Fettecke Beuys Verwesung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Staatsgalerie Stuttgart, in den 90er Jahren:
»Können Sie mir bitte sagen, wo ich die Werke von Joseph Beuys finde?«
»Immer der Nase nach.«

Kein Witz. Ich weiß nicht, ob die Sachen irgendwie konserviert waren. Aber man hat sie auf jeden Fall schon gerochen, bevor man sie sah.

hatte nicht eine intelligente Putzfrau die Flecken weggeschrubt ? 

Xango 07.07.2017, 18:45

In der Tat, die Werke wurden von Beuys selbst schon als Gebrauchsgegenstände und vergängliche Installation betrachtet. Tatsächlich habe ich selbst als Kind mal bei einer seiner Vernissagen den Hörer ergriffen und lauthals "Hallo?" in den Saal geschrien. Der empörte Aufpasser wurde prompt von Beuys, der persönlich anwesend war, ermahnt. Das sei genau der richtige Umgang mit den Werken. So gesehen ist das mit der Vergänglichkeit wohl zu vernachlässigen. ;)

0

Was möchtest Du wissen?