Fett verlieren durch Kälte?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn das so wäre, dürfte ich nur noch aus Haut und Knochen bestehen: Bis MINUS 21 Grad Celsius bin ich früher noch Motorrad (mit Seitenwagen) gefahren und habe KEIN Gramm dabei abgenommen. Den kältesten Tag meines Lebens erlebte ich in Schwarzenbach an der Saale, wo MINUS 27 Grad den Diesel meines LKW zu "Sülze" machten. Damit ich wieder fahren konnte, mußte ich in eine geheizte Werkstatthalle geschleppt werden und dort einen halben Tag herumstehen.

Man friert bei Kälte und das verbraucht natürlich Kalorien. Ich bezweifle jedoch, dass es eine signifikante Auswirkung auf die Figur hat.

Ich habe darüber eine Reportage gesehen. Es gibt auch Untersuchungen mit Tieren, die sehr positiv verlaufen sind. Es funktioniert aber nicht mit zeitlichen Eisbeuteln sondern wenn man die Umwelttemperatur absenkt, z.B. die Heizung im Winter auf 18 ° C. Über eine längere Zeit in abgesenkter Temperatur leben soll alle Organe besser zum Arbeiten bringen und dies führt zu eine höhere Verbrennung und Verbrennung bedeutet Fettabbau, wenn die Energiezufuhr in gleicher Höhe beibehalten wird. In den USA soll es eine Geheimwaffe zum Abnehmen sein.

Man kann es berechnen: 2 Grad weniger Raumtemperatur ist schon viel. wenn man überlegt, dass wir eigentlich bei 22 °C leben sind es sogar 4 °C. Das bedeutet aber auch nachts nicht unter einem Federbett verstecken. In den USA sind die Bettdecken generell dünner.

Mit Eiswasser werden Sportler (Fußballer) behandelt. Die heißen Muskeln sollen damit entspannt werden und zu einer höheren Leistung (in der 2. Halbzeit) gebracht werden. 

Wenn das so einfach wäre, dann gäbe es schon unzählige 'Kühlgeräte' die auf QVC vertickt werden. Und die Shoppingkanäle würden sowas auch regelmäßig rausschleudern.

Genau das Prinzip, dass auch bei diesen Elektrostimulationsgeräten verfolgt wird. Muskelaufbau im liegen. Wer's glaubt. Bewegt den Muskel mehr nicht.

Der einzig vernünftige Hintergrund wäre die Anregung des Stoffwechsels bei Kälteeinfluss. Aber hier nimmt man nicht partiell Einfluss auf den Körper, sondern auf das komplette System.

ich glaube, man verliert durch die kälte kalorien, aber dafür ist es glaube ich nicht sooo gesund und sehen tut man auch nichts.

Mach lieber Sport (falls dus ausprobieren wolltest)

LG, Sporty♥

Natürlich verbrennt es Kalorien, aber der Gewichtsverlust ist minimal.

Das ist Quatsch, da wird keine relevanten Menge Kalorien mehr verbraucht, bekommst höchsten Erfrierungen. An der Stelle wo das Eis liegt nimmst du eh nicht gezielt ab, die Quelle der Energie steuert der Körper 

das hast du doch vor 1-2 Wochen oder so schon mal gefragt.

Wie wäre es wenn du dich einfach mal ein bisschen mehr bewegst, von dir aus anstelle den Köper zittern zu lassen., die Schweinehälften mal ein zwei.., ja Wochen nicht Tage, auslässt und mal ein bisschen fastest. Da kannst du dir die Kältetherapie dann sparen. zu viel Kälte kann auch schlecht für die Gelenke sein wenn man übertreibt. An sonsten, solltest du dir mal überlegen ob du nicht mal ganz auf Fleisch verzichtest oder nur Fisch ab und zu.


Ja das geht.

Aber mit Eisbeuteln kann man kein Erbniss erwarten. Es gibt da Professionelle 'Röhren' wo man drin steht und das dann kalt wird.

Ich glaube das ist aber für 'Schönheit' und so.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Nein, das ist Schwachsinn. Wenn überhaupt dann verliert man Kalorien aber das auch nur Minimal, Fett wird man gar nicht verlieren.

Was möchtest Du wissen?