Fetten Haare schneller wegen Pille abgesetzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Morgen,

Ich hab vor einer Woche meine Pille abgesetzt

Ersteinmal: Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Ich hatte auch zunächst etwas schneller fettendes Haar - habe ich aber schon jetzt in Griff bekommen. Habe einfach meine Haarpflege optimiert und somit ging das auch.

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld.

Wenn noch Fragen offen stehen scheue dich nicht sie mir zu stellen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das hängt mit großer Sicherheit damit zusammen.

Die Dienovel enthält das Gestagen Dienogest, und das blockiert die Wirkung männlicher Hormone. In der Medizin sagt man, es wirkt "antiandrogen". 

Nun sind aber männliche Hormone genau das, was die Fettproduktion der Haut und der Kopfhaut anregt. Mit anderen Worten, solange du die Pille genommen hast, konnten deine eigenen männlichen Hormone nicht wirken, aber jetzt nach dem Absetzen wirken sie wieder.

Jede Frau hat auch männliche Hormone - nicht besonders viele, aber wenn man Pech hat, reagiert die Haut auch auf wenige männliche Hormone besonders empfindlich, und dann bekomt man fettige Haut, fettige Haare und manchmal auch Pickel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToteLeiche
19.05.2016, 18:19

Stellt sich das irgendwann wieder ein? Ich bin 17. Und danke für die ausführliche Antwort!

0

Die Pille ist ein Eingriff in dein Hormonhaushalt und blockiert größtenteils auch Pickel, fettende Haare und andere Dinge. Es ist wenn du die Pille absetzt also ganz normal das diese unterdrückten Erscheinungen erstmal präsenter sind.

Das wird dir in nächster zeit auch öfters auffallen. Mach dir keine Sorgen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToteLeiche
19.05.2016, 18:19

Danke für die liebe Antwort! Weißt du ob sich das wieder einstellt?

0

Hallo ToteLeiche,

ich werde gern versuchen dir deine Frage zu beantworten, auch wenn es schon eine Weile her ist, dass du sie gestellt hast. :-)

Ich würde dir gern erklären wie fettige Haare entstehen: Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Sebum, auch bekannt als Talg, produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Stress, falsche Ernährung, falsche Haarpflege oder aber auch eine Hormonumstellungen – das kann tatsächlich mit dem Absetzen deiner Pille zusammen hängen. Gibt deinem Körper ein paar Wochen Zeit, damit er sich in der Hormonumstellung zurecht finden kann.

Bei fettiger Kopfhaut bzw. Haaren kommt es also darauf an, deiner Kopfhaut zu helfen wieder in ihr Gleichgewicht zu finden. Hierfür solltest du immer ein Shampoo nutzen, welches speziell auf deine Kopfhaut- und Haarbedürfnisse abgestimmt. Bei fettiger Kopfhaut solltest du bei der Wahl deines Shampoos darauf achten das es mild und pH-neutral ist.

Falls du einmal ein Shampoo von Head&Shoulders ausprobieren möchtest,
würde ich dir das „Citrus Fresh“ empfehlen, welches extra gegen eine schnell
fettende Kopfhaut entwickelt wurde. Es ist mild, pH-hautneutral und reinigt
deine Kopfhaut sanft aber gründlich von überschüssigem Talg und Rückständen. Zudem hinterlässt es einen angenehmen Duft nach Zitrone in deinem Haar.

Viele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann durchaus damit zusammenhängen. Dein Hormonhaushalt muss sich wahrscheinlich erst noch umstellen, bei manchen Frauen sieht das dann so aus als seien sie in der Hochpubertät.

Das geht aber auch wieder vorbei, lass deinem Körper da etwas Zeit. Zink hilft übrigens gegen Haar- und Hautprobleme, genau so wie Vitamin B5. Ansonsten kannst du auch mal einen Zyklustee probieren (z.B. Zykluszaubertee von Babyzauber), der hilft dabei, dass sich dein Hormonhaushalt schneller ausgleicht - und eben auch diese Nachwirkungen schneller aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?