Festplatte klackt und Prozessor macht Sirenengeräusch, was ist nur los?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuallererst: Backup machen mit REDO Backup Live CD.

In dem Zustand hättest du den PC niemals 2 Wochen weiter betreiben dürfen.

Schau als erstes welche Prozess für die Auslastung verantwortlich ist, wenn er wieder häult.. Taskmanager .. Prozesse...

Falls du da einen Virus - Übeltäter ausfindig machst, sollte das weitere Vorgehen klar sein. Reparaturinstallation oder Scan von Live CD aus oder neu aufspielen oder mit Leuten vom Trojaner Board die Scans durchgehen

Falls nicht kann es genauso gut auch an einer defekten CPU Halterung liegen oder Luft zwischen CPU und Kühler oder verstaubten Kühlrippen.

Erst mal die Temperaturen messen und dann reinschaun ob da alles i.O. ist...

Festplatte. Erst mal Festplattentest mit HDTune machen. Posten

Festplatten geben schon mal ihren Geist auf. Deshalb sofort Backup durchführen. Die kann jeden Moment ihen Geist aufgeben. Am besten neben Systembackup mit REDO uach ein Datenbackup machen.

wo bekommt man denn die redo backup cd? was kostet die?

wie kann man ein backup ohne die cd machen?

0
@miimiimiimiimii

@mimmi

Freeware http://www.chip.de/downloads/Redo-Backup-and-Recovery_43569732.html

Ideal um die Systempartition zu sichern, so dass sie so wie sie ist wieder hergestellt werden kann - das geht nur mit CD sauber.. ("Systembackup")

Ansonsten kannst du auch ein "Datenbackup" machen. Dabei sicherst du nur deine Daten. Das geht natürlich vom laufendem System aus. Dazu gibt es Hilfstools wie Dir Sync oder aber echte Synchronisations-Programme von denen ich aber abrate. Die sind k.acke.

0
@Gegengift

hmm. versteh ich nicht ganz. das programm lad ich mir runter und brenns auf cd. soweit ok. aber die daten passen ja nicht auf die cd? wie kann er dann was wiederherstellen, wenn der comp kaputt geht?

(sry, bin sehr unbedarft bzgl. computerzeugs)

0

Falls nicht kann es genauso gut auch an einer defekten CPU Halterung liegen oder Luft zwischen CPU und Kühler oder verstaubten Kühlrippen.

das kann sogar sehr stimmen. Ich habe tatsächlich mal den Lüfter und den Kühlkörper abgebaut um alles komplett zu reinigen und beim zurückstecken ist ein Pin der Halterung des Kühlkörpers gebrochen, weil das so eine dämliche einrastfunktion im Mainboard hatte. Hab das einem Freund gezeigt, der beruflich PCs repariert und mit dem haben wir das wieder gerichtet. Seitdem putz ich den Lüfter und den Kühlkörper nur grob mim staubsauger ab und ohne ausbauen.

Falls das doch ein virus sein sollte, hat jemand nen sicheren tipp, wie man sein pc viren-frei halten kann, denn das wäre jetz der bestimmt 20igste virus weshalb ich die festplatte nochmal formatieren durfte! Hab die Festplatte ja erts vor 1 1/2 monaten formatiert und wieder Windows XP draufgehauen, weil ich da nen virus hatte, der meiner registry einträge gelöscht hat, sodass ich keine .exe'n mehr ausführen konnte.

0
@Drakkari

Also hab seit keine Ahnung 5 Jahren keinen Virus mehr gehabt. Hab Freeware Avira Antivir. Win 7 Antivir hab ich deaktiviert (sollte man)...

Ich hoffe du hast beim Einbau die Wärmeleitpaste erneuert?

Aber auch da können sich Luftbläschen einschließen, die dann isolierend wirken.

Und ein fehlender Clip - da kann keine Kühlleistung mehr funktionieren. Kühler muss hart und plan auf der CPU liegen ...

0
@Gegengift

naja das hat jetzt aber auch gute 4 monate nicht geschadet, das problem ist jetzt erst seit 2 wochen aufgetaucht.

Wenn der Prozessor damals schon keine Kühlung erhalten hätte, hätte es doch damals schon mim Heulen angefangen.

0
@Drakkari

Nä. Mal angenommen die Wärmeleitpaste hat die CPU zusammengehalten, dann kann es gut sein das durch öfteres schmelzen und festwerden der WLP der Halt irgendwann weg war.. Oder halt ein Stoß. Arbeite einfach ab was ich gesagt hab und du wirst den Fehler finden. Ein fehlender Clip - das kann unmöglich lange gut gehen.

