Festplatte formatiert, RÜCKGÄNGIG MACHEN!

9 Antworten

Wirst wahrscheinlich Pech haben. Es gibt zwar Datenrettungsprogramme, die unter seltenen Umständen was retten können, die aber sollte kein Laie benutzen da man damit zu viel und zu einfach was kaputt machen kann, also teilweise Daten endgültig nicht mehr wiederherstellbar sind. Es gibt auch Datenrettungsfirmen, die aber extrem viel Geld verlangen.

Diese Wiederherstellungsprogramme sind genauso einfach zu bedienen wie ein Browser oder ein Mediaplayer, wie du damit was kaputt machen willst, erschließt sich mir nicht ganz...

0
@user2497

Beispielsweise, indem man versucht solche Progrämmchen direkt auf der Festplatte zu installieren wo man was retten will.

0
@nex4k

Ohne funktionierende Partitionstabelle möchte ich dich gerne ein System von der Platte booten sehen, um ein Programm auf dieser zu installieren.

Mit funktionierender Partitionstabelle ist das ganze Unterfangen ungefährlich möglich, aber absolut nicht zielführend, weil er entweder seine Partition bereits wieder überschrieben hat, dementsprechend ist das nichts wieder herzustellen, oder aber, er hat seine ursprüngliche Partition wieder herstellen können, und dann dürfte sich auch sein Problem erledigt haben.

0

Probiere es mit Recovery-Software! ... Computerladen zur Datenrettung wird bei solchen Mengen (200gb) ziemlich teuer. Da musst du dir überlegen, ob dir die Daten den Preis wert sind.

Solange du nicht formatiert hast, musst du einfach nur die ursprüngliche Partitionstabelle wieder herstellen, d.h. jetzige Partitionen löschen und wieder zurück zum Ursprungszustand.

Das richtet sich aber stark danach, was du zum partitionieren benutzt hast. Wenn die Platte schon formatiert ist, kannst du ein Programm zur Datenwiederherstellung drüber laufen lassen, aber alle Daten wirst du nicht wiederbekommen, wenn da überhaupt noch was zu machen ist.

Es gibt tools, die Partitionstabellen wiederherstellen, du kannst ja mal google danach befragen.

Daten von USB-Stick nach Formatierung (evtl. Überschreibung) wiederherstellen?

Guten Tag,

ich bin auf die glorreiche Idee gekommen meinen PC neu aufzusetzen. Dazu habe ich mit dem Windows Media Creation Tool einen "bootfähigen USB-Stick" erstellt. Dummerweise habe ich dabei vergessen, dass all meine Schulsachen auf diesem USB-Stick gespeichert waren. Logischerweise wurden sie gelöscht, da der USB-Stick formatiert wurde.

Anschließend habe ich versucht, die Daten mithilfe von Recuva und PhotoRec wiederherzustellen - erfolglos: Diese Programme finden die wichtigen Sachen von der Schule nicht sondern nur uralte Lieder. Heißt das, dass meine Schuldateien überschrieben wurden, und sie endgültig verloren sind? Oder gibt es eine Lösung?

Danke im Voraus

P.S.: Ja ich weiß, ich hätte die Dateien sichern müssen. Aber hätte, hätte Fahrradkette...

...zur Frage

Fernseher der NTFS Festplatten abspielt?

Will mir einen TV zulegen der meine festplatte erkennt und die Filme abspielt.

Wie erkenne ich ob der die NTFS Format Festplatte abspielt?

...zur Frage

externe Festplatte formatiert, Daten wiederherstellen

habe eine externe Festplatte 1TB welche per USB an meinem Laptop mit Windows 8.1 dranhängt. Auf der Festplatte sind Bilder, Filme etc. ca no 250GB waren frei an Speicherplatz. Benutze die Festplatte auch als File History Speicher (Dateiversionsverlauf) und ein Recovery-Image vom C:\ war drauf.

Ich wollte ein Systemwiederherstellungslaufwerk erstellen. Da ich keinen USB Stick zur Hand hatte der im Minimum 32GB Platz frei hat, wollte ich eine 40GB grosse Partition auf der Festplatte erstellen mit der Windows Datenträgerverwaltung (rechtsklick>Volume verkleinern (ja ich dachte wirklich ich könne so eine Partition erstellen)). Hat auch soweit funktioniert, Partition mit 40GB erstellt, Buchstabe "Z" zugewiesen und schnellformatiert. Beim erstellen des Wiederherstellungslaufwerk konnte ich dann auswählen: Laufwerk G:\ (Name: Backup) oder Laufwerk Z:\ (Name: Restore).

Ich habe "Z" ausgewählt und bestätigt, hat dann angefangen zu schreiben.

komisch war, dass er mir dann mein G:\ geöffnet hat und das war leer. Im "Arbeitsplatz" war es auch nicht mehr vorhanden. Also in der Datenträgerverwaltung geschaut "freie Partition" mit über 900GB platz darauf. schonmal nicht gut.

Somit also das erstellen des Wiederhestellungslaufwerks abgebrochen, und die freie Partition neu erstellt da ohne Partition auch kein Zugriff möglich ist. Somit ein H:\ erstellt ohne Formatieren. jedoch kann man ohne Formatieren nicht zugreifen. Somit also das neu erstellte Z:\ gelöscht, das H:\ auch gelöscht, und ein neues H:\ erstellt mit schnellformatieren.

Recuva's Tiefenscan http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html läuft nun bei 10% Phase 1/3, Restdauer 7h (88 Dateien bisher gefunden).

Wie gross ist die Chance auf nen brauchbaren Restore der Dateien?

Danke für Tips.

...zur Frage

Warum lässt sich High Sierra nicht auf eine FAT32 formatierte Festplatte kopieren?

Hallo,

Ich möchte das Betriebsystem High Sierra auf eine externe Festplatte kopieren um es auf einem anderen iMac zu booten. Dort ist 17 GB noch verfügbar, das Betriebsystem hat nur 5,19 GB. Ich bekomme die Fehlermeldung, dass es für das Volumenformat zu groß ist. Muss ich die Festplatte irgendwie anders formatieren oder warum erkennt er nicht, dass genug Speicherplatz vorhanden ist?

...zur Frage

Ich kann meine Festplatte vom Laptop nicht auf NTFS Formatieren?

Hallo Community,

Ich hätte da mal eine Frage und zwar ich hab mir das Programm "Gparted live 32bit" Heruntergeladen und dann auf eine CD gebrannt um meine Festplatte zu NTFS Formatieren und dann Windows neu Installieren aber das Problem ist jetzt dass es auf NTFS nicht formatieren will. Aber auf FAT32 geht es komischerweise.

Ich bitte um Rat oder Vorschläge weil ich benutze das Programm kaum und daher hab ich nicht so viel Erfahrung.

...zur Frage

Wie konvertiere ich eine externe Festplatte mit FAT32 in NTFS Format ohne Datenverlust?

Hallo!

Ich moechte meine externe HDD von Fat32 auf NTFS konvertieren. Das soll ja problemlos und vor allem ohne Datenverlust moeglich sein, mit dem befehl convertLaufwerkbuchstabe: /fs:ntfs

Dann soll ich aber beim Vorgang den Namen des zu konvertierenden Volumens eingeben. Kann mir da jemand auf die Spruenge helfen? Verstehe nur Bahnhof.

Danke

Gruss siebez

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?