Festplatte sinnvoll Partitionieren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich sollte man 2 Partitionen machen, eine fürs System+Programme und eine für alle Daten. Es gibt eigentlich keine (vernünftigen) Gründe für mehr als 2 Partitionen -> arbeite hier viel lieber mit verschiedenen Unterverzeichnissen.

Über die Grösse der Systempartition kann man diskutieren. Wenn du eine 1 TB Platte hast, dann würde ich zur Sicherheit 100 GB nehmen. Damit hast du genug Platz für sämtliche Optionen und genug Reserve (eine Partition sollte immer mindestens 20% freien Diskspace haben!). Für deine restliche Kapaziät ist es auch wenig relevant, ob das nun 920 oder 900 GB sind - ansonsten hättest du eh ganz andere Probleme :-)

Wenn du dir was wirklich Sinnvolles leisten willst, dann nimm eine 120 GB SSD fürs System und die 1 TB Platte für deine Daten. Das ist zurzeit die optimale Kombination!

eMGeWe 01.07.2013, 16:38

Diese Aufteilung kann ich nur empfehlen. Damit fahre ich auch seit einiger Zeit sehr gut und bin vollauf zufrieden.

0

Für die C-Partition sind 100GByte mehr als genug. Nur danach solltest nach der Installation folgendes machen:

Das ist alles für erfahrene User

Eingabeaufforderung mit der rechten Maustaste und als Administrator ausführen. Dort dism /online /cleanup-image /spsuperseded und Powercfg -h off eingeben.

Schattenkopien entfernen:

Eingabeauffordrung alsAdministrator ausführen. Da vssadmin list shadowstorage eingeben. Danach vssadmin delete shadows /for=c: eingeben.

Keine Schattenkopieren erstellen oder Platz beschränken

Systemsteuerung-> System-> Computerschutz-> Konfigurieren-> (Bei Windows7)

Arbeitsplatz Auf C rechtsklick Eigenschaften-> Algemein-> Bereinigen--> überall Häkchen machen. Systemdateien bereinigen und OK. Dauert sehr lange!!!

Eigene Dateien verschieben:

Am einfachsten geht es mit Freecommander (Sehr guter Ersatz für Windows Explorer Zwei Fenster Ansicht) Download bei

computerbild.de/download/FreeCommander-Portable-4801161.html

Dort gehst du auf C\Users\Dein Benutzername Dort findest du My Videos, My Music,, My Pictures, Personal (entspricht eigene Dokumente) . Ein Rechtsklick auf den Namen und bei Pfad veschieben und ein Ordner wählen.

In D musst du 4 Ordner anlegen Dokumente, Musik. Video, Bilder. Diese kannst du auch als Unterordner anlegen. Der Haupt-Ordner könnte z.B. Pauls Daten heißen.

Beispiel: Personal D:\Pauls Daten\Pauls Dokumente

Später kann der Ordner an dieser Stelle auch geändert werden.

Noch mehr Möglichkeiten gibt es in der Registry. Da es nur für erfahrene Benutzer zu geeignet ist, erkläre ich nicht wie die augerufen wird!

In der Registry kannst du auch noch andere Ordner / Dateien verschieben.

Proramme woanders installieren

http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=985

Unter Systemsteuerung Systemeigenschaften suchen. Dort Erweitert-> Umgebungsvariablen bei Temp TMP z.B. D:\WinTMP eingeben. Den Ordner WinTMP erstellen. Auch unter Erweitert-> Einstellungen-> Erweitert-> Virtueller Arbeitsspeicher. Bei C keine Auslagerungsdatei festlegen. Dann auf D eine Auslagerungsdatei festlegen.

Im Internetexplorer unter Extras-> Internetoptionen-> Browserverlauf Ordner verschieben.

Indizierung abschalten: Rechtsklick auf eine Partition Allgemein-> Indizierung Häkchen entfernen.

Diesen Ordner löschen: C:\Windows\SoftwareDistribution\Download

Eventuell Rechtsklick auf Papierkorb Eigenschaften-> Allgemein-> Laufwerk C: -> Dateien sofort löschen

Microsoft selbst verlangt für Windows 7 20GB aber ich persönlich würde bei 1TB 80GB für die Systempartition verwenden.

