Fett oder Kohlenhydrate? Auf was sollte man beim Abnehmen und generell eher verzichten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Der Körper kann Fett nicht verwerten, wenn er dazu keine Kohlehydrate bekommt. Also solltest Du beim Abnehmen die  Kohlenhydrate verringern.

Man kann aber auch abnehmen, wenn man weiterhin alles ißt, aber in Mini-Portionen. Das ist auch eine Ernährung, die Du ein Leben lang weitermachen kannst und keine Crash-Diät, die Du sowieso nicht lange durchhältst. Dann nimmst Du (z.B.) 10 kg ab, aber danach 12 kg wieder zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an. Wenn du Sport machst, sind ungesättigte Fette immernoch gut. Wenn du nur durch die Ernährung abnehmen willst, solltest du fast gänzlich auf Fette verzichten, und auch sehr wenige Kohlenhydrate zu dir nehmen. Generell ist es so, das wir Fette brauchen. Aber die gessätigten Fette tuen uns nichts gutes, und wir sollten nach Möglichkeit auf sie verzichten wo es geht.

Alles in allem, beim abnehmen nur durch Ernährung, wenig, und wenn dann am besten ungessätigte Fette, wenig Kohlenhydrate, viel Eiweiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer auf die Art der Fette und Kohlenhydrate an. Fett teilt sich in gesättigte, ungesättigte und mehrfach ungesättigte fettsäuren auf. Erstere sind nicht allzu gesund, ungesättigte und insbesondere mehrfach ungesättigte sind aber empfehlenswert. Die findet man vor allem in Pflanzenölen, Nüssen und Kernen und Fisch. Bei den Kohlenhydraten macht Weizenmehl oft Probleme, Studien zeigen auch eine entzündungsfördernde Wirkung von Weizen, darauf sollte man also vielleicht verzichten oder den Konsum zumindest reduzieren. Alternative Kohlenhydratquellen sind Kartoffeln, Buchweizen, Amaranth und Quinoa, alle erhalten viele Mineralien oder Vitamine. Beim Abnehmen sollte man vorallem auf eine ausgewogene Ernährung achten, statt einfach einen Nahrungsbestandteil zu reduzieren, also vorallem kontrollieren, dass man nicht zuviele Kalorien zu sich zu nimmt. Da hilft meistens ein Ernährungstagebuch, da gibt es mittlerweile tolle Internetseiten und Apps wo man einfach mit ein paar Klicks eintragen kann was man gegessen hat und es wird einem dann ausgerechnet wieviel Prozent des Tagesbedarfs man schon "voll" hat und wieviel man noch essen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Beilagen wie Reis Nudel auch Mais alle Weizen Produkte Fleisch kannst du mit reichlich Gemüse ruhig zuschlagen. Wasser oder Mineral Wasser würde ich umsteigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sergej1
27.11.2015, 21:48

Zucker möglichst vermeiden wenn du alles einhälst bekommst du für dein Körper die Möglichkeit 1 mal die Woche alles zu essen aber nicht übertreiben

0

Wenn du ganz schnell abnehmen willst dann die Ketose Diät, Ansonsten weniger Kohlenhydrate und ab 17 Uhr keine Kohlenhydrate und viel Eiweiß und sehr viel Wasser trinken min. 3 Liter am Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Junge bist solltest du einfach Sport treiben, als Mädchen eben gesunder Ernähren (nein keine Diät) einfach nur keine Süßigkeiten und weniger gesättigte Fettsäuren, sowie die 1600-2000? kcal am Tag nicht überschreiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf weder noch muss verzichtet werden, es muss nur weniger aufgenommen als verbraucht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hüte dich vor jeder diät denn die hat einen anfang und ein ende dann kommt der joho?

krankenkassen haben eine gute ernährungsberatung.

es geht um essgwohnheiten in lot zu bringen?

wenn du 3 ausgewoogene malzeite zu dir nimmst und nichts dazwischen und dein essen und bewegung im gleichgewicht ist wirst du abnehmen?

ansonst ist du etwas zu viel und kannst weniger an den 3 malzeiten essen. oder mehr bewegung. wenn du das beobachtest und möglichst eine zeitlang aufschreibst wegden der genauen beobachtung dann wird es  sicher gut bei einem gesunden esser? ohne jojo.

wenn du aber den ganzen tag ans essen oder nicht essen denkst hast schon eine mögliche essstörung und dann solltest du mit dem arzt reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf das Zweite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder das eine oder das andere, zusammen sind Fett und Kohlenhydrate brutales Gift für die Linie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die gesamten Kalorien reduzieren. Du solltest Fettarm essen. Kohlenhydrate sind sehr wichtig für die Gesundheit  und sie sättigen außerdem. Dazu wenig Fett und viel Gemüse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eindeutig Kohlenhydrate,wobei fettige Nahrungsmittel auch nicht das beste ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf ein nutella glas mit löffel drin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?