Festplatten Partitionen rückgängig machen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nimm GPARTED. ist frei, arbeitet unter Linux aber da es von CD gestartet wird macht das nix. Das Ergebnis ist für Windows gleich gut (Partition Manger für Windows arbeitet standalone unter Linux). Hat eine einfache graphische Oberfläche die leicht verständlich ist und arbeitet zuverlässig. Voirhert natürlich alles sichern weil ja was schief gehen könnte aber ich hatte noch nie Probleme

Hi! 

Repartitionieren funktioniert nur, wenn eine der beiden Partitionen leer ist, also wenn Du insgesamt um einiges weniger als die 80 GB belegt hast-sonst musst Du die Daten auslagern.

0) Eine Sicherung machen (!!)1) Alle Daten auf eine der beiden Partitionen verschieben (am Besten von Partition 2 auf Partition 1 in ein Unterverzeichnis 'Datensicherung'2) Eine kostenloses Linux Demo CD/DVD Image herunterladen (kommandozeilenversion 'ubuntu rescue' oder die normale Live CD: ubuntu.com/download/ubuntu/download3) CD/DVD Image brennen4) Von CD/DVD booten5) Partitionierungsprogramm 'GParted' aufrufen, die geleerte (=die zweite) Partitionen löschen und die andere vergroessern (Beschreibung bzw. Alternative Methoden und Programme sind hier beschrieben: http://wiki.ubuntuusers.de/partitionierung) 6) Neu starten (& beten ;-))7) Bei Windows 7 & Konsorten: Windows neu registrieren (Internet erforderlich)

Greetz w00dy

Achtung, vor dem Handeln erst einmal innehalten und überlegen :-))

Sofern du auf der ersten Partition noch ausreichend Platz hast, kannst du diese Daten direkt auf die erste Partition kopieren. Ansonsten brauchst du für die Daten der zweiten Partition eine Backupmöglichkeit – externe Festplatte oder ein anderes Medium, was in jedem Fall keine schlechte Idee wäre!! Das Hinzufügen der Zweitpartition zur ersten Partition sollte fehlerfrei funktionieren. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass man unter Windows gar die komplette Festplatte formatieren und mit einer Partition initialisieren muß. Die Kids aus Redmond haben da manchmal sehr merkwürdige Vorstellungen von der Speicherverwaltung eines Computers.

Windows ist im Grunde ein Betriebssystem, das schon immer Probleme mit der Speicherverwaltung – egal ob Massenspeicher (Festplatten u.ä.) oder RAM/ROM – hatte. Partitionieren war in den 80er und 90er Jahren die Möglichkeit, „größere“ Festplatten nutzen zu können, indem man daraus mehrere „kleinere“ virtuelle Festplatten machte.

Nachdem gegen Ende der 90er Jahre abzusehen war, dass die Programme immer größeren „Speicherbedarf“ anmeldeten und benötigten, berücksichtigte man bei Windows noch immer nicht diese Bedürfnisse. Wie ist es sonst zu erklären, dass bis vor drei Jahren alle Laptops schon seit 8 Jahren zwar 4 GB Speicher besaßen, von denen Windows aber nur 3 GB verwalten kann? Das könnte man mit einem 4-Zylinder-Motor vergleichen, der nur 3 Zylinder nutzt. :-))

Wieso ist das Mist?

  • → Alle persönlichen Daten NICHT auf die Systemplatte und sie sind "sicher", damit kannst Du das System neu aufsetzten wenns wirklich mal ist, ohne dass Deine persönlichen Daten auch beim Formatieren wieder weg sind.

☺ Aber: Du kannst es in der Datenträgerverwaltung (Systemsteuerung → Verwaltung) wieder rückgängig machen, die erweiterte Partition löschen und zum Laufwerk C wieder hinzufügen!

Ich habe auch einen Notebook mit 150 GB. 80 GB sind für Win 7 ausreichend, wenn Du nicht zu viel installierst. Lass es so wie es ist. Ansonsten kannst Du mit Paragon 10 (kostenlos) Deine Festplatte nachträglich ändern.