Ob du es weiter zerteilen willst musst du wissen - übersichtlicher wäre es auf jeden Fall und eine kleine Partition lässt sich schneller defragmentieren als eine große aber wenn du alle Partitionen auf einmal defragmentieren willst dauert es dann aber wieder genauso lange. Wenn du nen Defrag über Nacht laufen lässt ist es dir sowieso egal wie lang es dauert weil er eh fertig ist wenn du wieder am PC bis :D

Ich würde wohl eine extra Partition für Spiele / Programme und eine weitere für Filme / Musik / Downloads erstellen.

Blayk 01.07.2013, 16:27

Über Nacht defragmentieren is ja ganz nett... nur bei meinem jetzigen rechner (vollgestopft mit 800GB auf einer Partition) habe ich nach sage und schreibe 30 Stunden abgebrochen. Dass das so lange dauert könnte natürlich auch an Vista liegen..... Für Musik, Filme, etc. habe ich sowieso eine externe 2TB Platte.

0
eMGeWe 01.07.2013, 16:33
@Blayk

Ich hoffe, du defragmentierst nicht mit der Windows eigenen Defragmentierungsfunktion. Dann kannst du es nach meiner Erfahrung nämlich auch bleiben lassen. Allgemein profitiert der Defragmentierungsvorgang davon, wenn auf der Platte noch genügend zusammenhängender Freier Raum vorhanden ist. Dieser dient als Puffer, um die fragmentierten Datenpakete neu zusammenzusetzen, bevor sie an einem Stück an ihren neuen Ursprungsort gespeichert werden (ist jetzt sehr bildhaft formuliert) Windows macht das ohne Rücksicht auf die Nutzungsgewohnheiten der Daten. Probier mal von Defragmentierungstool von O&O.

0
lukesh 01.07.2013, 17:09
@Blayk

30 Stunden sind aber nicht normal.

Da wird irgendwas nicht richtig funktioniert haben. Selbst bei 800GB dauert ein normaler Defrag nie 30 Stunden. Da muss irgendwas den Defragmentierungsvorgang blockiert haben.

0

Um Zukünftig keine Engpässe zu haben, solltest du für die Systempartition 80 bis 100 GB einplanen. Den Rest kannst du eigentlich aufteilen, wie du willst. Spiele brauchen durchschnittlich immer mehr Festplattenplatz, also plane hier auch einen Puffer für die Zukunft ein.

Andererseits:

Wenn du hohe Performance haben willst, dann solltest du keine magnetische Festplatte wählen. Moderne SSDs liefern deutlich mehr Performance und müssen nicht formatiert werden ("dürfen" sie auch nicht, weil es die Lebensdauer verkürzt).

Für die Geballte Ladung Performance empfiehlt es sich mehrere SSDs als Raid 0 Verbund einzusetzen. Raid0 bedeutet, dass die beiden physischen Laufwerke als ein logisches Laufwerk funktionieren und bei Lese und Schreibvorgängen auf beide Festplatten gleichzeitig zugegriffen wird --> doppelte Geschwindigkeit (zumindest theoretisch).

Natürlich ist diese Lösung im Vergleich zu einer traditionellen magnetischen Festplatte sauteuer und technisch anspruchsvoll. Außerdem stehen im Fall eines Defekts weniger Möglichkeiten zur Verfügung, um die Daten zu retten.

Blayk 01.07.2013, 16:32

Da SSDs extrem Teuer sind macht das nur für die Systempartition Sinn. Daher will ich aus der HDD so viel rausholen wie möglich.

0
eMGeWe 01.07.2013, 16:35
@Blayk

du hast keine Angaben gemacht ob Geld eine Rolle spielt, deswegen wollte ich den Blick über den Tellerrand wagen^^

Nichtsdestotrotz kannst du statt einer 1TB Platte auch 2 500 GB Platten als Raid 0 Verband betreiben und hast dann auch die doppelte Geschwindigkeit, verglichen mit einer einzelnen Platte.

0

Was möchtest Du wissen?