Fettarme, fettreiche und fettfreie Ernährung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine fettarme Ernährung ist in der Regel erstrebenswert, eine fettreiche wird meist zu Übergewicht mit all seinen Folgen führen und eine fettfreie kann dich letztendlich krankmachen und sogar umbringen wenn nicht rechtzeitig gegengesteuert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell gesehen kann man bei einer fettreichen Ernährung insgesamt weniger essen als bei einer fettfreien, da Fett nun einmal einen sehr hohen Nährstoffgehalt hat. Der Körper braucht Fett, um einige andere Nährstoffe und Mineralstoffe verwerten zu können, vor allem braucht er die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die in pflanzlichen Fetten vorkommen, da diese nicht vom Körper hergestellt werden. Mit einer fettfreien Ernährung kann es so also schnell zu Mangelerscheinungen kommen. Bei einer fettarmen Ernährung ist darauf zu achten, dass man genug pflanzliche Fette zu sich nimmt. Eine fettreiche Ernährung ist insofern schwierig, dass man nicht zu viele tierische Fette aufnehmen sollte, da diese die schlechte Form des Cholesterins enthalten und somit zu Gefäßverschlüssen führen können.

Fettfrei:

Vorteile - weniger Kalorien, insgesamt mehr Nahrungsaufnahme möglich

Nachteile - Mangelerscheinungen, schwierig umsetzbar

Fettarm:

Vorteile - Mangelerscheinungen unwahrscheinlicher, für den Alltag praktikabel, für eine ausgewogene Ernährung geeignet

Nachteile - auf die "richtigen" Fette achten, 

Fettreich:

Vorteile - Mangelerscheinungen ausgeschlossen

Nachteile - "schlechtes" Cholesterin und dessen gesundheitlichen Folgen, viel Kalorien daher nur wenig Nahrungsaufnahme (sonst Übergewicht), Verdauungsprobleme möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss differenzieren. 

Es gibt gesunde Fette wie z.B. in Nüssen, Rapsöl, Kokosöl, Olivenöl, Butter, Avocado, fetter Fisch

und schlechtes Fett wie zb in Fertigprodukten, Croissants, Wurst, fettem Fleisch etc

Der Körper braucht GESUNDE Fette (ca 1g/kg und es kann auch ruhig mehr davon sein). Diese Fette sind wichtig für die Hormone, für das Gehirn und für zahlreiche weitere Funktionen im Körper.

Fettarm ist gut, solange man mind. 1g Fett/kg am Tag zu sich nimmt.

Fettreich ist gesund, solange es sich um gesundes Fett handelt und dadurch kein ungesundes hohes Gewicht herbeigeführt wird. 

Fettlos ist hingegen sehr ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Körper braucht Fett aber durch die westliche Ernährung nehmen viele Leute davon zuviel auf und müssen deshalb "Fett verbrennen".

Fazit: Du kannst ruhig Fett essen, aber man sollte es nicht übertreiben. Wenn du viel Obst isst und oft sport machst oder wriklich ansträngende Tätichkeiten ausübst kannst du auch mal ein bisschen mehr essen. Fettarmn ist warscheinlich für "normale" Leute am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fett frei ist quasi nicht machbar ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?