FESTES HEADGEAR! S.O.S.!

6 Antworten

Was meinst du mit, was soll ich jetzt tun. Also Zähne putzen musst du natürlich nach wie vor, dann kriegst du bestimmt auch die Essensreste weg. Ich hatte auch mal einen festen Headgear. Die ersten drei Monate war es voll Horror. Ich trug den Headgear zunächst nur zu Hause und ab und zu in der Schule. Mein Kieferorthopäde wollte aber, dass ich ihn mindestens 20 Stunden am Tag trage, er stattete meinen Headgear mit solchen Modulen aus, die ihm erlaubten meine Tragzeiten zu kontroliieren. Drei mal hat er mich dann ermahnt ich solle die geforderten Tragzeiten einhalten. Nach dem dritten mal vereinbarte er mit meiner Mutter, dass er mir den Headgear fest montiert. War ein ziemlicher Schock als ich nach dem Besuch beim Kieferorthopäden, den Aussenbogen nicht mehr aus dem Mund bekam. Ich fühlte mich ständig beobachtet, war ja wahrscheinlich auch so. Und all die dummen Sprüche. Ja es war echt Horror. Aber es half nichts, das Ding war echt fest an meine Backenzähne gemacht, da konnte ich dran reisen und ziehen wie ich wollte, raus kriegen war nicht möglich. Besonders schlimm fand ich den Headgear beim Kunstturnen. Wir trugen meist nur unsere Turnanzüge weil unsere Trainerin meinte wir gewöhnen uns so besser an die Situation an den Wettkämpfen, wo wir ausser unsere Turnanzüge nichts anhaben durften, also keinen Slip der eventuell zum vorschein kommen könnte, und ausser den Mädchen mit den grossen Busen trugen die meisten auch keinen BH. Nur ich trug neben dem Turnanzug eben noch meinen Headgear, mit Kopf- und Nackenband. Das war echt nicht lustig, als ich den Kampfrichtern erklären musste, dass ich meinen Headgear nicht ausziehen konnte. Die meisten wollten mich erst nach einer längeren Diskussion starten lassen. Passiert ist nie was, mein Kieferorthopäde hat mir extra so einen Aussenbogen mit speziell festen Drähten montiert, da konnte eigentlich gar nichts passieren. Ich war fast 19 als ich den Headgear dann entlich los wurde. Natürlich erst nach dem ich meine Ausbildung im Verkauf begonnen habe. Ihr könnt auch ja selber denken, wie ich mich fühlte, als mir mein Kieferorthopäde zum Beginn der Ausbildung sagte, ich müsse anders als zunächst erhofft meinen Headgear noch mindestens zwei Jahre lang tragen. Denn der Behandlungsfortschritt sei nicht so wie erhofft, und um nichts zu riskieren, lassen wir den Headgear fest montiert, schliesslich sei meine Bereitschaft die Tragzeiten einzuhalten ja nicht besonders gut gewesen. Ja danke, also jetzt auch noch in die Berufsschule mit dem Ding.

Wie haben die dich genannt

0

Hi Lorenor, hast den headgear heute bekommen und etwas essen können? Als ich meinen bekommen habe hat dass so weh getan das ich erstmals nur flüssiges essen konnte. Zum Zähne putzen benütze ich eine elektrische Zahnbürste. Finde es geht besser als mit einer einfachen Bürste. Ich habe auch so kleine Bürsten um zwischen den Zähnen zu bürsten (sehen aus wie mini Flaschenbürsten aus). Damit kann man auch sehr gut hinter dem Draht der festen Zahnspange putzen und auch hinter dem Gesichtsbogen. Braucht halt ein bisschen Geduld da es eben länger dauert. Ich brauche 15 min zum Zähne putzen. Wie lange sollst du den headgear haben? viel Glück

3 jahre

0

Du solltest dringend den Kieferothopäden das sagen,damit er dir helfen kann. lg :)

Auf jeden Fall immer gut putzen. Sonst sind die Zähne zwar greade, aber voller Karieslöcher. Ganz hilfreich ist ein Interdental-Kit, mit kleinen Bürsten für die zusätzliche Reinigung zwischen den Zähnen und den Metallteilen.

Die Frage ist vom 18.12. ! Da stimmt was nicht!

0

Ich nehme mal an das ist ein Fake, dann feste Headgears gibt es zumindest in Deutschland nicht, denn damit wird der Tatbestand der Körperverletzung erfüllt. Geh zum KFO und sage ihm er soll ihn herausnehmbar einsetzen. Ansonsten kannst du Ihm damit drohen ihn wegen Körperverletzung an zu zeigen.

Was möchtest Du wissen?