären zu lassen bevor ihr etwas schreibt oder am besten eine seiner Aufgaben nochmal durchzurechnen

0

Generell ist es so das dir jeden Tag mind. 10 Minuten für dieFächer lernen sollst, welche ihr heute im Unterricht durchgenommen habt.

Brauche ich nur bei Mathe, in den anderen fächern stehe ich 2-3.

0
@AutisticLuca

Öhm, naja gibt halt Leute 🤚🏻 die machen nichts für die Schule und haben 2er Durchschnitt. Manchmal kann man eben nichts daran ändern das die Note besser wird.

0
@MarcFFw112

Ironie?

Klar mach ich was für die Schule, aber eben nicht so viel und habe deshalb auch 2,9 und nicht 2,2

1

Was möchtest Du wissen?