Hallo friezone,

Nein, Du hast keinen Mist gemacht, im Gegenteil war das eigentlich eine schlaue Tat. Das Windoof darf gerne auf einer eigenen Partition stehen, Deine eigenen Dateien (wie verschieben->Googeln) denn wenn Du mal - durch was auch immer - Dein Windows neu installieren musst, hast Du viel gewonnen, erst recht, wenn dabei deine Win-Partition nicht mehr startet o.ä. - alles schon erlebt!Du musst dann nur noch Dein Win neu installieren, ihm beibringen wo die eigenen Dateien stehen, und fertig ist.Noch besser ist, auch Programme auf einer eigenen Partition - besser noch auf einer zweiten Platte laufen zu lassen, hat Performancevorteile und wie schon oben angedeutet Sicherheitsvorteile.

Ist aber leider mit etwas Nachdenken und Disziplin bei der Installation neuer Programme verbunden. Diese Strategie fahren Erfahrene Win-User schon seit Jahren, weiß auch nicht warum sich das noch nicht weiter durchgesetzt hat.

Schöne Grüße, MM

Auf Dauer fährt man damit jedoch besser als alles auf einer Partition zu lassen.

Gegenfrage: Abgesehendavon, dass man diese "Operation" mittels GParted-Boot-Disk in 10 Minuten erledigen kann, frage ich mich warum Du das überhaupt rückgängig machen willst? Du kannst doch auf der zweiten Partion genauso Daten ablegen oder Programme und/oder Spiele installieren.

Für manche Zwecke ist das sogar sehr praktisch. Z.B. hast Du auf der ersten Partition dein Windows und unwichtige Daten (die sind nur durch das Anmeldepasswort geschützt - kann jeder Profi in 2 Minuten drankommen). Auf der zweiten Partition hast Du dann wichtige Daten und verschlüsselst diese Partition, auf diese Daten kommt dann niemals jemand der den Schlüssel nicht weiß. War nur ne Anregung! :-)

steffenhof 22.06.2011, 12:54

Wenn man eine Parttion verschlüsselt, sollte man den Schlüssel auf einen externen Datenträger speichern. Wenn Du das Windows aber irgend wann neu machst, ändert sich auch der Schlüssel und Du kannst nicht mehr auf die Partition zugreifen. Ich wäre also mit verschlüsseln von Partitionen vorsichtig.

Grüße, Steffen

0
raster280 23.06.2011, 20:31
@steffenhof

solange man den schlüssel besitzt lassen sich die daten wieder entschlüsseln, egal, was passiert

0

http://www.chip.de/downloads/Easeus-Partition-Master_32927259.html

Allerdings Vorsicht mit den Daten - denn bestehende Parionen rückgängig machen geht damit schon - aber es kann zu Datenverlusten kommen.

Also lieber ein Image der Platte ziehen, um notfalls die Daten wiederherstellen zu können.

Marco7Stgt 22.06.2011, 14:51

Warum nich gleich GParted? Unabhängig vom BS, bekannt und bewährt und kann das Gleiche!

0

Da geht leider garnichts, ohne dass man die ganze Festplatte formatiert.

:(

Kauf dir eine Externe Festplatte, überspiel alle Daten (Ausser Windows und sowas) und dann spiel Windows neu drauf.

onomant 20.06.2011, 23:58

Da geht leider garnichts, ohne dass man die ganze Festplatte formatiert

Sicherlich geht das.

0
MrMiffy0812 21.06.2011, 19:15

@dkdoemk43: Bitte genau informieren, bevor Du solche Unwahrheiten postest - natürlich geht das wie gewünscht, so wie in den weiteren Antworten beschrieben. Und zwar auch ohne formatieren, einfaches Hinzufügen der zweiten zur ersten Partition, diverse Tools dafür stehen bereit.

0

Was möchtest Du wissen?