Festnetz-Nr. in bestehenden Vertrag übernehmen - möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Rambser1980,

als erstes interessiert mich, bei welchem Anbieter ihr seid, also bei welchem du mit deinem Anschluss bist und welcher Anbieter momentan bei deinem Vater vorhanden ist.

Solltet ihr bei uns, der Deutschen Telekom Kunde sein, dann geht das leider nicht, weil die Vertragspartner nicht übereinstimmen und eine Vertragsübernahme im Festnetzbereich nicht möglich ist.

Viele Grüße Rebekka H. von Telekom hilft

Hallo Rebekka,

mein Vater ist bei NetAachen und ich bin bei Vodafone. Ich denke, die einzige Möglichkeit das hinzubekommen wird sein, dass ich seinen Vertrag auf mich umschreiben lasse - meinen Vodafone Vertrag kündige und wenn bei mir Vodafone nicht mehr existiert, seinen Vertrag auf meine Adresse umschreiben lasse (wie bei einem Umzug).

Viele Grüße Mark

0
@Rambser1980

Hey Mark,

danke für die Info. Puh, ob das so möglich ist, da bin ich überfragt, sorry. Theoretisch schon. Allerdings kenne ich die Richtlinien des von dir genannten Anbieters nicht. Aber wenn eine Vertragsübernahme machbar ist, sollte es klappen. Aber alles ohne Gewähr. :o)

Ich drücke dir die Daumen.

Viele Grüße Rebekka H. von Telekom hilft

0

Hallo Rambser1980, das kommt auf den Anbieter an, sollten beide Verträge beim gleichen Anbieter sein, könnte es evt. möglich sein. Mit Ihrem Anbieter sprechen und evt. Rufnummer - Portierung anstoßen, aber bitte klären, da jetzt ihr Vater der Inhaber ist und es da wohl vom Namen einen Unterschied gibt. Auch wenn Ihr Vater gekündigt hat kann die Rufnummer erst nach ca. 90 Tagen neu vergeben werden. Mein Vorschlag mit Ihrem Anbieter sprechen und das ganze erklären evt. ist es möglich.

Was möchtest Du wissen?