0
@Gegengift

darf ich mal fragen, welche temperaturen ein CPU normalerweise aushalten muss? Ich hab antivir grade an, und er heult komischerweise nicht! hab mir jetzt HD Tune und SpeedFan runtergeladen. HD Tune zeigt an, dass die Festplatte 39° hat und Speedfan, dass mein System 30°, CPU 75°, AUX 50°, HD 39° und Temp1 78° Grad Celsius hat.

Weiß bei Speedfan aber auch nicht, wie man den Lüfter hochstellen kann. Ah jetz fängts an zu heulen! bei CPU 76° Grad und im Task Manager sind die einzigen Prozesse die CPU Zeit beanspruchen der Leerlaufprozess und die avscan.exe

0
@Drakkari

Doch wie sieht es unter Vollast aus? Wenn 76° Idle dann wird es brutal unter Last..

Intel setzt die maximal vertretbare Temperatur für den Pentium 4 bei 70° fest. Das heißt du bist im Idle schon drüber was unter Last nicht erreicht werden darf. Und unter Last dürfte der Wert noch mal in die Höhe schnelen. Ich vermute dass dein Intel 90° nicht lange überleben wird. Falls sogar noch drüber, ist es reines Glück und nur noch eine Frage der Zeit bis er abschmiert.

Teste es halt mal. Stopp den Test aber rechtzeitig. Es dürfte ganz einfach sein beim Pentium, in dem du ein Video konvertierst der so was - da bist du dann auf Volllast.

0
@Gegengift

Oh mann ich seh schon, ich komm nicht drum herum mir was neues zu kaufen. Hoffentlich kann man die Halterung des Kühlkörpers einzeln kaufen.

0
@Drakkari

Tät ich nicht. Vielfaches an Leistung kostet gebraucht bei Ebay nur ca. 80€... Dafür bekommst nen schönes 2 Kerner System das geschmiert läuft für Inet, Office und Co.... Ist halt gut wenn man sich n bissi auskennt bei Ebay von der Hardware her..

0
  1. Mal in der Systemsteuerung - Energieoptionen auf "Volle Leistung" umstellen. Es könnte sein das sich deine Festplatte ab- und wieder anschaltet, daher das klacken. Denke aber eher das sie bald kaputt geht (Altersschwäche^^)

  2. PC aufschrauben und mal die Lüfter reinigen.

Also ich bedanke mich für all die vielen liebgemeinten Antworten die ich hier bekommen habe. Für die Leute die das selbe Problem hatten wie ich und deswegen auf diese seite gekommen sind eine antwort wie ich in meinem fall verblieben bin:

Vergesst es, euer PC hat seine zeit bereits übern Buckel der ist hinüber. Ich hab alles versucht was die Leute hier beschrieben haben und nix hat geklappt. Der PC hat im nachhinnein einfach von alleine angefangen mim Sirenengeheul und ist dann nach belieben einfach ausgegangen. Auch die Festplatte is am Ar*** die Daten sind futsch.

Hab mir nen neuen 1200 euro PC gekauft, der sollte es jetzt wieder mindestens 10 jahre bringen^^

Die Temperatur ist zu hoch, eindeutig. Normalerweise altert die Wärmeleitpaste nicht so schnell. Falls du den Kühler abnimmst und die alte Paste entfernst, so musst du neue Paste draufmachen. ACHTUNG nur ganz wenig!!! Es darf nur ein Hauch drauf sein. Versuchen, mit dem Kühlköper zu verreiben.

Um noch gut mit deinem Rechner weiter zu betreiben, solltest du dir Linux draufmachen. Ubuntu oder Linux Mint. Ist alles kostenlos mit zig Programme.

Ich steh nicht so auf Linux, hab mal Gnome draufgehabt, aber da funktioniern die ganzen Windows Programme wie Office etc. nicht. Und Wine hat auch nicht alle Windows Programme.

Aber Pro wäre dann natürlich, dass ich nie wieder Probleme mit Viren hätte ;D

Und mit der Kühlpaste dürfte bissl schwer werden, weil die halterung für den Kühlkörper (der ist ja über die halterung an dem Mainboard festgesteckt), ist teils gebrochen. wenn ich jetz neue kühlpaste draufmache, dann könnte das Problem auftreten dass ich den Kühlkörper nicht mehr am Mainboard festkrieg, und dann ging der schuss nach hinten los.

0

dein pc ist sehr alt intel pentium ist bestimmt ein singelcore kauf ein neues pc z.b intel core i5 die sind gut die kosten ungefahr 500 euro im saturn du kannst auch monatlich 30 euro bezahlen mit 0% zinsen

ich weiß dass er alt ist, wenn ich das geld hätte hät ich mir schon längst einen neuen selbst zusammen gestellt. Aber ich mach ne schulische Ausbildung die mich 400 euro im monat kostet, und genau dahin fließt mein ganzes geld.

0

Was möchtest Du wissen?